Der Steckbrief von Lilith Sullivan

Nach unten

Der Steckbrief von Lilith Sullivan

Beitrag von Lilith Sullivan am So 20 Aug 2017, 12:07

Name: Sullivan
Vorname: Lilith
Alter: 26
Herkunft Shaemoor
Magiestufe: 6


Lilith Sullivan kam aus einfachen Verhältnissen, ihre Mutter betrieb eine art Apotheke und war bewandert was Wissen über Heilkräuter anbelangte. Sie lebte bis zu ihrem 17. Lebensjahr in Shaemoor und musste dann fliehen, denn es ging das Gerücht um ihre Mutter wäre eine Hexe und machte ihr Kurzer Hand den Prozess. Nachdem Lilith eine kleine Grabstätte für ihre Mutter angelegt hatte kehrte sie dem Dorf für eine lange Zeit den Rücken und zog durch ganz Tyria.

Auf ihrer Reise durch Tyria entwickelte Lilith eine Vorliebe für längst vergessene Orte, Ruinen und altes Wissen. Sie hatte den Wunsch Magierin zu werden. Später lernte sie Katelyn Cousland kennen und beide kamen zur Abtei Durmand wo Lilith ihre erste Mentorin Vanessa Vessalius kennenlernte. Doch ganz zum Anfang sah es wohl so aus als wäre sie nicht dafür bestimmt eine Magierin zu werden, sie zeigte keinerlei magische Begabungen noch die Veranlagung dafür. Doch schließlich schaffte sie es unter der strengen Hand von Tom De Laurentis ihre magische Begabung freizusetzen.

Nachdem sie die einfachsten Grundlagen der Magie erlernt hatte musste Lilith ihre Ausbildung in der Abtei abbrechen und zog imt Kate erneut los. In der Zeit in der Lilith und Kate durchs Land zogen übte und verfeinerte sie ihre Magischen Fähigkeiten immer weiter, sie wurde immer besser und ehrgeiziger.

Als einige Zeit verging kam Lilith an das Grab ihrer Mutter und vernahm den Ruf der Hexe. Die junge Magierin schloss sich Josmine an und erlernte einige der Hexenschulen und quälte daraufhin Kate ins unermessliche. Doch das war nicht genug für die junge Hexe, Kate zu Quälen reichte ihr nicht. Lilith machte Kate regelrecht fertig und zeigte dadurch ihre gesamte Grausamkeit. Die Zeit als Hexe war das dunkelste Kapitel in ihrem Leben, sie hatte viel leid und schmerz verbreitet und suchte nach noch mehr Macht. Als Josmine verschwand schaffte es Lilith sich wieder zu besinnen, ihr wurde klar was sie getan hatte und versuchte alles um das geschehene wieder gutzumachen.

Es zog wieder viel Zeit ins Land ein als Lilith von den 6 Büchern der Götter erfuhr, sie waren fast so alt wie die Welt selbst und in innen war der der Anfang aller Dinge niedergeschrieben, der ursprung der Magie und vieles mehr. Sie machte sich auf die Suche nach den Büchern und konnte diese auch ausfindig machen. Jedoch gab es noch 3 weitere Bücher, die von Abaddon, Menzies und Dhuum. Tywin entwendete lilith die 6 Bücher und beschwor damit in Götterfels Menzies herbei. Lilith setzte alles daran um die Bücher zurückzukriegen und stieß in ihnen auf den Begriff Frostbringer.

Als Lilith von Vanessa die Prüfung zur 6. Stufe der Magie abgeschlossen hatte, machte sie sich auf die Suche nach der Waffe Frostbringer. Zusammen mit Alistair schaffte sie es schließlich den Aufenthaltsort zu finden. Doch fand sie keine Waffe vor, nein sie fand einen gewaltigen Eiskristall vor, welcher sich als das Herz von Joramund dem Frostbringer herausstellte. Aber sie waren dort nicht alleine, Tywin war ihnen gefolgt und sorgte dafür das Lilith vom Herzen Joramunds verschlungen wurde. Das Herz verwandelte sie in einen Frostbringer, das Herz selbst formte die Waffe Frostbringer in welcher der Geist und die Erinnerungen des Drachen Joramund der Frostbringer immernoch schlummern. Tywin erklärte Lilith dass er dafür verantwortlich war, dass sie zur Hexe wurde und nun eine Frostbringerin sei, jedoch erwähnte er nicht für welche Zwecke er Lilith missbrauchen wollte.

Als Araja die Gruppe in die fernen Zittergipfel führte, stieß Lilith das erste mal auf die anderen Frostbringer. Sie nutzte die Macht von Joramund dem Frostbringer und schickte einen großteil der Frostbringer schlafen. Als die Gruppe schließlich wieder zurückkehrte und Rachel besiegte, ging sie mit den anderen in den Dschungel um Abaddon zu töten. Was ihnen unter großen Verlusten auch gelang. Nachdem der gefallene Gott getötet worden war, beschloss sie ein leben im Exil zu fristen. Die Frostbringerin zog sich in einen abgelegenen Teil der Zittergipfel zurück, studierte dort weiterhin die Magie und schrieb ihre Ergebnisse nieder. Allerdings hatte sie die Rechnung ohne die Seelenlose Araja gemacht. Sie bat Lilith dem Rat der Kaiserin als vertreter der Norn beizutreten und die von den Toten zurückgekehrte Vanessa als kaiserin abzusetzen. Lilith setzte die Absetzung von Vanessa erfolgreich durch und wurde daraufhin selbst zur Kaiserin gewählt.

Ihre Waffe:


Die Axt Frostbringer

Man sagt in der Axt Frostbringer schläft der Geist von Joramund, jenem Drachen welcher mit seinem Titel der namensgeber für diese Spezies ist. Die Magie dieser Axt ist so mächtig, wenn sie sich mit ihrem Maul in ihr Opfer verbeißt überträgt sie die Magie Joramunds und verwandelt das Opfer ebenfalls in einen Frostbringer.

Da Liliths ihre Kraft hauptsächlich aus der Frostbringermagie besteht, und die Axt aus magsichem Eis besteht kann sie die Axt jede erdenkliche Form annehmen lassen. So kann sie die Axt in einen Bogen, ein Langschwert oder in eine völlig andere Waffe umwandeln. Jedoch bevorzugt sie meist die Axt oder das Großschwert.
avatar
Lilith Sullivan
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 08.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten