Hoelbrak

Nach unten

Hoelbrak

Beitrag von Evander am Do 14 Sep 2017, 10:49

Evander hatte die Füße überkreuzt auf den Tisch vor sich gelegt und neben seinen Füßen stand ein Humpen mit Starkbier. Mit verschränkten Armen döste der Kommandant der Nachtwache vor sich hin. Die Reise nach Hoelbrak hatte an seinen Kräften gezerrt. Das Feuer im Kamin knisterte gemütlich vor sich hin, hier in dieser Taverne ließ es sich gut aushalten und das Essen war auch nicht schlecht gewesen. Nicht weit weg von ihm standen Durin und Dorin auf einem Tisch und machten Musik für die Tavernengäste. Durin spielte auf seine Geige und sang dazu ein lustiges Sauflied, während Dorin mit seiner Bodhrán den Takt dazu trommelte. "Ich hatte nicht erwartet dich hier zu sehen Evander. Warst du nicht auf einer Mission unterwegs?", hörte Evander aus der ferne, er blickte verschlafen auf und erblickte Raven. "Raven?", murmelte Evander und gähnte leicht. Er musste erst einmal wieder richtig wach werden, dann setzte er sich richtig hin und sein Ziehonkel nahm ihm gegenüber Platz. "Was führt ein Ratsmitglied wie dich hier in diese Taverne?" fragte der Schwarzhaarige etwas verwundert.
avatar
Evander
Ritter
Ritter

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hoelbrak

Beitrag von Raven Umber am Do 14 Sep 2017, 11:04

Raven stellte zwei Humpen mit Starkbier und zwei Schüsseln mit Essen auf den Tisch vor sich ab, dann nahm er Platz und schob jeweils eine Schüssel und einen Humpen Evander rüber. Dieser bedankte sich und begann sofort mit dem Essen. Der Norn brach sich etwas Brot ab, tauchte dieses in die Bratensoße und biss davon ab, dann nahm er einen Schluck vom Humpen und erwiederte: "Na hör mal darf ein Norn nicht mehr eine Taverne besuchen? Außerdem solange ich meine Arbeit mache, störts hier doch sowieso keinen." Er biss ein stück vom Braten ab und wischte sich mit dem Handrücken den Mund ab, dann lehnte er sich vor und sprach etwas leiser: "Es gibt da etwas das du wissen solltest Evander, die Kaiserin hat sich seit einigen Tagen vollkommend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Keiner weiß warum oder weshalb. Als ich sie das letzte mal sah, hat sie schon sehr mitgenommen und müde gewirkt. Irgendwas ist faul, ich sags dir. Ich wette das hat etwas mit ihrer Axt zu tun. Ich hab ihr damals gesagt, es wäre keine gute Idee diese Axt zu suchen. Aber sie hat ja nicht auf mich gehört." Dann spießte er eine Kartoffel auf und verschlang sie mit einem Bissen, dann blickte Raven zu den beiden Brüdern. Durin hatte begonnen mit einer hübschen Norn zu tanzen und spielte weiter fröhlich auf seiner Geige weiter, während Dorin die Menge weiter mit ermunterte mitzutanzen. "Nun die wissen zumindest wie sie Stimmung machen.", schmunzelte Raven leicht.
avatar
Raven Umber
Schuhputzer
Schuhputzer

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 20.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hoelbrak

Beitrag von Evander am Do 14 Sep 2017, 11:23

Evander nahm einen Schluck aus seinem Humpen und sah dabei Raven an, dann stellte er ihn weg und erwiederte: "Sie hat sich seit Tagen zurückgezogen? Das sieht ihr ehrlich gesagt gar nicht ähnlich. Andererseits wenn ich daran denke wie die meisten aus dem Volk über sie schimpfen und sie verachten." Bei den letzten Worten formte er seine rechte Hand zu einer Faust. "Nun ich bin sowieso auf den weg Löwenstein, ich wollte dort meinen Bericht abgeben....", seufzte Evander. "Wo wir gerade bei Berichten sind, du bist ganz alleine hier? Wo sind deine Männer mit denen du losgezogen bist?", fragte Raven etwas überrascht. Der Kommandant lachte etwas verbittert auf und fügte hinzu: "Ich bin mit 300 Mann losgezogen um die Wurzel des Übels zu finden. Weit oben im Norden des Eisklamm-Sunds haben uns die Frostbringer aufgelauert. Ich bin der einzige Überlebende, es war eine Schlacht denn das hätte bedeutet, wir hätten eine faire Chance gehabt. Nein es war das reinste Schlachtfest, meine Männer wurden regelrecht niedergestreckt." Er zeigte auf seine beiden Wegbegleiter erzählte weiter: "Die beiden dort drüben, Durin und Dorin haben mich gefunden. Auf dem Rückweg hier her haben uns abermals Frostbringer angegriffen nur diesmal ist es mir gelungen 2 zu töten. Ich bin jedoch dabei verletzt worden." Dann zeigte er auf seinen Verband und aß noch ein bisschen weiter.
avatar
Evander
Ritter
Ritter

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hoelbrak

Beitrag von Raven Umber am Do 14 Sep 2017, 11:46

Raven lehnte sich etwas zurück und lehrte seinen Humpen und knallte ihn auf den Tisch: "MEHR BIER SCHANKMAID!!!" "HOL DIR DEIN BIER DOCH SELBER UMBER!!", brüllte eine kräftige Frauenstimme zurück. Raven fing an kräftig zu lachen und deutete in die Richtung aus die, die Frauenstimme gebrüllt hatte: "So ein Weib brauchst du Evander, eine die weiß wo es langgeht." Er klopfte seinem gegenüber auf die schulter: "Das mit deinen Männern tut mir leid, sie waren bestimmt loyal und im Herzen gut. Wenn ich etwas für dich tun kann lass es mich wissen." Evander nickte: "Danke ich weiß dein Mitleid zu schätzen. Und? Was wirst du jetzt tun?"
Raven stand auf und streckte sich: "Nun ich werd mir jetzt diese Schankmaid schnappen." Dann marschierte Raven lachend davon.
avatar
Raven Umber
Schuhputzer
Schuhputzer

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 20.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hoelbrak

Beitrag von Menzies am Fr 15 Sep 2017, 00:03

Er setzte sich Evander gegenüber, verschränkte seine Finger in einander und legte seinen Kopf auf diesen ab. Menzies blickte Evander lang und eingehend an: "Du kannst deine Pistole wieder wegstecken, ich bin nicht als dein Feid hier." Evander hatte unter dem Tisch eine Pistole gezückt und fragte: "Warum sollte ich das tun?" "Weil ich hier bin um mit dir zu sprechen und nicht um mit dir zu kämpfen. Ich bin nicht wie Tywin der durch blanken Hass handelt. Auch wenn dies sein Körper ist. Und ich denke du würdest nicht wollen, dass dem Körper deines Sohnes etwas passiert." Menzies merkte wie Evander langsam seine Pistole wieder wegsteckte.

"Gut, da du jetzt zur Vernunft gekommen bist..." Er sah rüber zu den Brüdern und dann zu Raven der kräftig mit der Schankmaid flirtete. "....können wir ja nun reden. Raven wird dir sicher schon gesagt haben, dass sich Lilith von der Öffentlichkeit zurückgezogen hat. Aber das ist nicht unbedingt das, was dir Magenschmerzen bereiten sollte. Das Königshaus Phylakterium stellt eine Armee auf um gegen die Kaiserin zu marschieren." "Du lügst!", hielt Evander dagegen. Menzies lächelte als hätte er genau diese Antwort erwartet. "Du siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht.... Ich habe diese Information von einer sehr zuverlässigen Quelle erhalten." Evander blickte nachdenklich ins Feuer und begann langsam zu sprechen: "Selbst WENN diese behauptung stimmt... wie soll ich allein eine ganze Armee zurückschlagen?" Menzies nahm einen schluck Wein zu sich: "In dem ich dich mit neuen Kräften versorge. Entsage Balthasar und werde mein Avatar." Er grub einen Ring aus und hielt ihn Evander hin. "Dies ist der Ornsteinring, ein magischer Ring der durch das Anlegen seine Kräfte entfaltet. Keine Kräfte mehr du versiegeln müsstest, du kannst jederzeit von ihnen gebrauch machen und ich würde dir stehts mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ich frage dich, wo war Balthasar als deine Frau starb, als deine Tochter starb, wo war Balthasar als du seine Hilfe gebraucht hast. Weißt du was passiert wenn du stirbst? Deine Seele wird mit denen jener vermischt die vor dir den Schlund Balthasars trugen. Natürlich kannst du dann deine Weisheit mit dem nächsten Träger teilen, aber letztlich bist du gefangen und wirst nie den wahren Seelenfrieden verspühren. Und warum? Weil Krieg immer nur verschlingt und nichts gibt. Ich will keinen Krieg bringen, ich will das Tyria den ersehnten Frieden bekommt, den es verdient hat. Frei von Göttern die sich anmaßen über alle zu regieren. Natürlich muss man für ein solches Ziel Opfer bringen, aber diese Opfer sind das Ergebnis wert." Dann stand er auf und legte den Ring auf den Tisch: "Doch bevor ich gehe möchte ich dass du über folgende Worte nachdenkst und eine antwort für dich findest. Der Wachhund gehörcht, der Löwe regiert. Was willst du sein? Ein Hund oder ein Löwe." Dann schenkte er dem Avatar Balthasars ein fast schon verständnisvolles lächeln, neigte den Kopf und verließ die Taverne.
avatar
Menzies
Schuhputzer
Schuhputzer

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 12.09.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hoelbrak

Beitrag von Evander am Fr 15 Sep 2017, 00:13

Evander nahm den Ring vom Tisch und betrachtete den goldenen Ring es war ein roter Edelstein in einer Halterung eingelassen und es hatte den Anschein als würde eine fremde Energie in ihm pulsieren. Dann blickte er Menzies nach welcher die Taverne verlassen hatte. Er wollte Lilith beschützen, ihr helfen und nur dieses einmal etwas richtig machen. Er konnte Vanessa nicht beschützen, im Dschungel konnte er nichts machen und als ihre Hand hatte er ganz und gar versagt. Er seufzte gequält. Die Worte von Menzies entsprachen nicht einer gewissen Wahrheit. Wo war Balthasar gewesen als Vanessa starb? Als sie gegen Abaddon zu Felde zogen? Und jetzt wo das krytanische Königshaus offenbar eine Revolution plante. Ob das wirklich stimmte? Abwegig war das ganze nicht gerade. Was sollte er nur tun? Sollte er wirklich Balthasar entsagen und Menzies Avatar werden? Er war so ganz anderst wie er ihn sich vorgestellt hatte und das verunsicherte ihn. "Vielleicht sollte ich diesen Ring behalten.", murmelte er leise und steckte den Ring schließlich ein.
avatar
Evander
Ritter
Ritter

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Hoelbrak

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten