Schneekuhlenhöhen

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Sarah Phylakterium am So 22 Okt 2017, 22:11

Der Wind war kalt und nagte an ihrem Leib, er wurde von leichtem Schneefall begleitet. Sarah zog ihren dunklen Ledermantel der sie warm halten sollte etwas enger an sich, unter ihrem Mantel befand sich ihre bevorzugte Smaragdgrüne Plattenrüstung, die Platten ihrer Rüstung erinnerten von der Anordnung her an Drachenschuppen. Sie befand sich nahe bei Hrothgars Pass, wo jene auf sie warteten mit denen sie die Versorgungskarawane überfallen sollte.
Am späten Nachmittag erreichte sie eine steinige Anhöhe die hinter mehreren größeren Fels und Geröll verdeckt war und einen idealen Lagerplatz bot. Aus der Ferne konnte sie bereits jene erblicken die auf sie warteten. Sarah legte einen Gang zu, sie wollte ihr Team nicht länger als nötig warten lassen, außerdem wollte sie das ganze schnell hinter sich bringen. Sie erreichte schließlich den Ort, rückte ihre Waffen etwas zurecht, blickte in die Runde und sprach: "Wir sind perfekt."
avatar
Sarah Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 02.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Cerberus Industries am Mo 23 Okt 2017, 00:20

Die Gruppe aus vier Männern und einer Frau saßen an einem kleinem Lagerfeuer inmitten des verschneiten Passes und versuchten dabei zu normal und unauffällig wie möglich zu sein. Der Lagerplatz war von der nahelegene Straße nicht auszumachen und wurde durch die Felsen und das Geröll verborgen. Als die junge Frau sich dem Lager näherte zog das schmächtigste Mitglied der Gruppe sofort seine Waffen, ein Paar merkwürdig leuchtender Stäbe.
"Ganz ruhig, das ist die auf die wir warten. Nimm die Waffen runter, sie kennt das Codewort.", beruhigte eines der anderen Mitglieder das offensichtlich ihr Anführer war. Der Mann mit dem Vollbart stand vom Lagerfeuer auf und legte seine Hand auf die Schulter seines Kollegen.
"An Perfekt ist sie ja fast dran...", scherzte der große Schwarze mit der Glatze der noch am Lagerfeuer sahs wärend er Sarah aus der ferne musterte. "Zumindest näher als du - HAHA!", dabei sah er nur zu der blonden Frau in der Runde die diesen 'Witz' einfach überging und ledeglich in Sarah's richtung nickte um sie zu begrüßen.
"Nach besonders viel sieht sie nicht aus wenn du mich fragst, Buck.",zweifelte der letzte um Bunde und schob einige Äste ins Feuer um dieses erneut anzufachen.

"Das werden wir schon sehen.", erwiederte der Anführer der nun direkt vor Sarah stand. Wie alle Mitglieder des Trupps hatte er eine für die Zittergipfel übliche, dicke Fellkleidung. Darunter jedoch schillerte hier und da ein weißes, mattes Material hervor das die Widergängerin nicht einordnen konnte.
"Also, ich bin 'Buck' - Anführer der Gruppe...", erhob der bärtige erneut das Wort: "Der nervöse hier ist 'Pulse'. Unser Späher."
Der schmächtige welche seine Waffen zu beginn gezogen hatte nickte.
"Der dicke Schwarze da ist 'Castle'...keine Ahnung was der hier macht - sagt immer er würde hier für Sicherheit sorgen, sitzt in wirklichkeit aber nur auf seinen Arsch.", Buck der Anführer lachte in die richtung des Schwarzen der das ganze nur mit einem 'Ach halt's Maul', quitierte.
"Dann noch 'IQ' unsere Tech Expertin und natürlich unser allseids geliebter 'Doc'! Was der macht muss ich hoffentlich nicht erklären. Und mit wem haben wir das vergnügen?"
avatar
Cerberus Industries
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 13.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Sarah Phylakterium am Mo 23 Okt 2017, 23:48

Sarah blickte in die Runde und prägte sich dabei Stück für Stück jedes Gesicht genau ein. Es war nicht unbedingt die Art von Team, welches sie erwartet hatte aber Araja wusste bestimmt warum sie gerade diese 5 ausgewählt hatte. "Freut mich Buck, ich bin Sarah. Einfach nur Sarah.", erwiederte die Rothaarige und nestelte ein wenig an ihrem Mantel herum. Sie blickte hinunter zur Handelsstraße. "Ich denke es wäre Sinnvoll wenn wir gleich zum geschäftlichen kommen. Mir wurde aufgetragen die Versorgungskarwane für die Schwarze Zitadelle aufzuhalten, egal wie. Ich möchte das niemand am leben bleibt. Überlebende würden nur dafür sorgen das man stärker zur Kaiserin hält und das jemand sie sabotiert. Deswegen schlage ich vor das wir das ganze leise und diskret."
Dann schaute sie in die Runde und wartete auf die Fragen ihres Teams.
avatar
Sarah Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 02.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Cerberus Industries am So 29 Okt 2017, 13:40

"Hehe, seht euch das an: Die alte hat Eier. Hört sich ja fast so an als hätte sie hier das Kommando.", spottete Castle von hinten wärend er sich zum ersten Baum aufmachte um dem Ruf der Natur zu folgen.
Buck versuchte den einwurf des Schwarzen zu ignorieren sah sich aber dennoch gezwungen nachzufragen: "Sarah, Richtig? Wie alt seid ihr? 20? 22? Egal, auf jedenfall zu Jung um hier das sagen zu haben. Mein Team. Mein Kommando. Verstanden?"
avatar
Cerberus Industries
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 13.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Sarah Phylakterium am So 29 Okt 2017, 15:20

Sarah blickte Buck unbeeindruckt aus den Augenwinkeln an und drehte ihren Kopf langsam in seine Richtung. "Nun der Auftraggeber sagte zu mir, das Team wartet auf mein Kommando.", das vorletzte Wort sprach sie mit besonders viel Härte aus um zu unterstreichen, dass sie sich diesen Posten nicht streitig machen lassen würde. Dann ging sie ein wenig um Buck herum. "Wir können es auch gerne auskämpfen wer hier das sagen hat." Dann blieb sie hinter ihm stehen und hauchte ihm provozierend sanft, mit einer fast schon schüchternen Stimme ins Ohr. "Oder habt ihr vor einem jungen Mädchen wie mir etwas zu befürchten?" Dann ging sie wieder ein paar Schritte zurück und betrachtete Buck wie frische Beute. Buck würde niemals sein Kommando abgeben außer sie würde ihm etwas demut beibringen. Und ihren Nachnamen zu nennen würde vermutlich auch keinen Unterschied machen. Wie ihre Schwester schon erwähnte, diese Leute gaben keinen Kupferstück auf Namen und Titel.
avatar
Sarah Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 02.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Cerberus Industries am So 29 Okt 2017, 16:03

Buck fühlte sich herausgefordert. Natürlich, wie auch sonst. Eine Junge Frau machte ihm das Kommando über seine eigene Einheit streitig, dass konnte er nicht tolerieren. Der bärtige Anführer der Gruppe drehte sich nun wieder zu Sarah die zuvor um ihn herumgetigert war und türmte sich vor ihr auf.
"Castle hat recht, du hast Eier. Aber Babys haben hier nun mal nichts zu sagen und Angst vor ihnen haben wir erst recht nicht", provozierte Buck als er mit den Knöcheln knackte.
Die Situation war angespannt, dass spürten alle. Sarah und Buck standen sich gegenüber offensichtlich zu allem bereit.

Doch gerade als Sarah etwas sagen wollte ging ihnen 'Doc' dazwischen: "Idioten! Für sowas haben wir keine Zeit! Die Karawane kommt jeden moment und den Plan können wir ohnehin nicht mehr ändern. Also Lady: Findet euch damit ab das wir es auf unsere Weise machen und du Buck solltest wissen das du sowieso der Chef bleibst, egal was passiert. Also hört auf euch wie Kinder zu benehmen!"
Buck und Sarah sahen sich noch einige Sekunden provozierend in die Augen bis der bärtige schließlich nachgab:
"Du hast recht, Doc. Wie immer... Pulse, Castle und ich nehmen die Westseite. IQ, Doc und Sarah die Ostflanke. Erklärt ihr den Plan auf'm Weg."
Als Buck davonging lies er sich nicht nehmen an Sarah's Schulter anzustoßen um sie nochmal zu provozieren.
avatar
Cerberus Industries
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 13.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Sarah Phylakterium am So 29 Okt 2017, 16:13

Sarah blieb standhaft stehen und blickte Buck nach, für so etwas hätte sie ihm vermutlich zu einer anderen Zeit hätte sie vermutlich Buck von hinten angegriffen und jedes unfaire mittel benutzt um ihn zu töten. "Du wirst mir eine menge schuldig sein liebe Schwester.", murmelte Sarah und lockerte den griff um ihre Schwerter. Dann holte sie Buck ein. "Dann lasst mal hören wie euer ach so toller Plan lautet.... ich hoffe für euch dass er funktioniert."
avatar
Sarah Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 02.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Cerberus Industries am So 29 Okt 2017, 16:43

Als die ganze Truppe wieder am Lagerfeuer war nahm sich Buck einen stock und begann den Ort des Überfalls in den Schnee zu zeichnen. Es war schnell zu erkennen das in dem engen Pass nur wenig Fluchtmöglichkeiten zur verfügung standen, der Perfrekte Ort für einen Hinterhalt.
"Wenn der Konvoi einmal hier ist gibt es nur noch zwei wege aus der Schlucht: Zurück nach Westen oder weiter Richtung Osten. Und an beiden Enden stehen wir. Sobald die Spitze richtung Schluchtende kommt wird Castle die Straße sperren. Kurz darauf sprengt das Westteam den Steilhang. Alle die dann von den Trümmern nicht erwischt wurden erledigen wir per Handarbeit. Wenn alle Ziele ausgeschaltet sind legen wir die Spuren: Ein paar Nornleichen und Harnische von Haus Umber."

Pulse lachte leise: "Wird Zeit das der fette Raven ein's auf's Maul bekommt!"
Buck nickt nur kurz darauf: "Richtig, danach sieht es so aus als würden die Norn dafür verantwortlich sein und wir waren nie hier, Verstanden? Und denkt daran Leute, sie da unten erwarten uns nicht sind aber bewaffnet - keine Fehler."
avatar
Cerberus Industries
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 13.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Sarah Phylakterium am So 29 Okt 2017, 16:55

Sarah verschränkte die Arme: "Es ist weithin bekannt dass das Haus Umber dem Kaiserreich treu ergeben ist und er selbst hat mit den Charrs über die Versorgung gesprochen. Denkt ihr wirklich er wäre so Blöd einen überfall zu starten? Außerdem arbeiten Norn immer alleine und sie sind keine Plünderer. Sie legen wert auf Ehre und Stolz, die Norn bevorzugen Kämpfe wo sie ihrem Feind von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen. Der Plan wird nur bis zur sprengung funktionieren. Ich schlage vor wir lassen das ganze ein wenig...." Sie fing an zu lächeln
"...übernatürlicher aussehen zu lassen." Sie deutete auf die Eiszapfen die unter einer klippe hingen. "wenn dir den restlichen Leichen diese Eiszapfen in den Leib stoßen sieht es so aus dass es diese.... Frostbringer waren. Das verursacht viel mehr angst und schrecken, außerdem untermalt es nochmal mehr die unfähigkeit der Kaiserin. Man wird nochmehr gegen sie vorgehen da sie ja auch eine Frostbringerin ist." Die Seelenlose zuckte mit der Schulter. "Wir können aber natürlich auch eurem Plan nachgehen, der letztlich auffliegen wird, aber niemand wird glauben das es Umber war. Immerhin habe ich mit ihm im Rat zusammengearbeitet, ich weiß wie er tickt."
avatar
Sarah Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 02.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Cerberus Industries am So 29 Okt 2017, 17:22

Das Team schwieg einen moment. Buck war deutlich anzusehen das ihm diese Idee missfiel. Nicht weil sie schlecht war, ganz im gegenteil. Bevor er jedoch einwände erheben konnte schaltete sich nun IQ mit ein: "Sie hat Recht, die Methode ist sicherer."
"Aber....", wollte der Anführer der Gruppe einwerfen bevor er von der Blonden Forscherin unterbrochen wurde: "Der Auftrag ist klar: Es darf keinenfalls etwas auf UNS oder die Firma zurückführen. Wenn wir Umber beschuldigen könnte es zu komplikationen kommen."

Buck kochte vor Wut, lies sich jedoch nichts anmerken und schnaubte nur kurz: "Gut..... dann eben Eiszapfen. Aber der rest des Plans steht! Castle, Ich und Pusle nehmen die Westflanke. Ihr anderen sorgt dafür das keiner von denen nach hinten Abhaut!"
Der Bärtige nahm von einen nahen Baumstumpf seine Waffe. Das merkwürdige Gewehr sah anders aus als die Musketen der Regimenter oder die Waffen der Asura, eher wie eine Mischung aus beidem. Pulse und Castle schlossen sich ihrem Anführer an und verliesen mit ihm den Lagerplatz richtung Westen. Beim verlassen warf Buck Sarah einen tötlich Blick zu, ihre aufmüpfigkeit würde wohl noch ein Nachspiel haben. Früher oder später....

Doc stellte sich neben Sarah und klopfte der Rothaarigen auf die Schulter: "Nehmt's nicht persönlich. Buck ist vielleicht manchmal ein Arschloch aber er versucht nur das richtige zu tun. Wollen wir?"
avatar
Cerberus Industries
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 13.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Sarah Phylakterium am So 29 Okt 2017, 18:38

Sarah wandte ihren Kopf Doc zu und nickte knapp: "Wir sollten jetzt lieber die Eiszapfen besorgen und uns beeilen." Sie ging zur gegenüberliegenden Klippe und kletterte den kleinen Hang hinauf, dann zog sie eines ihrer Schwerter und schlug einige der großen Eiszapfen ab. Stumm sah Sarah kurz nach unten und kletterte dann wieder die Felswand hinunter. "Die Eiszapfen hätten wir", erwiederte Sarah und nahm so viele wie sie tragen konnte. "Du gehst vor, du weißt am besten wo wir uns in position bringen sollen.", seufzte Sarah und rückte die Eiszapfen etwas zurecht.
Zusammen mit Doc machte sie sich zu der Stelle wo IQ auf sie wartete. Als sie ankam legte sie die Eiszapfen zur Seite. Nun hieß es warten.
avatar
Sarah Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 02.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Cerberus Industries am So 29 Okt 2017, 20:27

"Hier.", 'Doc' deutete auf eine kleine Anhöhe nachdem er und Sarah einige Minuten Marsch durch die Gipfel hinter sich hatten: "Hier sollen wir uns in Position bringen, IQ wartet schon."

Die Blonde Forscherin war gerade damit beschäftig auf ihrem Cerberus Armband herumzudrücken und in ihrer mitgebrachten Tasche herumzuwühlen. Als ihre Verstärkung eintraf kam sie gleich zur Sache: "Wie siehts bei dir aus? Wie läuft der Stab..?"
"Das sehen wir gleich.", war Docs kurze antwort. Danach griff auch er in seinen Rucksack und zog ein änhlich merkwürdiges Gewehr heraus. Es ähnelte dem was Buck nutzte, dieses jedoch war deutlich kürzer. Als der 'Arzt' den Lauf der Waffe zurücksetzte zischte die Waffe und ein kleiner Zauberstab ragte heraus. Doc entnahm den alten Stab warf ihn IQ zu und baute stattdessen einen neuen Zauberstab ein.
Erneut zischte und knackte die Waffe als der Lauf nun wieder zurück in Position geschoben wurde und man konnte erkennen wie sich der Stab im inneren wahnsinnig schnell zu drehen begann. Das surren was dadurch enstand wurde von einem roten glühen begleitet welches im Torso der Waffe aufblitze.
"Scheint wieder zu gehen aber du musst noch das Element ändern. Dank unserer Freundin hier wollen wir ja Frostschäden verursachen.", belehrte IQ ihren Freund als dieser mit der Montage seiner Waffe fertig war.
Doc nickte darauf nur und zog seinen Ärmel beiseite, auch er trug eines der Cerberus Armbänder. Einige Knopfdrucke später leuchtete seine Waffe nun nicht mehr Rot sondern Weiß.

Sarah hatte das ganze aufmerksam beobachtet und dies war dem Arzt um Bunde natürlich nicht entgangen: "Und? Mit was zieht ihr in die Schalcht? Hoffentlich nicht damit!" Etwas scherzend sah er auf Sarah's Schwerter wärend er ihre Antwort erwartete.
avatar
Cerberus Industries
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 13.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Sarah Phylakterium am So 29 Okt 2017, 20:54

Sarah schenkte ihm ein leichtes lächeln und ihr Körper wurde von violetten Nebel eingehüllt und ihr Visier bekam 6 übereinander liegende Sehschlitze die noch dunkler schimmerten. Dann stieß sie die Hand nach vorne und schoss mehrere kleinere spitze kristale auf die Felswand vor sich welche dort zerbarsten. "Es sind nicht die stärksten Zauber... aber sie sollten ausreichen um jemanden zu töten. Und man kann diese Wunde nicht von einem Einstich mit einem Eiszapfen unterscheiden. Also effektiv genug.", erwiederte Sarah und ließ die Nebelform wieder verschwinden. Sie hatte diese Form leider nie richtig trainiert, sonst hätte sie vermutlich mehr damit anfangen können. Bei Gelegenheit musste sie sich mit dieser Form befassen. Dann sah sie auf den Pass hinunter. Die Anspannung war deutlich zu spüren, es durfte nichts schiefgehen. Es stand zu viel auf dem Spiel.
avatar
Sarah Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 02.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Cerberus Industries am So 29 Okt 2017, 21:08

"Versuchs mal damit.", IQ kramte erneut in ihrer Tasche und zog schlussendlich ein Cerberus Armband hervor. Es war vom selben Typ wie die der anderen und auf der Seite stand 'Model-S'.
Die blonde Forscherin reichte Sarah das Armband wärend sie nochmal nachdenklich zur Tasche sah: "Wir hätten noch eins von den Gewehren, falls du willst."
avatar
Cerberus Industries
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 13.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Sarah Phylakterium am So 29 Okt 2017, 21:16

Sarah blickte auf das Armband: "Das sind diese Armbänder, welche die Magie verstärken richtig? Lassen diese sich mit anderen überhaupt kombinieren?" Sie hatte noch nie eines dieser Armbänder benutzt, gesehen allerdings schon häufiger am Hofe und beim gemeinen Volk. Ohne zu zögern legte sie sich das Armband an und spührte Augenblicklich wie die magische Kraft in ihr um ein vielfaches gestärkt wurde. Sie ging nocheinmal in ihre Nebelform, breitete die Arme aus und hinter ihr erschienen 5 größere Violette Kristallsperre. Mit einer einfachen Handbewegung brachte sie diese in Schussposition, dann riss Sarah die Arme blitzschnell nach unten und die Geschosse rasten blitzschnell auf die Felswand vor ihnen zu. "Gefällt mir sehr gut." Dann sah sie zu IQ. "Was kann das Band von den Gewähren? Ich denke ich kann jede Verstärkung brauchen."
avatar
Sarah Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 02.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Cerberus Industries am So 29 Okt 2017, 21:35

Einen Handgriff später hatte IQ die Waffe aus der Tasche gehohlt und Sarah gegeben: "Strong-90 heist die 'kleine'."
Wobei 'Klein' Ironisch zu verstehen war. Das gewaltige Gewehr war länger als Sarahs ausgestreckter Arm und seine pechschwarze Oberfläche glänzte im Sonnenlicht.
"Die meisten unserer Waffen werden mit Zauberstäbden geladen, von denen nehmen die Projektile ihre Kraft. Zeigs ihr."

Doc lies sich nicht zweimal bitten, zielte auf den selben Felsen wie es Sarah zuvor tat und drückte den Abzug seiner Waffe durch. Der Stab im inneren begann sich erprubt schneller zu drehen und mit jeder Drehung wurde ein magisches Geschoss aus dem Lauf der Waffe gefeuert. Fast schon im Millisekundentakt krachten die Magischen Projektile auf die Felswand und zersplitterten in Millionen kleinster Eissplitter.
Nach gerade einmal 10 Sekunden war der Fels nicht mehr zu erkennen und die letzten Bröckel zerfielen zu Staub wärend die Eissplitter wie winzige spitze Pfähle im Boden steckten.
"Die Stäbe brauchen nach jedem Feuerstoß eine kurze ruhepause um sich neu zu laden. Aber einen Erfahrenem Schützen reicht das völlig.", ergänzte nun Doc seine Kollegin.

"Richtig, deine Waffe funktoniert aber ein wenig anders. Ist ein Prototyp.", wandte sich IQ nun wieder Sarah zu:
"Siehst du die Klappe dort an der Seite? Dort kommen die Runensteien hinein. Die Waffe fasst maximal 8 davon zeitgleich bevor du nachladen musst. Im gegensatz zu unseren Waffen hat die Strong-90 keine Aufladezeit aber du musst jedes mal wenn du geschossen hast den Lauf vorne zurückziehen um einen neuen Runenstein in den Schacht zu bekommen. Versuchs mal!"
avatar
Cerberus Industries
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 13.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Sarah Phylakterium am So 29 Okt 2017, 21:49

Sarah nahm das Gewehr entgegen und das Gewicht der Strong-90 war wie erwartet, doch da sie mit 2 Schwertern kämpfte, war sie nicht gerade schwach und konnte das Gewehr gut heben. Sie öffnete die Klappe um zu überprüfen ob Runensteine drinnen waren, dann machte sie diese zu, setzte die Strong-90 an und drückte ab. Augenblicklich schoss das Gewehr eine unglaubliche Menge an Eissplittern ab und der schuss war von einem nicht zu verachtenden Rückstoß begleitet worden. Jeder unerfahrene Schütze hätte sich wohl erschrocken, Sarah jedoch sah ihr Gewehr an und zuckte dann mit den Schultern. Dann zog sie den Lauf zurück um nachzuladen und schulterte das Gewehr. "Der Rückstoss.... war etwas unerwartet. Aber ich denke ich komme mit dem Ding hier klar, reichen diese Runensteine für den Angriff oder bekomme ich noch ein paar zusätzliche?." Nun war sie für das kommende Gemetzel gut gerüstet. "Ich sage danke für eure Hilfe.", fügte Sarah hinzu, ihre Augen blitzten fast schon gefährlich auf, dass man meinen könnte sie hätte gefallen am kämpfen gefunden. "
avatar
Sarah Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 02.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Cerberus Industries am So 29 Okt 2017, 22:34

"Nur noch 12...leider.", waren IQ's Worte als sie Sarah einen kleinen Sack mit Runensteinmunition zuwarf: "Wir wollten schließlich alle mal schießen."

"Du hast vergessen ihr das mit dem Armband zu erklären!", warf Doc ganz euphorisch ein.
"Oh Klar, sicher. An der Seite der Waffe steht ein Zahlencode, den kannst du in das Armband eingeben dann sind die beiden miteinander verbunden. Über das Armband kannst du dann Stärke und Magietyp wählen, vorrausgesetzt dein Armband hat die entsprechenden Zusatzmodule. Ich glaube bei deinem ist aktuell nur Elemantarmagie eingebaut aber es gibt Module für alle Magieschulen. Ach ...und wenn die Kampfhemmung mal wieder spinnt einfach dagegen klopfen dann geht es meistens. Das ist auch der Grund weshalb das Teil von uns keiner mehr benutzt....das nervt auf dauer."
avatar
Cerberus Industries
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 13.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Sarah Phylakterium am Mo 30 Okt 2017, 08:07

Sarah blickte nocheinmal auf ihr Armband das sie angelegt hatte. "Ich denke ich werde damit zurechtkommen, keine Sorge." Auch wenn diese Art zu kämpfen völlig neu war für sie, war sie sich sicher, dass sie schon zurecht kommen würde. Sie lief ein bisschen auf und ab, die anspannung war nun deutlich zu spüren. Jeden Moment würde die Versorgungskarwane vorbeikommen, dann würde es losgehen. Und dann sah sie ihn aus der Ferne, den Konvoi. Sarah stellte noch ein letztes mal ihr Armband richtig ein, jetzt konnte es losgehen.
avatar
Sarah Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 02.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Cerberus Industries am Di 12 Dez 2017, 00:02

Es war soweit: Die Versogungskarawane rückte auf den Pass zu. Wie erwartet streckte sich der hauptsächlich aus Dolyaks bestehende Zug, um durch die 'engen' Feslspalt zu gehen. Anstatt also in einer Kampfformation durch das Gebiet zu marschieren waren die Tiere, ihre Führer und die handvoll Kämpfer dazu verdammt hintereinander zu laufen. Der Perfekte Ort für einen Hinterhalt.
Doc sah ein wenig bedrückt aus als er die Karawane begutachtete. Der Konvoi bestand größteils aus Unbewaffneten, Ärzten und Helfern. Die paar wenigen Soldaten an den Enden des Zugs waren gerade genug um Wilde Tiere davon abzuhalten die Karawane anzugreifen.

"Ich dachte das wäre ein Militärkonvoi?!",zischte Doc nun ein wenig erzürnt in die Richtung seiner Kollegin.
Offensichtlich wurde auch IQ von dieser Tatsache ausgeschlossen und angelogen worden aber sie schien es besser wegzustecken: "Dir war aber schon klar, als Thai dir die Mitgliedschaft in dieser Einheit anbot es kein Zuckerschlecken werdne würde, oder?"
Beide schwiegen daraufhin einen moment und es war allen klar das sich hier ein Konflikt anbahnte. Doch bevor die beiden weitere Argumente für das für und wieder austauschen konnten rauschten die Armbänder der Gruppe und Bucks Stimme war zu hören:
"Wir fangen an. Sprengen."

"Du hast es gewusst und jetzt musst du damit klarkommen!", waren IQ's Worte zu ihrem zweifelndem Freund als sie den Auslöser für die Sprengladungen an ihrem Armband betätigte.
Die zuvor am gegenüberliegendem Steilhang angebrachten Ladungen detonierten prompt. Mehrere Feuerbälle sprengten ein Loch nach dem anderen in die Feslwand wärend der Lärm die Karawanenbegleiter zum zusammenzucken zwang. Als die ersten Brocken auf die Dolyaks krachten und unter ihrem Tonnen aus Stein begraben brach Panik unter den Leuten aus.
Wärend die Soldaten versuchten andere in Sicherheit zu bringen und das Echo der Explosionen durch den Pass hallte eröffnete Bucks Gruppe an der Spitze das Feuer auf die Flüchtenden.
"Jetzt krieg dich wieder ein und mach deinen Job!", fauchte IQ ein letztes mal bevor sie ebenfalls das Feuer auf die Karawane eröffnete.
Doch es war klar das Doc es nicht konnte, er war zwar Soldat aber auch Arzt. Sowas konnte er nicht tun und sein Blick den er nun Sarah zuwarf verriert ihr das er das auch von ihr erwartete.
Sarah musste sich nun entscheiden, würde sie den Befehlen folgeleisten oder sich verweigern?
avatar
Cerberus Industries
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 13.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Sarah Phylakterium am Di 12 Dez 2017, 01:06

Sarah schaute Doc emotionslos in die Augen und sie wusste genau was er wohl von ihr erwarten würde, doch sie war ihrer Schwester zu treu ergeben um jetzt einen Rückzieher zu machen. "Tja Job ist Job. Wenn du zu schwach bist um so etwas zu erledigen, würde ich mir einmal die Frage stellen ob du in der richtigen Einheit bist....", erwiederte die dunkelrothaarige eher herablassend und mit einem Satz sprang sie den abhang hinunter und gleitete elegant diesen hinunter, während sie ihr Gewehr bereit machte. Während sie den Hang hinab glitt schoss sie immer wieder dem Gewehr auf die gegenüberliegende Felswand. Die Frostgeschosse lösten mehrere große Eiszapfen und manche von ihnen spießten die ihre Opfer auf, andere wiederrum verfehlten ihre Ziele.

Die anderen aus der Einheit stürmten ebenfalls die hänge hinunter und schnitten den flüchtenden den Weg ab. Ohne jede Gnade schossen sie mit ihren Frostprojektilen auf ihre Opfer. Sarah lud ihr Gewehr nach und drückte ab, die Ladung traf einen auf sie zustürmenden Soldaten, welcher sofort von den Beinen gerissen wurde und leblos liegen blieb. Sie lud erneut nach und drückte ab und riss den nächsten Soldaten zu Boden, als dieser anstalten machte wieder aufzustehen drückte sie diesem den Lauf ins Gesicht und ihn somit wieder nach unten. Ohne mit der Wimper zu zucken drückte sie erneut ab und vom Kopf blieb nicht mehr als eine rote Masse zurück. Die Widergängerin schulterte kurz das Gewehr, dann sah sie sich einen kurzen Moment um, damit sie sich einen Überblick über die Lage verschaffen konnte. Die anderen waren dazu übergegangen die Nutztiere zu töten, sie selbst beschloss sich um die restlichen überlebenden zu kümmern. Sarah stürmte los und rammte einen Arzt den Lauf des Gewehrs in den Rücken, drückte ihn mit einem Fuss nach unten und schoss den nächsten vor ihr nieder, die komplette linke Schulter wurde dabei weggerissen. Sie wirbelte herum und drückte ab, jedoch klemmte das Gewehr. Sie bückte sich nach vorne und warf den auf sie zustürmenden soldaten über ihren Rücken auf den Boden, dabei warf sie das Gewehr Weg. So schnell wie sie sich von ihrem Gewehr entledigt hatte, hatte sie auch schon ihre Schwerter zur Hand und stieß ihre Klingen in den, im Schnee liegenden Arzt und Soldaten. Beide waren blieben nur noch gurgelnd im Gemengel zurück während sich der Boden um sie herum immer mehr mit Blut vollsog. Hätte sie dabei Freude empfinden sollen? Oder vielleicht Abscheu und Abneigung? Wieso viel es ihr so leicht, all diese unschuldigen Bürger des Reiches zu töten? Vermutlich lag es wohl daran, dass sie keine Seele mehr hatte. Aber sie war nicht besser als jene Leute die Araja ihr bei der letzten Begegnung im Traum gezeigt hatte..... oder etwa doch? Diente sie nicht einem höheren Zweck? Jedoch war es fragwürdig ob der Zweck die Mittel heiligte.

Sarah hob das Gewehr wieder auf und sah wie Buck einem Dolyak in den Kopf schoss. Sie beseitigte die Ladehemmung an ihrem Gewehr, wirbelte herum und schlug einem Karawanenmitglied den Lauf mit voller Kraft ins Gesicht und schoss diesem sofort in den Kopf. Das Blut spritzte ihr ins Gesicht und lief langsam an ihren Wangen hinunter. Es dauerte nicht mehr lange und bald hatten sie die restlichen überlebenden eingesammelt und gefesselt. Sie wurden alle in einer reihe aufgestellt und in die Knie gezwungen. Doc schien das ganze überhaupt nicht zu gefallen, Buck sah die gefangenen eher gelassen an. "Was machen wir mit den restlichen überlebenden?", wollte Castle wissen. "Wir töten sie...", antwortete Sarah, stellte sich hinter den ersten und schoss diesem in den Kopf welcher leblos nach vorne wegsackte. "Keiner darf reden.", fügte die Rothaarige hinzu und schoss dem nächsten von Hinten in den Kopf. "Und keiner darf sein Ziel erreichen....", sprach die Widergängerin weiter, dabei schoss sie dem nächsten erneut in den Kopf. "....egal wie.", beendete sie den Satz und richtete den nächsten Gefangenen hin. Bei jedem schuss blickte sie zu Doc und konnte sehen, wie dieser jedesmal erneut das Gesicht verzog.

Schließlich hatte sie auch den letzten umgebracht und sie fingen an den ganzen Tatort wie einen überfall durch die Frostbringer herzurichten. "Das wars.", rief Buck und betrachtete das fertige Werk. "War gar nicht so schwer.", murmelte Sarah und drückte IQ das Gewehr in die Hand. Die Karawane war aufgehalten und so konnte es nun in die nächste Phase des Plans gehen.
avatar
Sarah Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 02.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Cerberus Industries am Di 12 Dez 2017, 01:21

Als das letzte Geschoss den Lauf verlassen hatte und das töten ein Ende fand wurde es Still. So effektiv die Waffen von Cerberus auch waren Leise waren sie sicherlich nicht.
Wärend der großteil des Teams, allem vorran Buck mit der Umsetzung des Plans sichtlich zufrieden war hatte Doc offensichtlich schwer mit sich zu kämpfen. Er zog sich bevor ihm eine Standpauke gehalten werden konnte zurück.
Wärend eine Mitglieder des Trupps noch damit beschäftigt waren den Ort des geschehens zu präperieren wandte sich Buck wieder Sarah zu:
"Ich nehm das mit dem Baby zurück. Hätte mir wohl denken können das eine aus eurem Haus vermutlich mehr auf dem Kasten hat als quatschen."

Daraufhin bot Buck Sarah einen Handschalg an.
avatar
Cerberus Industries
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 13.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Sarah Phylakterium am Di 12 Dez 2017, 01:26

Sarah blickte auf die Hand und sah dann Buck ins Gesicht. Langsam aber bestimmt ergriff sie die Hand und gab Buck einen ordentlichen festen Händedruck. "Freut mich zu hören, dass du deine Meinung über mich nochmal überdacht hast.", erwiederte sie und setzte dabei ein leichtes lächeln auf ihre Lippen. Dann ließ sie die Hand los und stemmte diese in ihre Hüfte. "Nun gut, wenn es nichts mehr zu bereden gibt.... dann werde ich mich wieder auf den Weg nach Götterfels machen."
avatar
Sarah Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 02.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Cerberus Industries am Di 12 Dez 2017, 01:30

Als Sarah zu lächeln begann erwiederte Buck es, offensichtlich hatte der Soldat gefallen an der Rothaarigen gefunden.
"Schon mal über deine Zukunft Gedanken gemacht? Cerberus braucht Leute wie dich und unsere Schmutzige Wäsche kennst du ja schon - Könnt' nur besser werden!"
avatar
Cerberus Industries
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 13.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Sarah Phylakterium am Di 12 Dez 2017, 01:35

Sarahs lächeln wurde nun mehr zu einem leichten schmunzeln. "Du machst mir ein Angebot?", fragte sie mit einer gespielten skepsis und verschränkte nun die Arme. Es hätte sie vermutlich durchaus amüsiert, sie konnte ihm dies jedoch allerhöchstens vorgauckeln. Die Rothaarige musste sich allerdings eingestehen, dass das Angebot durchaus verlockend war. "Nun wie würde denn meine weitere Zukunft bei euch aussehen?"
avatar
Sarah Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 02.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Schneekuhlenhöhen

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten