Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Der Erzähler am So 14 Jan 2018, 16:20

Drei Tage waren vergangen seitdem das Bündniss um Kathlyn die Schlacht in Löwenstein gewonnen hatte und die Lage in der Hauptstadt des Kaiserreichs hatte sich wieder beruhigt. Wärend die Bevölkerung damit beschäftigt war die Schäden zu reparieren sahs Evander immer noch in den Kerkern des Palastes. Auf Wunsch der Kaiserin war er 'gut' behandelt worden aber ein klärendes Gespräch hatte es zwischen den beiden noch nicht gegeben. Wie auch?
Die junge Kaiserin hatte alle Hände voll zu tun und eine Audienz könnte sich vermutlich Tage wenn nicht sogar Wochen hinziehen.

An diesen Abend sollte sich aber das Schicksal des ehemaligen Avatar des Kriegsgottes ändern als ihm das letzte Mahl dieses Tages serviert werden sollte...
avatar
Der Erzähler
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Araja Phylakterium am So 14 Jan 2018, 16:27

Als die Wache Evander sein Abendessen unter dem Gitter durchschob schien er sie zu irgnorieren. Warum sollte er auch mit der dummen, unfreundlichen Kerkerwache nur ein einziges Wort wechseln? Unbeeindruckt udn ein wenig Bockig schob er also den Teller wieder von sich und würdigte das Brot darauf nicht eines Blickes.

"Hast du den garkeinen Hunger?", sprach ihn die Wache dann an. Evander erkannte sofort Araja Stimme die ihr Gesicht unter einer Kapuze und ihr Äußeres unter der Rüstung eines Wachmanns versteckt hatte.
avatar
Araja Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Evander am So 14 Jan 2018, 16:42

Evander sah verwundert Araja an, es tat gut ein vertrautes Gesicht zu sehen, eines das ihn noch nicht enttäuscht hatte. Eine Gute Freundin die ihm nicht in den Rücken fallen würde. Er brauchte einen Moment um Worte zu finden. "Nein... ehrlich gesagt nicht." Er kroch zu den Gitterstäben vor und blieb direkt vor knien. Er war zu erschöpft und müde um im moment richtig stehen zu können. "Was...was machst du hier?", wollte der Schwarzhaarige wissen.
avatar
Evander
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Araja Phylakterium am So 14 Jan 2018, 17:38

Araja hatte ihr gewohnt schälmisches lächeln aufgelegt und antwortetet ganz schnippisch:

"Ach.... wollte mir insipration hohlen für mein neues Heim aber du wohnst mir dann doch etwas zu ...Spartanisch. Wie wärs mit nem Tapetenwechsel?"
avatar
Araja Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Evander am So 14 Jan 2018, 17:42

Evander musste einfach lächeln. "Nun es ist etwas ungemütlich, aber ich habe schon ungemütlicher gewohnt." Mühseelig stand der schwarzhaarige auf und ließ seine Schultern etwas knacken. "Und wie willst du mich rausholen? Hast du die Schlüssel mitgehen lassen oder willst du das Schloss knacken? Und was mich noch mehr interessiert..... was machen wir wenn ich draußen bin?"
Er hatte immer noch das bedürfnis Kate zur Rechenschaft zu ziehen. Doch vermutlich würde das erst einmal warten müssen auch wenn es ihm nicht gefiel. Aber jetzt musste er ersteinmal hier raus.
avatar
Evander
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Araja Phylakterium am So 14 Jan 2018, 18:26

"Es gibt einiges wobei ich deine Hilfe gebrauchen könnte, aber nicht hier.", Araja hatte ihren humorvollen Charm für einen moment zurückgeschraubt und klang nun wieder etwas ernster.

"Im Brot ist der Schlüssel zur Zellentür. Wenn du dich immer rechts hählst und dann dem Gang bis zum Ende folgst findest du ein Abwasserschacht. Ich hab das Gitter davor genug gelockert das du es aufkriegen solltest. Wenn du aus dem Palast raus bist treffen wir uns nördlich der Stadt hinter dem Gasthaus in Apfeleck! Wenn du noch fragen hast mach' schnell ich weiß nicht wann die nächste Wache vorbeikommt!"
avatar
Araja Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Evander am So 14 Jan 2018, 18:52

Evander entfernte den Schlüssel aus dem Brot und sah zu Araja: "Meine Fragen können wir später klären. Wir sehen uns später." Er wartete noch kurz bis Araja weg war und öffnete dann die Tür seiner Zelle. Schnell eilte er nach rechts und folgte immer weiter dem Gang wo er schließlich den besagten Abwasserschacht fand.
Der Avatar blickte sich noch einmal Gewissenhaft um und löste dann das Gitter und sprang in den Abwasserschacht wo er mit einem lauten Platschen unten ankam. Er stand bis zur Hüfte im Dreckwasser. "Wunderbar.", seufzte Evander genervt und arbeitete sich mühseelig durch das schlammige Wasser den Kanal entlang. Nachdem er eine lange Zeit im Kanal verbracht hatte, kam er schließlich zum Abfluss der ins Meer mündete. Mit einem Satz sprang er ins Meer und schwam an die nächste Küste wo er sich auf den weg machte.

Nach einer Weile hatte Evander das Gasthaus erreicht. Jetzt war er froh wenn er etwas zu Trinken und etwas warmes zu essen bekommen würde. Während er das Gasthaus betrat hielt er ausschau nach Araja.
avatar
Evander
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Araja Phylakterium am So 14 Jan 2018, 19:07

Zu Evanders Glück hatte seine Freundin für ihn mitgedacht und damit gerechnet das er ihr im Kerker nicht richtig zugehört hatte. Gerade als er IN das Gatshaus gehen wollte anstatt DAHINTER, so wie es vereinbart war, packte Araja den Schwarzhaarigen von der Seite und zog in die Gasse.

"Wo wollen wir denn hin?! Offensichtlich zurück in Haft! DU bleibst schön hier!"

Als der Rotschopf Evander hinter das Gasthaus gebracht hatte ächtze sie ein wenig und verzog voller Schmerz das Gesicht wärend sie sich an die Seite fasste.

"Ich muss mich kurz hinsetzten.....deine Ausrütung ist in der Kiste dort.", wärend sie sich auf eine kleine Truhe setzte deutet sie auf die Kiste in der sie Evanders Rüstung und Waffen verstaut hatte die ihm von den Soldaten abgenommen wurden.
avatar
Araja Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Evander am So 14 Jan 2018, 19:19

Evander legte die goldene Löwenrüstung an und hängte den Speer am Rücken ein. "Danke für deine Hilfe." Er überprüfte seine Lederriemen und blickte dann etwas besorgt zu Araja:"Ist alles ok bei dir?" Dann ging er langsam zu ihr und hielt seinen Helm unter dem Arm. "Wobei brauchst du eigentlich meine Hilfe?", wollte der Dunkelhaarige wissen und blieb vor Araja stehen.
avatar
Evander
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Araja Phylakterium am So 14 Jan 2018, 19:38

"Geht schon...", wärend Evander sich angezogen hatte Araja das genaue gegenteil getan und ihre Verkleidung abgelegt. Zudem hatte sie ihr Oberteil hochgezogen um den Verband darunter zu begutachten der an ihrer linken Flanke angebracht war. Die Wunde hatte durch den Verband geblutet woraufhin schnell klar wurde weshalb die Assassine ein solches Gesicht machte. Sie konnte den Blick ihres Freundes erkennen und hasste es bemittleidet zu werden weshalb sie versuchte das ganze herunterzuspielen:

"Schau mich nicht so an, es IST alles in Ordnung! Mir gehts gut! Die letzten Tage waren bei mir etwas....holprig. Aber deine schließlich auch. Also erzähl erstmal du bevor du mich weiter so anschaust!"
avatar
Araja Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Evander am So 14 Jan 2018, 19:57

Evander setzte seinen Helm auf der Kiste ab in der sich seine Ausrüstung befunden hat und setzte sich ebenfalls auf diese darauf, dann verschränkte er die finger und stützte seine unter arme auf den Oberschenkeln ab. "Wo soll ich anfangen?" Sein Blick schweifte in die Ferne ab und schließlich blickte er zu Araja. "Du wirst dich sicher Fragen..... warum ich diese Rüstung trage. Was es mit ihr auf sich hat. Nun das ist ganz einfach, wie du dich vielleicht noch entsinnen kannst war ich mit der Nachtwache im Eisklamm-Sund unterwegs um die Frostbringer zu jagen und zu töten. Jedoch wurden wir von ihnen überrascht. Soweit ich weiß bin ich der einzige Überlebende gewesen. Ich wurde von zwei...." Evander überlegte wie er Durin und Dorin bezeichnen wollte, dabei wusste er es selbst nicht einmal was sie waren. "....ich weiß nicht was sie dort wollten, aber sie haben mir das Leben gerettet. Wir sind nach Hoelbrak gelaufen und dort.... dort habe ich Menzies getroffen." Evander senkte den Kopf und atmete tief ein, es fiel ihm schwer davon zu berichten. "Menzies.... erzählte mir von dem Vorhaben das Lilith gestürtzt werden sollte. Er bot mir eine Möglichkeit an.... wie ich sie retten könnte. Aber um sie retten zu können..... sollte ich sein Avatar werden. Im Riss des Kummers hat er mich meiner Avatarwaffe näher gebracht.", während er erzählte hielt er seinen Speer in seinen Händen und bedachte diesen mit einem nachdenklichen Blick. "Ich wollte nur Lilith helfen.... und jetzt...." Evander kämpfte mit den Tränen, er wollte nicht vor ihr weinen. Er wollte nicht von ihr als schwach bezeichnet werden. Jedoch beendete er seinen Satz mit einer deutlich erstickten Stimme. "jetzt ist sie tot...." Er legt seinen Speer weg und vergrub sein Gesicht in seinen Händen. "Gestorben in meinen Armen.... durch Kate...." Dann sah er zu Araja und hauchte: "Und ich konnte nichts machen. Gar nichts."

Daraufhin schwiegen die beiden eine Zeit lang, das erzählte musste erst einmal verarbeitet werden. Und schließlich als Evander sich etwas beruhigt hatte fragte er: "Und woher stammt diese Wunde?"
avatar
Evander
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Araja Phylakterium am So 14 Jan 2018, 21:12

Araja hörte der Erzählung ihres Freundes aufmerksam zu. Sein Schmerz und die Unsicherheit waren nicht zu übersehen und sie versuchte ihm mit einigen aufheiternden und ermutigenden Blicken zu helfen wärend er sich erklärte.
Der Rotschopf wusste zwar das Evander und Lilith in der Vergangheit befreundet waren aber nicht das sich herausstellte das sie beiden Geschwister waren weshalb sie die enorme Trauer ein klein wenig verwunderte. Um ihn nicht weiter aufzuregen entschied sie sich nicht weiter nachzufragen, er würde es sicherlich irgendwan erzählen.
Evanders ausführungen über Menzies beunruhigten sie hingegen sehr. Als gebildete Frau wusste sie um den verstoßenen Bruder des Kriegsgottes und dessen Geschichte weshalb sie ihn nicht gut heisen konnte. Deshalb musste sie nachhaken bevor sie seine Frage um ihre Wunde beantworten wollte:

"Du hast dich mit Menzies eingelassen? Wieso?!"
avatar
Araja Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Evander am So 14 Jan 2018, 21:24

"Wieso ich mich mit ihm eingelassen habe.... er bot mir eine Möglichkeit an Lilith zu retten. Sie... sie ist meine Schwester, wir haben es allerdings unter verschluss gehalten. Auch Kate zu liebe. Und ich wollte sie nicht verlieren. Du kannst sagen was du willst, aber manche Argumente von Menzies hörten sich wirklich überzeugend an..." Erschöpft fuhr sich Evander mit einer Hand durchs Haar. "Ich habe schlicht weg nach diesem dünnen Faden der Hoffnung gegriffen, ich war verzweifelt.... und das hast Menzies ausgenutzt. Es ist als....", Evander suchte erneut nach Worten. "...als würde er in deine Seele blicken und deine tiefsten Ängste und Schmerzen gegen dich verwenden." Dann schenkte er Araja ein trauriges lächeln und fuhr fort. "Aber erst einmal genug davon... jetzt erzähl was ist da passiert." Auf ihre Wunde zeigt.
avatar
Evander
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Araja Phylakterium am So 14 Jan 2018, 21:46

Mit dem Wissen darüber das Evander und Lilith Geschwiester waren ergab die Geschichte nun langsam einen Sinn. Nun wollte sie sich nicht weiter beschweren das Evander eine Dummheit begangen hatte sie selbst hatte in der Vergangheit schließlich oft genug gezeigt schlechte Entscheidungen getroffen zu haben wenn es um nahe Verwandte ging. Es wäre also das beste sich nicht zu weit aus dem Fenster zu lehnen und die Sache auf sich beruhen zu lassen denn es schien so als hätte Evander bereits selbst eingesehen einen Fehler gemacht zu haben.

"Tja.....scheint fast so als hätten wir beide versucht Lith' zu helfen. Als sie mich zu ihrer Rechten Hand machte bin ich kurz darauf nach Götterfels gereist um den Gerüchten um diese Jägerarmee nachzugehen und um mit Chloé zu sprechen. Auf dieser Königsfeier von der du sicher gehört hast war ich auch. Ich traf dort auf einige alte.....'Freundinen'. Das Ende vom Lied war das ich mich in der Gewalt von einigen üblen Typen wiederfand. Wie sich herausstellte waren das Söldner von Cerberus die mich für irgendein Experiment missbrauchen wollten...."
Araja zischte kurz schmerzvoll auf als sie ihr Oberteil wieder über den Verband schob der vermutlich dringend erneuert werden musste bevor sie weiter erzählte:
"....ich hab' erst hinterher erfahren was auf dieser Party geschehen ist und welche Konsequnzen das hatte. Du wirst es vermutlich schon wissen aber ich sage dir: die Soldaten welche Beth Davis auf der Feier entführt haben und somit den Kriegsgrund lieferten waren nicht von Lilith geschickt worden! Ich hatte erst wenige Tage vorher mit ihr gesprochen, sie war in Ordnung. Irgendetwas hat ihren Geistigen Zustand massiv gestöhrt und dafür gesorgt das...dieses "Ding" Besitz von ihr ergriffen hat. Und ich wette mit dir das die selben Leute damit zu tun hatten die sowohl die Feier torpetierten als auch meine Wunde zu verantworten haben. Und zwar Cerberus!"
avatar
Araja Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Evander am So 14 Jan 2018, 22:14

Evander schüttelte den Kopf. "Das Ding was von Lilith besitz ergriffen hatte war Joramund der Frostbringer. Ich hatte Geschichtliche Unterlagen in der Festung der Nachtwache vor mir liegen die vom Hause Umber stammten. Die Seele des Drachen schlief in dieser Axt und dadurch das Lilith diese Axt ansich nahm wurde diese Seele offenbar geweckt, aber sie muss sich vermutlich über einen sehr langen Zeitraum gegen seinen Einfluss gewehrt haben. Das hatte nichts mit Cerberus zu tun. Aber ich frage mich wie es der Drache geschafft hatte ihren eisernen Willen zu brechen. Lilith war eine hochtalentierte Magierin die wusste worauf sie sich einließ.... irgendetwas muss sie mental geschwächt haben."
Langsam stand Evander auf und stieß die Speerspitze in den Boden. "Du sagtest Cerberus? War das nicht nicht die Firma von Saren?", überlegte Evander langsam und verengte nachdenklich die Augen. "Aber warum hat er Lilith verraten? Wenn Cerberus dahintersteckt müssen wir unser Vorgehen gut planen, aber ich nehme an du hast dir bereits Gedanken gemacht oder?"
avatar
Evander
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Araja Phylakterium am So 14 Jan 2018, 22:42

"Lilith hat von Saren eines dieser Armbänder bekommen, mit denen man besser Zaubern kann - du weißt schon. Halt mich für Verrückt aber ich könnte schwören das Lilith sich danach verändert hat: Sie erzählte von Alpträumen und bat mich sogar für sie eine Obsidianklinge aufzubewahren! Wenn du mich fragst war Joramund nur ein Sympthom das auftrat weil sie geschwächt war und das Armband war die Krankheit."

Araja machte eine kurze Pause um sich anders hinzusetzten damit der Schmerz der Wunde ein wenig nachlies:

".....ich kenne Saren schon seid vielen Jahren: Wir sind Freunde. Ich will Gewissheit darüber ob er an diesem Komplott beteiligt war oder nicht. Sollte ich recht behalten ist es vermutlich seine Schuld das diese schreckliche Metzelei in Löwenstein stattfand. Und wenn nicht..... dann will ich wissen wer es war, Gott verfluchte Scheiße!
Also hör mir zu: Ich will diese Firma infiltrieren aber das Problem ist das Saren mich kennt, sollte er Schuldig sein wird er mich nicht an sich heranlassen mal ganz abgesehen davon das ich gerade nicht in der Verfassung bin so eine Mission auszuführen. Du hingegen könntest dort anfangen, dich einschleichen und herausfinden was WIERKLICH passiert ist!
Bist du dabei?"
avatar
Araja Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Evander am Mo 15 Jan 2018, 17:53

Evander überlegte kurz und sah dann zum Himmel auf. Ob er dabei war? Natürlich war er dabei. "Ich bin dabei, wir werden herausfinden wer dafür verantwortlich ist und ihn dann zur Verantwortung ziehen.", antwortete Evander entschlossen und sah dann zu Araja. "Nur wie soll ich am besten da reinkommen? Soll ich mich als Praktikant oder ähnliches einschleichen? Oder wie hast du dir das überlegt? Ich meine in diese Firma wird man nicht ohne weiteres einfach reinmarschieren können. Wir wissen alle das die Asura für ausgefeilte Hochsicherheitstechnik stehen."

Sollte Araja nichts einfallen, würde es natürlich etwas schwerer werden mit dem einschleichen. Jedoch hatten sie schon Situationen bewältigt die Aussichtsloser waren als diese. Die kommenden Tage schienen höchst vielversprechend, er brennte darauf zu erfahren wer bei dieser Sache die Fäden gezogen hatte. Doch das Joramund nur ein Sympthom war, wagte er scharf zu bezweifeln doch wollte der Avatar jetzt keinen Streit darüber anfangen.
avatar
Evander
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Araja Phylakterium am Mo 15 Jan 2018, 18:12

"Nun, ähm.....einen Plan willst du, Te-he...", Araja versuchte irgendwie entschuldigend zu lächeln was ihr nicht so recht gelingen mag.
"Seitdem diese Idioten mich so zugerichtet haben hatte ich nicht sonderlich viel Zeit mir Gedanken über einen ausgetüftelten Plan zu machen. Dann brach die Schlacht aus und ich erfuhr davon das du eingesperrt worden bist - da hab' ich mich darauf konzentriert dich rauszuhohlen. Ich kann dir also wohl kaum helfen, zumindest im moment nicht.
Ich werde mich nach unseren Treffen zum Orden aufmachen und sehen was ich an Leuten mobilisieren kann sollte es zum schlimmsten kommen.
Vermutlich wäre es das beste du versuchst dort einen Job zu bekommen, die Firma sucht wie verrückt nach neuen Leuten.
Andernfalls könntest du dich auch reinschleichen....aber das trau' ich dir ehrlich gesagt nicht zu. Wenn es darum ginge würde ich jemand anderen losschicken.
Und dich durchzukämpfen solltest du wohl vermeiden bis wir sicher sind was los ist. Schließlich wollen wir kein zweites Löwenstein um am Ende festustellen das es ein dummes Missverständniss war.
Tut mir Leid das ich dir nicht mehr geben kann aber das ist alles was ich habe. Ich werd' mich jetzt auf den Weg machen..."


Als Araja dann aufstand stöhnte sie unter Schmerzen und verlor fast das gleichgewicht:
"Oh.....vielleicht.....geh' ich doch erst morgen früh. So lansgam glaube ich es war eine blöde Idee dich selbst rauszuhohlen..."
avatar
Araja Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Evander am Mo 15 Jan 2018, 19:11

Evander stützte sie als sie fast das Gleichgewicht verlor. "Vielleicht, aber ich bin dir dankbar, dass du mich rausgeholt hast." Als er sich vergewissert hatte, dass Araja wieder stabil stand ließ er sie los und schulterte seinen Speer. "Nun gut dann will ich mal keine Zeit verlieren. Ich lass dich wissen, wenn ich etwas herausgefunden habe." Dann ging er ein paar Schritte und wandte sich Araja nochmal zu: "Und schone dich etwas, die Wunde sieht so aus als wäre nicht mit ihr zu spaßen." Dann lächelte er leicht und machte sich auf den Weg nach Rata Novus.
avatar
Evander
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Araja Phylakterium am Mo 15 Jan 2018, 19:30

Ironisch lachte die angeschlagenen Assassine ihrem Freund entgegen als dieser sie verlies: "Ach, hör auf mich zu bemuttern und zisch ab! Wir seh'n uns."
Vorsichtig stolperte sie dann in richtung des Gasthauses, vermutlich war es das beste wenn sie sich vorher noch einmal hinlegt und sich ein wenig erhohlte.
avatar
Araja Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Der Erzähler am Di 16 Jan 2018, 17:42

Evanders Weg führte ihn also nach Rata Novus. Durch das neu eingerichtete Portal in Rata Sum war es nicht länger notwendig den ganzen weg durch den Maguuma Dschungel zu nehmen weshalb es dem Konzern einfacher viel neue Mitarbeiter anzuwerben. Das besagte Portal führte jeden neuen Besucher in eine eigens dafür eingerichtete Empfangshalle mit mehreren Schaltern. Auch heute war es wieder brechend voll, die Werbungskampagne des Konzerns hatte wohl für aufmerksamkeit gesorgt. Außerdem kam hinzu das Cerberus durch seine Unterstützung bei der Rebellion ebenfalls an Einfluss gewonnen hat und sich die Öffentliche Meinung über die Firma durch die Bank weg verbesserte.

Auf einem großen Bildschirm direkt über den Schaltern flimerten die Bilder von glücklichen Familien die ihre Armbänder stolz präsentierten: "Zukunft mit Cerberus!" oder "Freiheit durch Magie!", waren die Werbesprüche in den kleinen Filmchen.
Zudem gab Cerberus damit an, dass bereits fast ein Drittel der Bevölkerung ein Produkt der Firma besaß oder über eine Anschaffung nachdachte. Der Konzern machte offensichtlich Milliardenumsätze und plante weiter zu expandieren.

Der ehemalige Pirtat musste sich nun entscheiden wie es weitergehen sollte: Würde er verdeckt vorgehen oder einen anderen Weg finden Cerberus zu unterwandern?
avatar
Der Erzähler
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Evander am Fr 19 Jan 2018, 19:28

Evander sah sich in der großen Empfangshalle um, noch hatte er keine Idee wie er Cerberus unterwandern sollte. Immerhin handelte es sich hier um einen der größten Konzerne und als solches genoss dieser bestimmt auch die höchsten Sicherheitsstandarts. Das Risiko sich dort um eine Stelle zu bewerben war, dass man ihn erkannte und an die Kaiserin zurück ausliefern würde. Das andere Risiko bestand darin an den Sicherheitsstandarts zu scheitern und gar nicht erst ins innere von Cerberus eindringen zu können. Der Ehemalige Pirat wog seine Möglichkeiten sorgfältig aus. Er beschloss sich dort um eine Stelle zu bewerben und stellte sich an einem der vielen Schalter an.

Nachdem viel Zeit vergangen war, kam Evander schließlich am Schalter an. Natürlich trug er nicht seine Goldene Rüstung sondern gepflegte und einfache Saubere Klamotten. Ein Weises Hemd, dazu eine passende leicht rötliche Weste mit einem eleganten Stehkragen und eine passende dunkle Hose. Die Ärmel des Hemds waren leicht aufgebauscht und rundeten das Outfit perfekt ab.
Mit einem freundlichen Lächeln grüßte er: "Guten Tag, ich brauche eine Arbeit und möchte gerne wissen, wo sie derzeit nach Arbeitskräften suchen und wenn ja in welchen Kategorien."
avatar
Evander
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Cerberus Industries am Fr 19 Jan 2018, 21:26

Die junge Asuralady am Schalter größte Evander huldvoll mit einem nicken:

"Selbstverständlich! Cerberus sucht immer neue Mitglieder in allen drei Bereichen der Firma. Wenn sie mir sagen können welche Eigenschaften sie mitbringen kann ich Ihnen eine Empfehlung ausgeben und sie in das entsprechende Seminar schicken!"
avatar
Cerberus Industries
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 13.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Evander am Di 23 Jan 2018, 21:29

Evander überlegte kurz und erwiederte dann: "Nun ich kenne mich mit verschiedenen Waffen aus, ins besondere wenn es auch um Schusswaffen geht." Er hoffte natürlich, dass es ausreichen würde. Er wusste eigentlich nicht einmal wofür Cerberus überhaupt stand. Sie versorgten alle mit magischen Armbändern, aber das war es dann auch schon was er über diese Firma wusste. "Ich bin aber auch für neue Dinge aufgeschlossen.", fügte Evander schnell hinzu um nicht unspontan zu wirken.
avatar
Evander
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Cerberus Industries am Sa 27 Jan 2018, 14:42

"Aha, verstehe...." murmelte die Schalterdame wärend sie auf ihr Display vor sich blickte:

"Sie haben Glück - in wenigen Minuten beginnt die nächste Aufnahmeprüfung für den Vertrieb. Da werden sicherlich auch Leute wie sie gebraucht werden. Bitte folgen sie denn markierungen an den Wänden in Seminarraum 12 B! Sollten sie sich dennoch verlaufen haben fragen sie einfach SIRI!"
avatar
Cerberus Industries
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 13.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium II: Kapitel 8, Projekt Souverin

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten