Phylakterium III: Epilog, Ein neues Zeitalter

Nach unten

Phylakterium III: Epilog, Ein neues Zeitalter

Beitrag von Der Erzähler am Mo 26 März 2018, 01:53

Auch wenn Araja sich geopfert hatte um Tyria zu retten ging es für viele der uns lieb gewonnenen Helden und Schurken weiter. Welche Geschenisse sich in den kommenden 16 Jahren ereignetten und welche Wege sie eingingen lag nun in den Händen der Götter...
avatar
Der Erzähler
Auserwählter
Auserwählter

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium III: Epilog, Ein neues Zeitalter

Beitrag von Cecillia Nightray am Mo 26 März 2018, 10:11

16 Jahre waren vergangen, seid der Nacht der Scherben und dem Tod von Araja. Und da war er wieder. Der Schmerz der wohl niemals vergehen würde. Mit Araja war ihre einzige wahre Freundin gestorben. Aber für Cecillia war Araja mehr als nur eine Freundin gewesen, eine Mentorin die sie zu der gemacht hatte, die sie heute ist. Vor 10 Jahren dann hatte sie Evander geheiratet und hatte ein sorgloses glückliches leben mit ihm geführt. Mit einem Schmunzeln erinnerte sie sich an die Zeit zurück als sie Evander nachgestellt hatte, er sie zurückgewiesen hatte und an die streitereien bei Cerberus. Der Tod von Araja hatte natürlich auch ihn schwer getroffen und sie beschloss für ihn dazu sein. Sie hatte versucht ein wenig einfühlsamer zu sein und schließlich kamen sie sich näher und das eine führte zum anderen.

Cecillia stand im Wohnzimmer und blickte in die Stadt hinaus. Gemeinsam mit Evander war sie in das alte Familienanwesen seines Vaters gezogen. Sie spürte 2 warme Hände die sie von hinten umarmten und fing an zu lächeln. "Hey wie fühlst du dich?", fragte sie Evander und sah leicht zu ihm auf.
avatar
Cecillia Nightray
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 02.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium III: Epilog, Ein neues Zeitalter

Beitrag von Evander am Mo 26 März 2018, 10:29

Evander genoss ihre nähe und erwiederte auf die Frage: "Seid ich kein Avatar mehr bin und Menzies mir die Waffe abgenommen hatte um ein vielfaches Besser." Er löste sich langsam von ihr und ging zu einem großen Schrank wo mehrere Flaschen standen, nahm sich ein Glas heraus und schenkte sich etwas Whisky ein. Während er zurück zu Cecillia ging schwenkte er das Glas ein wenig im Kreis damit das Getränk sein Aroma vollständig entfalten konnte. "Du sollst nicht so viel trinken.", erwiederte seine Frau empört und nahm ihm das Glas ab. "Zumindest nicht ohne mich.", fügte sie grinsend hinzu und exte das Glas.
Lachend holte sich der ehemalige Avatar ein weiteres Glas, schenkte sich erneut Whisky ein und prostete ihr zu. "Im übrigen die Norringtons haben uns am Wochenende zu sich eingeladen." "Dann nimmst du zumindest einmal Abstand von deiner Arbeit.", neckte Cecillia und ging zur Tür.

Nachdenklich blieb Evander im Raum stehen und blickte in das leere Glas. Er vermisste manchmal das Leben das er früher geführt hatte. Doch dieses Leben hier war so viel besser als das alte. Und um gut für sie sorgen zu können, hatte er alte Geldreserven die sein Vater hatte zurücklegen lassen von der Bank auf sich überschreiben lassen. Der Aufwand war enorm gewesen, doch es hatte sich letztlich gelohnt. Cecillias Familie hatte ebenfalls eine nicht zu verachtende Mitgift gespendet. Doch manchmalf fragte er sich, wie sein leben verlaufen wäre wenn Araja noch am Leben wäre. Hätte er den selben Weg gewählt oder wäre er weiter durch die Gegend gezogen? Er schüttelte den Kopf und beschloss einfach nicht weiter darüber nachzudenken.
avatar
Evander
Ritter
Ritter

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium III: Epilog, Ein neues Zeitalter

Beitrag von Kathlyn Cousland am Mo 26 März 2018, 17:00

Trotz der im Kaiserreich ausgebrochenen Kriese blieb Kathlyn Kaiserin. Entgegen aller Erwartungen musterte sich die junge Frau zu einer wahren Führungspersönlichkeit. Ausgestattet mit der nötigen Autorität, einem guten Einfühlungsvermögen und einer Weitsicht die nur wenigen Menschen gegeben war herrscht sie bis heute, 16 Jahre nach den Ereignissen.
Kate brachte mit ihrer Regentschaft Tyria dass was es am meisten benötigte: Stabilität. Wärend ihrer Herrschaft schaffte sie es die verzwisteten Parteien, Völker und Gilden Tyrias erneut unter der Flagge des Kaiserreichs zu einen und weitere Kriege zu verhindern. Eine Beispielose Epoche des Friedens und Wohlstands florierte und Tyria erblüte.

Nach und nach baute sie die Monarchischen Strukuturen des Kaiserreichs ab und reformierte das überhohlte System welches die Kaiserinen vor ihr etablierten.
Eines ihrer Hauptanliegen ist es die Spaltung zwischen Magiern und Nicht-Magiern zu beheben auch wenn dies vermutlich noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Nichst desto trotz scheint es so als hätte Kathlyn endlich ihre Bestimmung gefunden: Als Kaiserin von Tyria.
avatar
Kathlyn Cousland
Kaiserin von Tyria
Kaiserin von Tyria

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium III: Epilog, Ein neues Zeitalter

Beitrag von Vanessa am Mo 26 März 2018, 17:44

Nach der Auseinandersertzung im Auge des Nordens mit den Heldnetrio war Vanessa besiegt worden. Als ihre Armbänder abgetrennt wurden die ihr das Leben erneut geschenkt hatten verfiel ihr knochiger, untoter Körper in seine Bestandteile. Erst Wochen später, als ein Stammloser Grawl das jetzt völlig verlassenen Bauwerk im Herzen der Zittergipfel nach Beute durchsuchte fand er etwas das an die Nekromantin erinnerte: Ihren Schädelknochen. Der Grawl spürte sofort das es sich dabei, in seinen Augen, um ein mächtiges Artefakt handeln musste welches er anzubeten hatte. Angebracht an einem Stock wedelte der neue Grawlschamane mit dem Schädel der toten Magierin und rief: "Orak-Shaka!" Denn so nannte er seinen neuen Gott.
Danach verschwand der Grawl in die Zittergipfel um sich einen Stamm aufzubauen der nun aufgrund des Zepters die Macht besaß seine toten Brüder wiederzubeleben. Nur selten wagte sich dieser Stamm in Bevölkerte Gebeite weshalb in den 16 Jahren niemand ernsthaft Notiz davon nahm.
Sicherlich wird aber eines Tages ein findiger Abenteurer über den Schädelknochen der einst mächtigsten Magierin Tyrias stolpern. Auch wenn viele sie als Geisel Tyrias betrachten konnte sie für ihre Taten wärend der Indoktrination ebenso wenig zur Rechenschaft gezogen werden wie alle anderen Betroffen. Aber vielleicht war sie dennoch eine Gefahr...?
avatar
Vanessa
Lehrmeister
Lehrmeister

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium III: Epilog, Ein neues Zeitalter

Beitrag von Tom Di Laurentis am Mo 26 März 2018, 23:04

Tom hatte in seinem langen Leben zahllose Dinge gesehen. Viele von ihnen waren kaum zu erklären oder zu beschreiben. Das eine war Magie, das andere waren glückliche Zufälle und Wunder der Technik. Viele Jahre davon musste der Magier dies durch die Augen des Bösen sehen doch durch die stärkste Zauberkraft Liebe, die er in Araja Phylakterium fand gelang es ihm sich vom Bösen zu lösen. Umso schwerer viel es ihm den Leichnam zu erblicken als er wieder zu sich kam und wusste das sie damit die ganze Welt wie wir sie kannten und kennen gerettet hatte. Mit dieser Rettung verstarb seine große Liebe und gleichzeitig ging Tom ins endgültige Exil. Genug Wunder waren geschehen und genug Leben gerettet. Die Zeit würde zeigen ob und wofür man seine Dienste noch einmal benötigen würde, nie vergessen und aus den Augen verlieren würde er jedoch seine große Liebe Araja und ihre daraus entstandene, gemeinsame Tochter Chloé...
avatar
Tom Di Laurentis
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium III: Epilog, Ein neues Zeitalter

Beitrag von Chloé Phylakterium am Mo 26 März 2018, 23:27

Als Chloé ihre Seele wiederfand und sie begreifen konnte was geschehen war konnte sie es nicht fassen. Sie war niemals ein bösartiger Mensch gewesen und hatte so etwas auch nie über ihre Eltern gedacht. Ihre Vermählung, ihr Aufstieg zur Königin alles eine List um Tyria letztlich zu vernichten - so war es geplant aber verhindert worden.

Die junge Blondine forderte eine letzte Ratssitzung im Götterfelser Thronsaal ab, einige Wochen nach der verhinderten Apokalypse und behielt Dank Mehrstimmen ihr Amt als Königin. Ihre Aufgabe machte sie den Anschein nach gut - sogar besser als die Monate davor da sie nun Entscheidungen mit Gefühlen treffen konnte.

16 friedliche Jahre standen Kryta bevor. Jahre des Aufbau, des Friedens und mit liebevoller Zusammenarbeit mit dem 'Kaiserreich Tyria', weiter geführt durch Kates Hand. Oft fragte sie sich ob ihre Seele wirklich vollends verschwunden war oder die Entscheidung Kate zu verhelfen doch eine 'gefühlvolle' Entscheidung gewesen ist.

Chloé schwor der Magie fast gänzlich ab, was nicht zuletzt mit der Entscheidung zusammenhing niemals wieder die Traummagie ihrer "Mutter" wirken zu wollen.
avatar
Chloé Phylakterium
Königin von Kryta
Königin von Kryta

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium III: Epilog, Ein neues Zeitalter

Beitrag von Letho am Mo 26 März 2018, 23:39

Die Erfahrungen die Letho machen konnte seit alles kaputt ging haben ihn stärker gemacht. Aufgewachsen in einem Hylekdorf im Dschungel gefolgt von bösen Göttern und dem Ende der Welt zeigten ihm umso mehr die Gefahren der Magie auf. Er war nie ein Freund der Zauberei gewesen aber nun erst Recht erkannte er das "Böse" selbst in ihr.

Durch den letzten großen Krieg gab es viele solcher Leute. Viele fürchten sich vor Magie und ihren Verwendern, insbesondere vor denen die schreckliche Dinge mit ihr vorhatten. So zog der Hüne also durch die Ländereien und verrichtete als einfacher Magierjäger die Tätigkeiten für solche, die sich nicht weiterhelfen konnten...
avatar
Letho
Auserwählter
Auserwählter

Anzahl der Beiträge : 35
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium III: Epilog, Ein neues Zeitalter

Beitrag von Beth Davis am Mo 26 März 2018, 23:45

Viele Wochen nachdem Kathlyn zur Kaiserin wurde blieb Beth noch an ihrem Hofe. Viele Wochen Zeit zum nachdenken vergingen und Beth wusste was zu tun war. Nachdem die meisten ihrer Art gestorben waren und das Hylekdorf in dem sie viele Jahre gelebt und gelehrt hatte nicht mehr existierte begab sie sich zurück nach Kryta und erbittete die weiterhin amtierende Königin Chloé eine neue - echte - Arischpackschule zu eröffnen. Schwarzen Humor könnte man es nennen das ihr das ehemalige Kloster Eldvin zur Verfügung gestellt wurde um eine richtige Magierjägerschule einzurichten. Es sollte als Zeichen für einen neuen Weltfrieden gedenken und das aus vergangenen Bösartigkeiten große Heldentaten werden können. 16 Jahre später nimmt sie ihre Tätigkeit mit einem zufriedenstellenden Ergebnis wahr: Einige neue Magierjäger überstanden die neue, etwas ungefährlichere Art der Mutation und wuchsen zu guten Arischpack heran, die die Magie bekämpfen sollten die zu bösen Ergebnissen führt...
avatar
Beth Davis
Auserwählter
Auserwählter

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium III: Epilog, Ein neues Zeitalter

Beitrag von Suchender Nekromant am Mo 26 März 2018, 23:48

Der Suchende Nekromant zog sich in die Festung des weißen Mantels zurück. Er beobachtete den Krieg aus der Ferne und auch in den darauf folgenden Jahren wurde es still um ihn. Was auch immer den ehemaligen dunklen Lord beschäftigte hatte sicherlich keine schönen Absichten, allerdings ließ er nichts davon auf die Welt los.

Der Weiße Mantel wurde weiterhin von den 4 Ratsmitgliedern geführt. Der Nekromant nahm nur selten an Gesprächen und Konferenzen teil. Man munkelte das seine Forschungen über die Mursaat seinen "Blick für das Wesentliche" trüben würden...
avatar
Suchender Nekromant
Inkarnation des Bösen
Inkarnation des Bösen

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen http://gwrp.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium III: Epilog, Ein neues Zeitalter

Beitrag von Josmine Saraziel am Mo 26 März 2018, 23:50

Nachdem Josmine mit dem jungen Albin verschwand wurde auch von ihr weder etwas gesehen, noch etwas gehört. Ihr Aufenthaltsort oder überhaupt ihr Überleben sind völlig unbekannt.
avatar
Josmine Saraziel
Verrückte Oberhexe
Verrückte Oberhexe

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium III: Epilog, Ein neues Zeitalter

Beitrag von Tobsen Clark am Mo 26 März 2018, 23:55

Tobsen Clark wurde das letzte Mal auf der Expedition mit Kate und Sir Alexandras im Blutsteinsumpf gesehen. Er hatte sich nach seinem Beinahe-Tod durch den Suchenden Nekromanten dem weißen Mantel angeschlossen und wurde dort von einer magischen Windfaust von Josmine getroffen und flog einen großen Abgrund hinunter. Die umherschwirrende, freigesetzte Magie des Blutsteines machten es dem Meistermagier unmöglich darauf zu reagieren, was den Tod des Asuragenies zufolge hatte.
avatar
Tobsen Clark
Er kam, sah und schrieb!
Er kam, sah und schrieb!

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 01.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium III: Epilog, Ein neues Zeitalter

Beitrag von Albin am Di 27 März 2018, 00:02

16 Jahre später ist aus dem verstörten Waisenjungen Albin ein selbstbewusster junger Mann geworden. Über seine Zeit mit der Hexenkönigin spricht er niemals. Keiner weiß genau was passiert ist, nur das man ihn fast verhungert und um sein Leben rennend irgendwo in Kryta gefunden hat. Aus seinem wirren Gestammel über Hexen wurde vor 15 Jahren niemand schlau, doch seither lebt er glücklich bei einer Adoptivfamilie in Beauclair. Im Herzen von Toussaint war es ihm so möglich die wichtigsten Dinge im Leben zu erlernen und unbeschadet aufzuwachsen. Auch wenn Albin selten noch einmal von dieser Nacht träumt hatte er die Hexe niemals wiedergesehen. Seine Flucht würde er aber offensichtlich niemals vergessen können...
avatar
Albin
Dämonenbeschw.
Dämonenbeschw.

Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 02.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium III: Epilog, Ein neues Zeitalter

Beitrag von Charles Norrington am Mo 09 Apr 2018, 10:56

Die letzten Jahre hatte Charles damit zugebracht im Namen der Königin ihre Gesetze durchzusetzen und einen besseren Draht zwischen Magiern und nicht Magiern herzustellen, denn er ist der ansicht, dass alle ein Volk sind das nicht gespalten sein darf. In folgenden Jahren baute er Shaemoor und die Umgebung. Aber sein Augenmerk galt nicht nur sein Shaemoor, er half mit den Leuten seines Herzogtum auch den umliegenden Regionen und schloss so auch weitere Kontakte zu den anderen Herzogen und Adelshäusern, was für ihn nicht sehr leicht war das man stets nur den Emporkömmling in ihm gesehen hatte. Seine Söhne und Töchter waren mittlerweile stattlich herangewachsen und waren sein ganzer Stolz.
avatar
Charles Norrington
Dämonenbeschw.
Dämonenbeschw.

Anzahl der Beiträge : 73
Anmeldedatum : 09.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Phylakterium III: Epilog, Ein neues Zeitalter

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten