Sorrows Rückkehr

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach unten

Sorrows Rückkehr

Beitrag von Kapitän Sorrow am Mi 28 März 2018, 00:36

Weiter vor der Küste der Feuerring Inseln war das Wasser unruhig und die Wellen schlugen hoch. Der Himmel war Wolkenverhangen und die Asche der ausbrechenden Vulkane verdunkelten diesen obendrein. Die Küste selbst war tückisch zu befahren, da oftmals scharfkantige Riffe unter der Meeresoberfläche lauerten. Und irgendwo unter diesen Scharfkantigen Riffen befand sich ein versunkenes Wrack.
Das Holz war von Korallen und anderen Dingen überwuchert und es sah so aus als wäre durch einen erbitterten Kampf versenkt worden. Unter den Gläsern der Kapitänskajüte konnte man noch den Namen des Schiffes erkennen: The Bloody Revange.

Um das Schiff herum trieb die Crew schwerelos im Wasser, es wirkte fasst so als würden sie schlafen und auch ihre Leiber wirkten mitgenommen, teilweise fast bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt.
Plötzlich durchdrang eine art Druckwelle den Ozean und es hatte den anschein als würde jemand in der Ferne vor Schmerzen Schreien.

Mit einem mal öffneten die Männer ihre Augen und das Schiff fing an zittern und löste sich vom Grund des Meeres. Je weiter das Schiff sich der Oberfläche näherte, desto schneller wurde es bis es plötzlich mit einer gigantischen Fontäne aus Gischt und Wasser stark wankend an der Oberfläche auftauchte. Die Crew selbst blickte sich etwas ratlos um, sahen sich an und ging langsam an die Rehling. "I...ist das? Ist...das Sonnenlicht?", fragte ein Crewmitglied und aufeinmal fing die Crew an zu jubeln, doch so schnell wie sie begonnen hatten zu jubeln, so schnell hörten sie auch wieder auf als sie das knarzen der Planken vernahmen gefolgt von unregelmäßigen Tock geräuschen. Die Crew wandte sich der Kajüte ihres Kapitäns zu und die Tür ging langsam auf.

Sorrow stützte sich auf dem Geländer vor sich ab und blickte schweigend auf seine Mannschaft herab. Die Iris seiner Augen war widernatürlich Rot und das Haar waberte in der Luft als würde er noch immer unter wasser dahintreiben. Seine Lippen verzogen sich zu einem schmalen fast schon boshaften Lächeln. Dann breitete er seine Arme aus und rief: "ENDLICH!!! WIR SIND FREI!!!!!!!!" Dann stützte er sich wieder auf dem Geländer ab und sprach etwas leiser: "Es wird Zeit, dass wir uns zurückholen, was man uns genommen hat. Unsere Würde, unsere Ehre und..... unsere Gewässer. Zeit das wir uns Evander und die verdammte Regierung holen, die uns das hier angetan hat!" Humpelnd und mit schweren Schritten ging Kapitän Sorrow zum Steuer und packte es. Langsam setzte sich das runtergekommene Schiff in Bewegung, in Richtung Löwenstein.


Es vergingen ein paar Tage und als die Nacht hereinbrach enterte die Bloody Revange endlich seit langem ihr erstes Schiff. Es war ein Handelsschiff der Kaiserin welches auf den weg nach Elona unterwegs war. Die Schlacht war blutig und forderte viele Opfer und schnell war den Männern ihrer Majestät klar, dass man Geister nicht töten konnte. Ein Degen durchfuhr den Leib von Sorrow und dieser ging unbeeindruckt auf den Matrosen zu und streckte ihn mit seinem Degen einfach nieder. "Noch wer, der es versuchen möchte?", fragte Sorrow und wischte seinen Degen am Mantel desjenigen ab, den er gerade getötet hatte. Die restliche Mannschaft schüttelte den Kopf. "Aye.... sehr gut." , murmelte Sorrow und ging auf sie zu. "Ich bin kein Unmensch... Ich gewähre einem von euch.... das schiff zu verlassen..... Doch wählt weise." , sprach der Geisterpirat nun etwas lauter und blickte in die Runde. Nach langem überlegen entschied sich die geenterte Crew für ihren geliebten Kapitän. "Ist das euere Entscheidung?", fragte Sorrow und die Gefangenen nickten.

"Ihr seid ein mieser Schufft.", brüllte der Kapitän des Handelsschiffs und schon gab Sorrow der Kanone einen ordentlichen Tritt und lachte dabei laut los: "Ich habe nicht, gesagt wie ihr das Schiff verlassen werdet." Das Seil das an der Kanone befestigt war, riss den Kapitän mit hinab in den Ozean. Dann wandte sich der Geisterpirat an seinen Bootsmann: "Aye Amigo, bringt alle bis auf den Jungen dort um.". er fuchtelte mit seinem Degen auf einen 10 jährigen. "Er soll seinem König oder wer auch immer sein Gebieter ist ausrichten.... dass ich jedes einzelene Schiff entern und brandschatzen werde. Ich werde jedesmal einen einzelenen Matrose schicken der berichten wird..... dass ich keine Scherze mache bis ich bekomme was mir zusteht. Ich will Evander und ich will denjenigen der gerade Löwenstein regiert. Verstanden?" "Aye Aye Kapitan.", nickte der Bootsmann und führte sofort den Befehl seines Kapitäns aus. Der Junge wurde zusammen mit einem Fass ins Wasser geworfen, während der rest der überlebenden schließlich bis zum letzten Massakriert wurde. Sorrow schnippte eine Münze hoch und fing sie wieder, dabei summt.
avatar
Kapitän Sorrow
Schuhputzer
Schuhputzer

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Kathlyn Cousland am Mi 28 März 2018, 17:35

Die ruhige Vormittagssone strahlte durch die Spitzbogenfenster des Palastes und warf leise wandernde Lichtfelder auf den Marmorboden des erst kürzlich neu errichteten Ostflügels. Der neue Abschnitt des Kaiserpalastes wurde gebaut und dem immer größeren werden Aufwand an Logistik und Planung im Kaiserreich gerecht zu werden. An Herrlichkeit und Prunk kaum zu überbieten machte er jedem Besucher sofort klar dass das Reich eine Blütezeit erlebte. Normalerweise war es in den jungen Fluren des Ostflügels ruhig, nur ab und an schlenderte einer der Archivare durch die Gänge um ein Schriftstück zu hohlen. Heute jedoch marschierte unter lautem klacken seiner Stiefel ein Uniformierter Marinesoldat hindurch, direkt auf den großen Kartenraum am Ende.

Nicht zum ersten mal befand sich die Kaiserin mit einigen Bauherren und Architekten dort um den Bau der geplanten Hafenerweiterung zu besprechen. Der floriende Handel des Reichs hatte die kapazitäten des Löwensteiner Hafens beinahe erreicht und zwei, vielleicht sogar drei weitere Anlegestellen für Frachtschiffe wurden geplant.
Nach einem kurzen klopfen trat der Marinesodlat herein, aufgehalten von der Greifengarde - der persönliche Leibwache ihrer Majestät. Mit ihren Hellebarden versperrten sie dem Soldaten den Weg wärend die weißen Greifen auf der Brustpanzerung ihre Kaiserliche Autorität unterstreichten.
Kathlyn und ihr Gefolge blickten fragend zu ihrem Besucher der sich so gleich erklärte: "Nachricht für ihre Majestät; Sir Auckes verlangt sie in der Krankenstube, Milady!"

"Was will er?", fragte die Kathlyn daraufhin.

"Hat er nicht gesagt - nur das es dringend ist!"

Die Kaiserin brauchte nicht lange zu überlegen wenn einer ihrer Vertrauten sie riefen lies weshalb sie das treffen mit den Architekten verschob. Dem Soldaten folgend gingen sie in die Krankenstube des Marinelazarrets in der nähe des Hafens, begleitet von der Greifengarde. In ihrer fein gesteppten weißen und goldverzierten Lederbluse mit am Elbgogen verstärkten Platten marschierte Kathlyn Seite an Seite mit ihren Soldaten. Auch Hose und Stiefel schienen im ersten moment nicht sonderlich Damenhaft. Die Arischpack war zwar seid 16 Jahren Kaiserin aber ihre Herkunft hatte sie über all' die Zeit nicht vergessen. Nur zu zeremoniellen Anlässen trug sie ihr Kaiserliches Kleid und zog es vor die meiste Zeit ihre sündhaft teure Kampfausrüstung zu tragen. Schließlich hatte sie einen Titel asl Drachentöterin zu verteidigen.

Als das Gefolge das Lazarett erreichte bewachte die Garde die Eingänge wärend der Bote und Kathlyn im Gebäude verschwanden. Sie wurden von Auckes bereits erwartet: Nach den Phylakterium Unruhen hatte sich der junge Arischpack zum echten Strategen entwickelt und hatte das Kommando über große Teile der Kaiserlichen Streikräfte bekommen, so auch die Marine.

"Was ist los?", fragte Kate dan ihren ehemaligen Schüler.

"Wir haben da vielleicht ein Problem...", begann Auckes zu erklären wärend er die Kaiserin den Flur hinunter führte: "... eines unserer Schiffe hat vor ein paar Tagen einen Jungen aus dem Wasser gefischt der Felsenfest behauptet sein Schiff sei von Geistern zerstört worden."

"Von Geistern..?"

"Ja, am besten zu sprichst einmal selbst mit ihm.", deutet der Taktiker dann auf die Tür neben den die beiden stehen geblieben sind.
Kathlyn schien der Geschichte nicht sonderlich viel abzugewinnen aber entschied sich dann dich durch die Tür des kleinen Behandlungszimmers zu schreiten um sich selbst eim Bild zu machen. Der Junge lag gut versorgt und zugedeckt auf seinem Bett wärend die Kaiserin hereintrat. Unter ehrfürchtigen Blickes des Jungen setzte sich Kate dann auf den kleinen Hocker neben dem Bett: "Weißt du wer ich bin?"
Ganz vorsichtig nickte der kleine Matrose, ein jeder wusste wer sie war, schließlich war sie die Legendäre Drachentöterin.
"Wenn du mir erzählst was passiert ist darfst du deinen Freunden erzählen das du mit mir befreundet bist!", versprach Kate dann lächelnd dem Jungen um ihn etwas aufzulockern. Dieser wiederum redete nun wie ein Wasserfall und schilderte das geschehene bis ins letzte erschreckende Detail. Sehr zum beunruhigen der Kaiserin, auch wenn sie es nicht ansehen lies. Als der Kleine fertig war nahm Kathlyn seine Hand und bedankte sich: "...und wenn dich hier mal einer nervt sagst du einfach das du mich kennst, okay?" Mit dem Auge zwinkernd verlies die Kaiserin daraufhin das Krankenzimmer und wandte sich wieder ihrem obersten Strategen zu. Dieser wollte seine Theorie sogleich loswerden:

"Ich glaube der Kleine hat sich das nur eingebildet: Vermutlich ist sein Schiff auf Grund gelaufen und in der Panik hat er sich die Geschichet ausgedacht."

Kathlyn schüttelet darauf nachdenklich mit dem Kopf: "Nein, er hat zu viele Detaisl erzählt. Ich glaube zwar auch nicht das es Geister waren aber auch echte Piraten könnten ein Problem sein."

"Seid fast 10 Jahren hat es keiner mehr gewagt die Kaiserliche Flagge anzugreifen!"

"Jetzt schon. Welche Schiffe haben wir gerade im Hafen die in Frage kommen würden der Sache aud den Grund zu gehen?"

"Hmmm... da wäre eine Fregatte. Sie könnte noch heute Abend auslaufen."

"Gut. Schick sie los und gib bescheid sobald sich was' neues Ergibt!"


Mit diesem Befehl verlies die Kaiserin dann wieder das Lazarett und wandte sich wieder ihren Tagesgeschäften zu. Früher oder später würde sie sicherlich wieder von Auckes hören.

avatar
Kathlyn Cousland
Kaiserin von Tyria
Kaiserin von Tyria

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Arischpack Regimenter am Mi 28 März 2018, 17:40

Eine Woche später dann befand sich die von der Kaiserin losgeschickte Fregatte in den Gewässern an der vor kurzem das Handelschiff versenkt wurde. Ausgestatt mit jeweils 16 Kanonen auf beiden Seiten und einer fast 60 Mann starken Besatzung war die wendige Fregatte bereit Piraten zu versenken oder Trümmerteile zu bergen.
Aufgrund der Geschichte des jungem Matrosen hatte Auckes veranlasst das auch Silberkugeln geladen wurden. Früher oder später würden sie Sorrow finden. Die Frage war nur: Waren sie auch bereit für einen Kampf?
avatar
Arischpack Regimenter
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 16.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Kapitän Sorrow am Mi 28 März 2018, 19:01

"Ein Schiff!!! Kapitan!!!!", rief der Ausguck, der Bloody Revange. Sorrow blickte durch das Fernrohr und erblickte in der Ferne das Schiff der Kaiserin. "Was ist euer Befehl Sir?", fragte der Bootsmann. "Macht die Männer bereit für den Kampf.", murmelte der Geisterpirat und lief zum Steuer. "MACHT EUCH BEREIT ZUM ENTERN!!!!", brüllte der Bootsmann und die Crew jubelte laut auf.
Sorrow ergriff das Steuer und drehte es einmal um, dann drückte er das Steuerrad nach vorne und mit einem knarzenden Geräusch klickte es leicht schräg ein und das Schiff begann sich langsam nach vorne zu neigen und stach ins kalte salzige Wasser ein bis die hohen Wellen es schließlich komplett verschluckten. Die Männer ihrer Majestät ahnten vermutlich nicht einmal was ihnen bald blühen würde.
Es dauerte einige Zeit bis sie schließlich das feindliche Schiff erreichten und Sorrow zog das Steuer mit ganzer Kraft zu sich und die Bloody Revange fing an aufzutauchen und rammte das feindliche Schiff direkt von unten und riss es mit einem Ruck in 2 Teile.
Schwankend kam das Schiff auf der Wasseroberfläche zu stehen und blieb schließlich ruhig stehen, während die Crew der Bloody Revange voller Kampflust von der Takelage auf die überreste der Fregatte sprang um den Überraschungsangriff abzurunden.

In den unteren Etagen des Schiffes wurden die Luken hochgezogen und die wenigen Kanonen rausgefahren die das Schiff noch hatte. "FEUER!!!!", brüllte der Bootsmann und die Kanonen schoss auf beiden Seiten mit ganzer Kraft.
avatar
Kapitän Sorrow
Schuhputzer
Schuhputzer

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Arischpack Regimenter am Mi 28 März 2018, 19:42

Durch den völlig unverhofften Angriff AUS dem Meer wurde die Fregatte des Kaiserreichs überascht. Zwar wurden die Matrosen der Regimenter auf den Kampf gegen Magier und deren Erscheinungen ausgebildet, nicht aber gegen aus dem Meer auftauchenden Schiffe.
Nachdem das Schiff zerbrochen war dauerte der Kampf nicht mehr lange auch wenn Sorrow's Crew eingestehen musste das die Silberlegierten Bajonette der Regimentssoldaten nicht völlig wirkunsglos gegen die Geisterpiraten waren. Dennoch hatten die Männer der Kaiserin keine Chance und ihr Schicksal lag nun in der Hand des Piratenkapitens.
avatar
Arischpack Regimenter
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 16.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Kapitän Sorrow am Mi 28 März 2018, 20:18

Die restlichen überlebenden Crewmitglieder des Magierjägerregiments wurden von Sorrows Crew an Bord gebracht, man hatte sie ihrer sämtlichen Waffen erleichtert. "Verluste?", wollte der Piratenkapitän wissen. "Keine nennenswerten Verluste Kapitan, 3 Crewmitglieder. Aber ihre... Munition hat uns seltsamerweise verwunden können." Sorrow nickte leicht: "3 Männer.... sind 3 Männer." Kapitän Sorrow humpelte die Holztreppe hinunter zu den Gefangenen welche von der Crew auf die Knie gezwungen worden waren. Langsam ging er vor ihnen auf und ab. "Aye... eines muss man euch lassen. Ihr habt Mut. In meine Gewässer zu kommen und zu hoffen.... mich in der Schlacht zu schlagen." Seine Lippen verzogen sich zu einem grinsen und dabei entblösste er seine schwarzen Zähne. "Aber ich bin kein Unmensch Amigos." fuhr der Kapitän fort und legte dabei wie ein Ehrenmann seine rechte Hand aufs Herz. "Also wer von euch ist der Kapitan dieses...." er fuchtelte leicht mit seinem Degen herum und deutete auf die überreste der Fregatte die gerade brennend versank. "...dieses "Schiffes" wenn man es so noch nennen kann."
avatar
Kapitän Sorrow
Schuhputzer
Schuhputzer

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Arischpack Regimenter am Mi 28 März 2018, 21:22

Eingeschüchter durch die Erscheiung von Sorrow und seiner Mannschaft wollte keiner der Matrosen sein Maul weit aufreisen. Erst als nach dem Kapitän gefragt wurde erhob dieser sein Haupt wärend er das Wort an Sorrow richtete:

"Ich bin der Captain! Edward Stilring! Wer seid IHR das ihr die Kaiserliche Flotte angreift?!"
avatar
Arischpack Regimenter
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 16.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Kapitän Sorrow am Mi 28 März 2018, 21:40

Sorrow wandte seinen Kopf dem Kapitän zu und humpelte auf diesen zu, dann zog Sorrow aus dem Gehstock seinen Degen und stach den Mann zur linken von Edward Stilring ab. "Wer ich bin?", wiederholte Sorrow und breitete lachend seine Arme aus. "Männer er möchte tatsächlich wissen wer ich bin!" Die Crew fing an zu lachen. Dann stach der den Mann zur rechten von Edward ab. "Ich wusste nicht.... das Gefangene in der Position sind Fragen zu stellen. Aber ich will nicht so sein. Ich bin bin Kapitan Sorrow."
avatar
Kapitän Sorrow
Schuhputzer
Schuhputzer

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Arischpack Regimenter am Mi 28 März 2018, 22:00

Der Kapitän wollte sich von Sorrow nicht so recht Einschüchtern lassen und versuchte Haltung zu bewahren auch wenn dies aufgrund der Brutalität des Piraten nicht sonderlich einfach war.

"Was WOLLT ihr von uns?!"
avatar
Arischpack Regimenter
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 16.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Kapitän Sorrow am Mi 28 März 2018, 22:23

Sorrow wandte sich erneut dem Kapitän zu und hauchte: "Ich will Evander.... ich will Rache für meine Crew und mich, für das was ihr uns damals angetan habt!" Er neigte seinen Kopf zur Seite und seine Augen waren kalt und grausam. "Ihr habt keine Ahnung von Verrat.... Ihr nicht...." Sorrows Gesicht war nun ganz nah an dem von Edward. "Ihr seid wohl ziemlich furchtlos hm? Mal sehen wie furchtlos ihr seid wenn ihr dem Tod ins Auge blickt Amigo." Dann richtete sich der Geisterpirat wieder auf und deutete auf einen der Matrosen der stark zitterte. "Nein nein nein.... fürchte mich nicht. Ich kann auch fair sein, glaub mir. Du wirst jetzt der Kaiserin eine Nachricht überbringen. Sie soll zu mir kommen.... zusammen mit Evander damit ich meine Rache bekomme. Und sollte sie erneut eine Fregatte aussenden.... wird das ein übles Nachspiel haben. Denn das nächste mal werde ich nicht mehr so freundlich reagieren...." Dann drehte sich Sorrow um und sprach einen befehl aus: "Werft ihm über Bord, gebt ihm etwas an dem er sich Festhalten kann...." Während er sprach, ging Sorrow auf seine Kajüte zu. "Und was ist mit den restlichen überlebenden Kapitan?", wollte der Bootsmann wissen. Der Geisterkapitän blieb kurz stehen und blickte über die Schulter zu seinem Bootsmann. "Hier gibt es keine überlebenden, bringt sie runter wir setzen Kurs richtung Orr."
avatar
Kapitän Sorrow
Schuhputzer
Schuhputzer

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Kathlyn Cousland am Mi 28 März 2018, 22:47

Kathylyn führte ihrem treuen Greifenbegleiter Belerophon gerade einige Häppchen zu und streichelte sein weißes Federkleid als Auckes die Greifenstallungen nicht unweit des Palastes betrat. Die Kaiserin konnte am Blick des Mannes bereits erkennen das er keine gute Kunde brachte, immer wenn er das tat hatte er seinen Blick gesenkt. Offensichtlich hatte er immer noch ein wenig Angst vor Kate's reaktionen auch wenn jeder in ihrem Stab wusste das sie alles andere als Aufbrausend war. Um Auckes nicht weiter zu verunsichern verknifff sie sich das seufzen und sah ihren Befehlshaber nur fragend aus dem Augenwinkel an: "Was gibt's?"

"Nachricht von unseren Piratenjägern..."

"Ja....? Und?"

"Wieder nur ein Überlebender. Er erzählt die selbe Geschichte wie der Junge."


Jetzt konnte sich Kathyln das seufzen nicht länger verknfeifen und auch der Greif schien ein wenig aufgebracht. Auch wenn er nicht sprechen konnte verstand das Tier wohl. Doch bevor die Kaiserin antworten konnte ergänzte Auckes:

"...es gibt da noch etwas..."

"Herr Gott Auckes - raus damit!"

"Der Piratenkapitän verlangt nach Evander und.....Euch."

"Das soll wohl ein Scherz sein? Wer ist der Kerl?"

"Er nennt sich selbst Kapitän Sorrow und er hat ganz ausdrücklich nach Euch und Evander verlangt um...Rache zu nehmen."


Die Kaiserin musste nun nachdenken: Der Name des Piraten sagte ihr nichts aber einen Evander kannte sie durchaus. Es muss eine Ewigkeit her gewesen sein seitdem sie ihn das letzte mal gesehen hatte. Auch die Tatsache das Geisterpiraten einer der meist befahrenen Handelsrouten unsicher machten passte irh alles andere als in den Kram. Sie musste handeln, aber richtig.

"Könnte es sein das er Evander Vessalius meint...?", fragte sie schließlich ihren Taktiker.

"Durchaus, laut den Erzählungen war er einst selbst Pirat."

"Hmm.... Geister die nach alten Feinden rufen. Klingt fast wie ein Fluch. Könnten wir das Schiff dieses Sorrows einfach zerstören?"

"Möglich. Aber wir müssten vermutlich die ganze Flotte schicken."

"Das geht nicht....dann haben wir an allen anderen Küsten auch ein ECHTES Piratenproblem. Wie sagt man so schön: Machen Sie ihre Probleme nicht zu meinen. Ruf Evander hierher, er kann das ganze vielleicht aufklären."


"Zu Befehl eure Majestät!", salutierte Auckes bevor er sich sofort auf den Weg machte. Doch dann wurde er auf halben Wege wieder von der Kaiserin unterbrochen:

"Und sucht Lehto! Wenn das wierklich ein Fluch ist brauchen wir einen Experten..."

"Natürlich, erue Majestät!"

"Ach und Auckes...."

"Ja?"

"Nenn mich Kate, okay?"

"Natürlich, eure Ma....Kate!"


Mit einem schmunzeln sah die Kaiserin dann dem Offizier hinterher, er würde wohl nie aufhören förmlich zu bleiben.
avatar
Kathlyn Cousland
Kaiserin von Tyria
Kaiserin von Tyria

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Letho am Mi 28 März 2018, 22:59

Alles war gut gewesen bis zu diesem Tag. Letho verdiente sein täglich Brot durch das Aufschlitzen irgendwelcher Hurensöhne die ihre magischen Drecksgriffel nicht aus dem bescheidenen Leben irgendwelcher trostlosen Bauern lassen konnten. Zumeist war die Aufgabe zwar lästig und die Konkurrenz groß geworden, seit Beth ihre Magierjägerschule eingerichtet hatte. Als Auckes plötzlich vor ihm stand und ihn zur Kaiserin höchstselbst geleiten wollte musste sich der Hüne doch fragen wie es dem Kaiserreich immer wieder möglich war Leute wie Letho - der nun wirklich von Ort zu Ort zog und so gut wie jede Nacht woanders verbrachte - aufzuspüren. Die Fragen konnte er sich natürlich sparen. Auch die Frage worum es ging wurde von Auckes nur mäßig beantwortet. "Flüche." Ja genau. Die Magierjägerinkaiserin Kate brauchte Letho um einen Fluch zu bannen. Das ganze kam ihm doch seltsam vor aber einer alten Freundin - vor allem eine die er seit vielen Jahren nicht gesehen hatte - schlug man keine Bitte aus. Sicher hatte ihre Machtposition dabei auch eine kleine Rolle gespielt. Als er ihre Räumlichkeiten betreten konnte sah er sie: Sie stand genau so da wie früher. Gut. Die Nase war möglicherweise etwas nach oben gewachsen aber diese freche Schnauze war von weitem zu erkennen. Es fühlte sich an, als würde man nach Hause kommen. Ein gutes Gefühl. Offensichtlich hatte er sie vermisst...
avatar
Letho
Ritter
Ritter

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Evander am Mi 28 März 2018, 23:09

Evander saß in seinem Arbeitszimmer als ein Diener ihm einen Brief überreichte. "Von ihrer Majestät der Kaiserin persönlich?", fragte Vessalisus etwas überrascht und öffnete diesen mit einem Brieföffner. Grübelnd las er sich den Brief Zeile für Zeile durch. Die Kaiserin bestellte ihn nach Löwenstein. "Alles in Ordnung?", fragte Cecillia und betrat vorsichtig den Raum. "Ja... die Kaiserin bestellt mich nach Löwenstein.", erwiederte Evander und legte nachdenklich den Zeigefinger auf die Lippen. "Die Kaiserin? Kate?", sprach Cecillia ziemlich überrascht. Der Schwarzhaarige nickte als Antwort. "Was möchte sie?", grub die Kupferhaarige nach und ging zu ihrem Gemahl und sah ihm über die Schulter. "Sie meinte es gäbe da ein Problem und bittet darum es aufzuklären.", murmelte er und legte den Brief bei seite. "Dann solltest du sie nicht warten lassen.", seufzte sie. "Du hast recht.", sprach der Schwarzhaarige und richtete sich auf. Er gab seiner Frau zum Abschied einen Kuss, steckte zur Sicherheit den Brief ein und machte sich direkt auf den Weg nach Löwenstein.

Dank der Portale dauerte es zum Glück nicht lange von einem Ort zum anderen zu kommen und so war er relativ schnell in Löwenstein auf dem großen Hauptplatz angekommen. Mit zügigen Schritten machte er sich auf den Weg zum Palast. Bei der Pforte des Palastes angekommen zeigte er den Wachen den Brief und das Siegel ihrer Majestät und bat um Eintritt. Die Wachen machten den Weg frei und ein Diener führte ihn schließlich zur Kaiserin
avatar
Evander
Kopfgeldjäger
Kopfgeldjäger

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Kathlyn Cousland am Mi 28 März 2018, 23:20

Wiedererwarten war Letho vor dem ehemaligen Piraten eingetroffen und hatte den Thronsaal betreten. Wie so häufig hatte es Kate auf dem 'Viel-zu-Großen-Stuhl', wie sie ihn immer nannte, nicht ausgehalten und war ihrem alten Freund entgegengelaufen. Auch wenn sie genau wusste das der Hühne nicht mochte wenn man es tat umarmte sie ihn, zumindest kurz. Trotz ihrer Kaiserschaft hatte sie keinen deut ihrer Herzlichkeit verloren.

"Wieso muss ich dich eigentlich immer erst rufen, hm? Kannst' doch mal auch so vorbeikommen...Kaffe und Kuchen....du weißt schon! Ha? Ha?", stichelte die mächtigste Frau Tyrias ihren alten Freund als gerade Evander hereinkam.

"Evander vom Hause Vessalius - Eure Majestät!", kündigte ihn der Vogt der Kaiserin an bevor er von dieser unsanft unterbrochen wurde: "Ich kenn' ihn doch, Mann!"

Als sich Evander bei den beiden Arischpack eingefunden hatte konnte die Kaiserin endlich versuchen Licht ins DUnkle zu bringen:

"Sagt dir der Name Sorrow etwas, Evander?"
avatar
Kathlyn Cousland
Kaiserin von Tyria
Kaiserin von Tyria

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Evander am Mi 28 März 2018, 23:34

Evander lächelte leicht: "Verzeiht ich werde versuchen es einzurichten." Dabei verneigte er sich leicht. Natürlich kam die Kaiserin auch sofort zum Punkt und fragte ihn über Sorrow aus. Als Evander den Namen vernahm versteifte sich der ehemalige Pirat etwas. "Sorrow? Seid ihr sicher dass ihr.... Sorrow sagtet?", hakte Evander nach und darauf hin nickte die Kaiserin. Die Farbe war ein wenig aus seinem Gesicht und er fing an etwas unruhig auf und ab zu laufen. "Nein er müsste eigentlich tot sein.... Ich habe gesehen wie sein Schiff sank vor der Küsste der Feuerringinsel. Eigentlich sollte ich sagen MEIN Schiff, letztlich habe ich es eigenhändig versenkt. Sorrow war... mein Bester Freund und damals erster Maat.", erklärte Vessalius und fuhr sich mit einer Hand über das Gesicht. ".... wir wurden damals von den Seraphen festgesetzt und ich wurde verhaftet. Ich konnte erwirken dass man meine Crew verschonte und nur ich gefangen genommen wurde. Raven legte ja dann ein gutes Wort für mich ein und ich würde schließlich zum Kopfgeldjäger und ich bekam schließlich den Auftrag Sorrow zu stellen. Wenn ich mich geweigert hätte... hätte man mich gehängt. Ich wünschte mir manchmal ich hätte mich geweigert. Wir stellten ihn und seine Crew vor den Feuerringinseln. Wir überfielen sein Schiff und forderten die Crew zum Kampf heraus. Die Schlacht zog sich, während Sorrow und ich uns einen heftigen Zweitkampf lieferten, schließlich fanden wir uns unter Deck wieder. eine Kanonenkugel erfasste unser Stockwerk und Sorrow wurde unter einigen Kisten und Fässern begraben. Ich kämpfte mich wiede rauf die Beine und ging weiter nach unten und legte eine Spur mit Schwarzpulver welche ich schließlich entzündete. In letzter Minute konnte ich durch ein Einschussloch ins Meer springen und kurz darauf flog das Schiff The Blood Revange in die Luft. Das war das letzte mal dass ich Sorrow gesehen hatte."
avatar
Evander
Kopfgeldjäger
Kopfgeldjäger

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Kathlyn Cousland am Mi 28 März 2018, 23:46

Kathlyn und auch hoffentlich Lehto hörten der Erzählung des ehemligen Kopfgeldjägers aufmerksam zu. Noch wusste keiner der beiden Männer welche Bitte die Kaisern gleich an sie stellen würde. Doch die Geschichte die Evander erzählte passte irgendwie zu ihrer ersten Vermutung.

"Tja, es sieht wohl so aus als wäre dein ehemaliger bester Freund zurückgekommen. In den vergangenen Wochen hat ein 'Geisterschiff' zwei unserer Schiffe versenkt. Der Kapitän nennt sich Sorrow und hat nach dir verlangt. Irgendwelche Vorschläge?"
avatar
Kathlyn Cousland
Kaiserin von Tyria
Kaiserin von Tyria

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Letho am Mi 28 März 2018, 23:51

Letho folgte den Erzählungen von Evander. Offensichtlich hatte er seinen Tötungsversuch bei diesem Sorrow eindeutig verkackt - und zwar so sehr das er als Geisterpirat nun Jagd auf ihn machen wollte. Natürlich musste sich die Kaiserin eines solchen Problems annehmen. Wenn es ein Geisterschiff geschafft hatte zwei Schiffe innerhalb kürzester Zeit zu versenken war es nur eine Frage der Zeit bis aus dem Problem ein P-R-O-B-L-E-M werden würde.

"Nun. Mit Fluch lagst du vermutlich ganz richtig.", warf Letho kurzerhand ein. "Geisterschiffe mit Racheabsicht sind nicht unbedingt das, was man jeden Tag zu Gesicht bekommt. Also sollten wir zu erst einmal herausfinden was das für ein Fluch ist und wie wir ihn bekämpfen können. Ganz so einfach umlegen lässt' er sich laut deiner Geschichte wohl nicht." sprach der Magierjäger nun zu Evander. "Um ein Gespräch mit ihm werden wohl so oder so nicht herumkommen."
avatar
Letho
Ritter
Ritter

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Evander am Do 29 März 2018, 21:10

Evander blieb schließlich stehen und hatte einen nachdenklichen Blick aufgesetzt. Die Kaiserin fragte nach Vorschläge und die Situation war ziemlich verzwickt. "Wenn... wenn ich mich ihm stellen würde. Dann könnte ich vielleicht könnte ich sogar mit ihm sprechen und verhandeln.", schlug Evander vor. "Etwas anderes fällt mir im Moment nicht ein.", seufzte der ehemalige Pirat. Er selbst war mit der Situation überfordert. Wie konnte man einer untoten Piratencrew Herr werden?
avatar
Evander
Kopfgeldjäger
Kopfgeldjäger

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Letho am Do 29 März 2018, 21:19

"Mhm. Das wird wohl das Beste sein. Vielleicht können wir während dieses Gesprächs irgendwas über diesen Fluch herausfinden. Du solltest ihn aushorchen. Wir könnten ein paar 'Pack's positionieren die eingreifen können wenn es zum schlimmsten kommt. Was sagst du Kate?"
avatar
Letho
Ritter
Ritter

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Kathlyn Cousland am Do 29 März 2018, 21:26

Auch wenn Kathyln sich über die Jahre ihr warmes Herz erhalten hatte konnte sie sich ein gewisses Poker-Face anneigen. Ihre Freude darüber das die beidne Männer wohl 'an Bord wahren' überspielte sie also mit einer ziemlichen professionalität:

"Scheint so als hättet ihr einen Plan. Aber ihr werdet ein Schiff brauchen - außer ihr wollt den Geist an Land locken. Ich hätte da vielleicht eines für euch: Sofern ihr wollt."
avatar
Kathlyn Cousland
Kaiserin von Tyria
Kaiserin von Tyria

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Evander am Do 29 März 2018, 21:46

Evander verschränkte die Arme professionell hinter dem Rücken und verneigte sich leicht. "Ich wäre über ein Schiff sehr dankbar. Dann würden wir noch eine Crew brauchen und wir sollten sobald wie möglich ablegen." Er hoffte inständig etwas über den Fluch erfahren zu können und auf irgendeine art und weise Sorrow los zu werden. "Wann könnten wir denn frühstmöglich ablegen?"
avatar
Evander
Kopfgeldjäger
Kopfgeldjäger

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Kathlyn Cousland am Do 29 März 2018, 22:01

Auckes, der in Hörweite der kleinen Gruppe gewartet hatte wurde nun von der Kaiserin zu sich gerufen:

"Marshal! Wie es aussieht sind meine beiden alten Freunde mit von der Partie. Zeigst du uns das Schiff?"


Der Taktiker nickte zustimmend und führte die drei zum Hafen. Einen kleinen Fußmarsch standen sie dann davor. Noch in Blickweite des Palastes hatte die 'Golden Glow' vor Ankger gelegt und präsentierte sich in der Mittagssonne als durchaus prächtiges, wenn auch kleines Schiff.

"Die 'Brigg' Golden Glow, meine Herren. 2 Master, 30 Kanonen, Doppelplanktenkonstruktion und Platz für bis zu 40 Matrosen. Das wendigste Schiff der Kaiserlichen Flotte. Wir können ihnen einen Crew stellen ODER sie suchen sich selbst eine.", erklärte Auckes dann.

"Für die dauerer eurer Mission gehört das Schiff euch.", ergänzte Kathlyn dann ihren Strategen: "...bliebe nur noch eure Belohnung zu klären, sofern ihr euch denn um dieses kleine Problem kümmern wollt."
avatar
Kathlyn Cousland
Kaiserin von Tyria
Kaiserin von Tyria

Anzahl der Beiträge : 66
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Evander am Do 29 März 2018, 22:06

Evander blickte zu dem Schiff und nahm es unter Augenschein. "Ich werde selbst eine Crew anheuern. Ich denke soetwas verlernt man nicht." Er sah zu Kate: "Außer ihr wollt noch mehr von euren Männer verlieren, aber das kann ich mir nicht vorstellen." Er schenkte ihr ein leichtes lächeln: "Aber mir scheint, das ist ein gutes Schiff das sollte auf jedenfall reichen und was die Belohnung angeht. Ich will kein Gold und keinen Ruhm, hier geht es darum eine alte Sache aus der Welt zu räumen. Ein Problem für das ich verantwortlich bin." Evander stieß einen Seufzer aus, ihn beschlich ein ungutes Gefühl als er an die kommenden Tage dachte. "Wie sieht es mit euch aus, begleitet ihr mich?", fragte der ehemalige Pirat Letho.
avatar
Evander
Kopfgeldjäger
Kopfgeldjäger

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Letho am Do 29 März 2018, 22:35

Ein kurzer, windiger Blick ging hinüber zu Kate als Evander ihm diese Frage stellte. "Sieht aus als hätte ich keine Wahl.", lachte der Hüne und rückte sein Medaillon zurecht.
avatar
Letho
Ritter
Ritter

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Evander am Do 29 März 2018, 22:47

Evander nickte und sah zu Kate: "Gut ich werde eine Crew zusammenstellen und dann werden wir sobald wie möglich auslaufen. ich denke 2 Tage sollten reichen. Hier in Löwenstein sollten wir genügend Leute finden die Arbeit auf einem Schiff suchen. Dann werde ich mich am besten gleich auf an die Arbeit machen." Evander verneigte sich leicht zum Abschied und machte sich auf den Weg in die nächste Taverne.

Die Zeit verging und es wurde langsam Abend, auf dem Tisch stand eine Kerze und eine Liste mit Namen. "Ich suche eine Arbeit egal welche ich nehme sie, selbst wenn ich dabei auf dem Schiff verrecke.", sprach der nächste Anwerber. "Perfekt.", murmelte Evander und schob ihm die Liste zu. Der Mann unterschrieb auf der Liste und ging weiter. Der ehemalige Pirat sah ihm nach und seufzte leise, zum Glück waren nicht alle so. Er hatte auch mit unter einige fähige Seemänner gefunden die ihr Handwerk verstanden. "Na wie kommst du vorran?", grinste Durin und klopfte seinem Freund auf die Schulter. "Können wir schon früher ablegen?", wollte Dorin wissen und nahm die Liste in Augenschein. "Uns fehlen noch 12 Matrosen, dann hätten wir 40 Männer zusammen und wären bereit zum Auslaufen.", erwiederte Vessalius und nahm einen Schluck aus seinem Becher. Es war lange her, dass er sich in einer solchen Spielunke herumgetrieben hatte.

Der nächste Tag brachte die restlichen 12 Männer heran und Evander rollte zufrieden die Liste ein. Er ließ eine Runde springen und gab der Crew zu verstehen, dass sie sich vor Sonnenaufgang am Kai befinden sollten. Er bezahlte den Wirt und machte sich schließlich auf den weg zur Kaiserin. "Majestät ich habe die Crew zusammengestellt. Ich würde gerne vor Sonnenaufgang Auslaufen.", erwiederte Evander sah entschlossen Kate in die Augen.
avatar
Evander
Kopfgeldjäger
Kopfgeldjäger

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sorrows Rückkehr

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten