Beauclair

Seite 2 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Sir Alexandras am Mi 28 März 2018, 22:32

Als die junge Dame die sich nun ganz offensichtlich als Araja vorstellte ihre drei Behauptungen aufstellte wurde ihm für einen Moment ganz flau. Der Name Araja kam nur allzu selten vor was vermutlich an den Geschehnissen vor über 15 Jahren lag. Es war seltsam das gerade die junge rothaarige Frau diesen Namen trug. Einer groben Schätzung nach zu urteilen könnte sie sogar so alt sein, dass sie noch in der Zeit geboren wurde als der große Krieg im Gang war oder zumindest abzusehen. Alexandras würde niemals den Tag vergessen als die Lich mit untoten Charrs vor den Toren von Götterfels stand und den Angriff begann.

Kurz in diesem Tagtraum versunken kehrte er zurück zu dem schüchtern lächelnden Mädchen.

"Also...hehäm..", räusperte sich der Ritter. "...die Sache ist eigentlich ganz...logisch. Ich habe den Unterschied zwischen gestern und heute gesehen: Nie und nimmer sind deine Haare gefärbt...". Der Ritter pausierte kurz, musterte das Mädchen. "Auffällige naturrote Haare. Das ist ein seltener Glücksfall, junge Dame.."

Wieder pausierte er. Ihr Name war also tatsächlich Araja. Das talentierte Musikermädchen wurde nach einer großen Heldin benannt. Alexandras fragte sich einen Moment lang was die Königin davon halten würde, wenn er ihr von diesem Tag berichten würde? Die Königin war eine gutherzige Frau. Er war sich sicher das sie dem Geigenspiel von dem Mädchen mit dem Namen ihrer Mutter nur zu gerne lauschen würde.

"Dann kennen wir also unsere Namen. Es ist schön dich kennen zu lernen, Araja. Kennst du denn die Geschichten über die Heldin Araja?", hinterfragte Alexandras gleich. "Und die Violine ist wirklich von Lorenzo? Warum erzählst du mir diese Geschichte nicht? Das klingt sehr spannend...du hast schon einiges erlebt, was?"
avatar
Sir Alexandras
Unermüdlicher Schriftsteller
Unermüdlicher Schriftsteller

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Araja am Mi 28 März 2018, 23:02

Auf die Fragen ob sie die Geschichte kannte nickte sie erst bevor sie nachdachte wie das mit Lorenzo war und begann zu erzählen:

"Ihr kennt den alten Greis in seiner Werkstatt? Oh..Ja....den kennt glaube ich jeder. Ich bin damals einfach in seinen Laden rein und.....er hat sie mir geschenkt. Wirklich! Ich wollte ja bezahlen aber er hat sie mir einfach rübergeschoben: 'Wollte sowieso keiner haben', hat er gesagt und: '...sind alles Kunstbanausen!' "

Beim erzählen lachte das Mädchen jetzt zum ersten mal und verfing sich zunehmenst im redefluss:

"... seitdem hab' ich jeden Tag geübt! Das ist.....ähh......ich glaube...5 Jahre her! Oder....Sechs..? Welches Jahr haben wir überhaupt? Ich finds Schade das der Alte Tot ist auch wenn er etwas komisch war - Ich fand' ihn nett!"

Jetzt wo Araja so am erzählen war viel ihr auch endlich wieder die Frage ein die sie Alexandras bereits Gestern stellen wollte:

"Gelernt hab ich das spielen aber bei einem Paladin! Sir Willhelm Surotach - kennt ihr ihn?!"
avatar
Araja
Legende
Legende

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Sir Alexandras am Mi 28 März 2018, 23:16

Nicht nur klug war das Mädchen gewesen sondern auch ehrgeizig. Es war gar nicht so schwer etwas über ihre Eigenschaften herauszufinden wenn sie erst einmal begann sich zu unterhalten. Offensichtlich fing es Araja nur anfänglich schwer Vertrauen entgegen zu bringen. Dies war absolut verständlich.

"Sir Wilhelm Surotach...ja der Name ist mir bekannt. Er war...oder besser gesagt ist ein großartiger Vertreter für Toussaint. Ich war einmal mit ihm unterwegs und habe ihn kämpfen sehen. Wir haben damals ein kleines Räuberlager östlich von Bauclair hochgenommen. Sie hatten sich an eine der umliegenden Goldminen bereichert und dem Fürsten bekam dies überhaupt nicht. Zufälligerweise war ich gerade aus diplomatischen Gründen am Hof. Der Fürst ist ein sehr temperamentvoller Mann. Er....fackelte nicht lange, wenn du verstehst...mir nichts, dir nichts wurde ich zusammen mit Will' ausgesandt das Diebesgut zurück zu erobern. Wenn ich mich recht entsinne müssten die Räuber noch immer auf der Kerkerinsel sein. Foltest kann sehr nachtragend mit Dieben sein. Verständlich. Toussaint ist ein - verhältnismäßig - kleines Fürstentum. Seinen Wohlstand hat es dem Wein und den Minen zu verdanken. Wenn jemand sicherstellen wird das es so bleibt, dann Foltest..", Alexandras pausierte kurz um darauf zurück zu kommen, wovon er eigentlich erzählen wollte. "Und Sir Surotach bewies einen außerordentlich eigenen Kampfstil. Wenn er dir auf die gleiche Art gezeigt hat zu spielen dann wundert mich dein Talent nicht mehr. Er macht aus allem etwas...eigenes. Und das...Araja...macht ihm zu einem wahren Meister seines Fach's."
avatar
Sir Alexandras
Unermüdlicher Schriftsteller
Unermüdlicher Schriftsteller

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Araja am Mi 28 März 2018, 23:32

Als Alexandras anfing von Räubern, Kämpfen und Fürsten zu sprechen schien es fast so als wäre der kleine Fortschritt den die beiden gemacht haben sofort wieder aus Araja's Gesicht verschwunden. Die Schüchternheit und Zurückhaltung die sie in den letzten Minuten langsam abgebaut hatte war wieder da. Sie zog ihr Beine wieder zusammen und wollte fast aufstehen: Über kämpfende Ritter wollte das Mädchen nicht sprechen. Auf garkeinen Fall.

"Dann...könnt ihr ihn ja für mich grüßen wenn ihr wollt. Ich ähm.....glaube ich gehe dann besser wieder."
avatar
Araja
Legende
Legende

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Sir Alexandras am Mi 28 März 2018, 23:39

Alexandras hatte offensichtlich zuviel geplaudert. Zumindest wirkte das Mädchen ab irgend einer Stelle in seiner Erzählungen etwas verstört. Oder verängstigt? Er war sich nicht sicher. Araja begab sich in eine Art Abwehrhaltung und war drauf und dran zu gehen. Es war offensichtlich das er sie nicht einfach nach ihrem Problem befragen konnte. Andererseits war der direkte Weg oftmals der richtige. Etwas seltsam war außerdem das sie nicht direkt aufstand, nachdem sie ihren Abschied praktisch angekündigt hatte. Sie sah den Ritter nur mit ihren großen Augen an und...schien zu warten. Irgendwie. Oder hatte er sich geirrt? Alexandras lächelte sie freundlich an.

"Wenn dir meine Geschichte in irgendeiner Form missfallen ist dann tut es mir sehr leid. Ich hatte nicht beabsichtigt unser....nun...gutes Gespräch so radikal zu beenden. Natürlich steht es dir aber jederzeit frei wieder zu gehen. Es ist ein schöner Tag und wir wollen doch das es einer bleibt, nicht wahr? Und selbstverständlich richte ich Sir Surotach diese Grüße aus. Er wird erfreut sein zu erfahren was für eine talentierte Spielerin du geworden bist.."
avatar
Sir Alexandras
Unermüdlicher Schriftsteller
Unermüdlicher Schriftsteller

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Araja am Do 29 März 2018, 01:30

Es war dieses bedrückende Gefühl was sie verspührte welches sie immer wieder fluchtartig vor jedem davonlaufen lief. Sie hatte die Eregnisse vor zwei Jahren mit den Banditen verdrängt und auch irgendwie vergessen, vermutlich um nicht daran kaputt zu gehen. Es waren aber Momente wie dieser der scheinbar etwas in ihr weckte. Es waren keine Bilder oder gar richtige Erinnerungen sondern nur ein Gefühl unendlicher Last auf ihren Schultern der drohte sie zu zerquetschen.
Wann immer dies geschah verlor sie die Kontrolle, gepackt wie von einer fremden Macht wollte sie eigentlich nur weglaufen obwohl sie sich in guter und sicherer Gesellschaft befand.
Araja wollte dagegen ankämpfen und der Panik wiederstehen die sich in ihr breit machte. Sie wollte nicht das Alexandras schlecht über sie dachte, schließlich hatte er sich sogar Entschuldigt und er wusste nicht einmal für was überhaupt.
Der innere Kampf den das Mädchen in diesem kurzen Augenblick mit sich selbst ausfocht war mehr als deutlich in ihrem Gesicht zu sehen wärend sie immer wieder panisch zwischen dem Ritter und einigen vorbeilaufenden Passanten hin und her sah.
Sie hatte eindeutig vor etwas Angst doch es war ihr scheinbar unmöglich darüber zu sprechen. Und auch dieses mal sollte sie den Kampf mit sich selbst verlieren.
Gerade als Alexandras damit fertig war sich zu erklären kippte das junge Mädchen nach hinten weg. Sie war unmächtig geworden und drohte jede Sekunde in den Zierbrunnen zu stürtzen auf dessen Rand die beiden platz gefunden hatten.
avatar
Araja
Legende
Legende

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Sir Alexandras am Do 29 März 2018, 18:04

Araja waren irgendwelche Probleme deutlich anzusehen - schon während er sprach. Als sie dann jedoch ohnmächtig wurde und drohte rückwärts umzukippen musste der Ritter schlagartig reagieren um einen Sturz in den Brunnen zu verhindern. Nun lag also das Mädchen in seinen Armen. Geschlossene Augen und erschöpft von....irgendwas. Alexandras nahm das Mädchen mit in den Innenhof des großen Palastes von Bauclair, in welchem er in den letzten Tagen Unterschlupf gefunden hatte. Foltest hatte einen Hang zu allem was prunkvoll war und so lud er auch einen Ritter und Botschafter der Krone in eine feine Gaststube ein. Ein großes Zimmer, verziert und mit Gemälden bestattet. Der Ritter legte das Mädchen sanft auf das Bett und beobachtete das Mädchen noch eine zeitlang. Er zog seine Handschuhe aus um sie auf Fieber zu überprüfen, konnte eine normale Krankheit aber vorerst ausschließen. War es Erschöpfung? Durch ein Gespräch? Irgendwas musste es ausgelöst haben. Er überdachte noch einmal das zuletzt Gesagte und konnte sich noch keinen Reim darauf machen. Um das Mädchen nicht erneut zu verstören setzte er sich mit dem Sessel seiner Stube ein ausreichendes Stück vom Bett entfernt, so dass Araja nach dem Aufwachen sein Gesicht erblicken könne. In irgendeinem fremden Raum aufzuwachen ohne zu wissen wie sie dahin gekommen war wäre wohl ein weiterer Schock gewesen. Alexandras nahm sich sein altes Lieblingsbuch zur Hand und las ein Weilchen darin, während der Rotschopf schlief.
avatar
Sir Alexandras
Unermüdlicher Schriftsteller
Unermüdlicher Schriftsteller

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Araja am Do 29 März 2018, 19:18

Es dauerte eine ganze weile bevor der Rotschopf wieder zu sich kam. Die Sonne hatte ihren Zenith bereits überschritten und den Nachmittag eingeleitet. Als sich Araja's Augen zum ersten mal ganz langsam öffnneten hatte sie sich kurz zuvor zur Seite gedreht und ihr Blick ging jetzt, noch ein wenig milchig, zuerst aus dem Fenster. Durch das Buntglas des Gästezimmers konnte sie die Turmspitzen des Palastes erkennen und die sich dahinter erstreckenden Zittergipfel. Alles herum fühlte sich so Weich an als würde sie auf einer Wolke liegen weshalb sie für einen kurzen Augenblick gedacht hatte sie wäre Tot und in den Himmel aufgestiegen.
Nur wenige Sekunde brauchte sie um zu verstehen das sie nicht Gestorben war und stattdessen schlicht und ergreifend woanders aufgewacht ist. Wieder ein wenig Panisch riss sie ihren Oberköprer nach oben und sah durch den prunkvollen Raum. Sie entdeckte Alexandras und ihre erste Frage an ihn sollte keine Sekunde auf sich warten lassen:

"Wo bin ich?!"
avatar
Araja
Legende
Legende

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Sir Alexandras am Do 29 März 2018, 20:42

"Wir befinden uns in meinen Räumlichkeiten hier im Palast von Bauclair. Alles gut. Du bist nur ohnmächtig geworden.", antwortete Alexandras beruhigend und lag sein Buch auf den Beistelltisch zurück.
avatar
Sir Alexandras
Unermüdlicher Schriftsteller
Unermüdlicher Schriftsteller

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Araja am Do 29 März 2018, 20:49

"Ohnmächtig....? Ich kann mich garnicht daran erinnern! Ich....",versuchte sich das Mädchen erst zu erklären bevor sie ein wenig mit der Situation überfordert weiterstammelte: "...Palast? Der große...?! Wieso habt ihr mich hergebracht?! Was wollt ihr von mir?!"
avatar
Araja
Legende
Legende

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Sir Alexandras am Do 29 März 2018, 20:57

Alexandras seufzte kurz und ließ das ganze einen Moment sacken. Das Mädchen schien etwas überfordert.

"Also...wir haben uns am Brunnen unterhalten. Irgendwas hat dich sichtlich verrückt gemacht und dann bist du einfach zusammen gebrochen. Ich habe dich nur hergebracht damit du nicht auf der Straße herumliegen musst. Sowas macht man eben. Wir sind nur im Palast weil das meine Unterkunft ist, während ich hier in Toussaint unterwegs bin. Alles ganz harmlos, keine Sorge. Beruhige dich erst einmal."

Langsam und freundlich lächelnd stand der Ritter auf, ging hinüber zu dem etwas größeren Esstisch und goss sich und seinem jungen Gast einen Tee ein. Anschließend nahm er die Tasse und lief zu Araja hinüber. "Möchtest du eine Tasse Tee?"
avatar
Sir Alexandras
Unermüdlicher Schriftsteller
Unermüdlicher Schriftsteller

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Araja am Do 29 März 2018, 21:07

Als der Ritter sich erklärte und mit dem Tee näher kam begann sich Araja wieder zu erinnern. Ihre anfängliche Furcht wich wieder etwas und lies sie antworten: "Ja, Danke."

Das ganze Gefürchte und Ohnmächtig gewerde hatte die Junge Dame durstig gemacht und sie war froh einen Schluck zu trinken zu bekommen. Ihr Gesicht verzog sich jedoch etwas angewiedert als sie an dem Kräutertee nippte: Wer trank ein solch' wiederliches Zeug?! Um ALexandras und seine fürsorgliche Behandlung dem Rotschopf gegenüber nicht zu beleidigen versuchte sie mit aller Kraft die nach unten wandernden Mundwinkel über den Geschmack des Tee's zu überspielen indem sich bei ihm entschuldigte:

"Das am Brunnen....tut mir Leid. Das...das hat nichts mit euch zu tun! Ehrlich! Ihr seid...toll. Mir war nur....zu Heis, glaube ich. Danke das ihr mich da nicht liegen gelassen habt."
avatar
Araja
Legende
Legende

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Sir Alexandras am Do 29 März 2018, 21:11

Alexandras nippte ebenfalls an seinem Kräutertee nachdem sich das Mädchen entschuldigt hatte. Sofort zog es auch seine Mundwinkel nach unten. Man konnte ihm deutlich anmerken das ihm der Geschmack des Tees missfiel.

"Baahh...das Zeug ist ja furchterregend! Ich dachte das wäre was mit Früchten..."

Hastig stellte der Ritter das Teufelszeug auf die Seite.

"Nun...das ist sicherlich das mindeste. Wenn es dennoch irgendetwas geben sollte womit ich dir dienen kann werde ich das selbstverständlich tun. Du musst dir keine Sorgen machen. In Ordnung?"
avatar
Sir Alexandras
Unermüdlicher Schriftsteller
Unermüdlicher Schriftsteller

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Araja am Do 29 März 2018, 21:20

'..du musst dir keine Sorgen machen.', sagte er. Irgendwie muss Araja diesen Teil überhört haben weil sie machte sich vorallem eines: Nämlich Sorgen.

"Mir dienen..? Also, das müsst ihr wirklich nicht! Mir geht's schon viel besser - seht ihr!"
Um ihre Fitness unter Beweis zu stellen erhob sich der Rotschopf jetzt aus dem Bett und versuchte das ganz leichte Schwanken dabei zu überspielen indem sie falsch und nervös lächelte.

"Ihr habt schon so viel getan! Ich kann das nicht..annehmen. Also...ich meine ich kann das nicht bezahlen! Eurer Gold hab ich auch ausgegeben.....falls ihr das wiederhaben wollt!"
avatar
Araja
Legende
Legende

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Sir Alexandras am Do 29 März 2018, 21:26

Das Mädchen war immer noch verwirrt über das Auftreten des Ritters. Immer mehr glaubte er das das junge Mädchen zu oft enttäuscht wurde was nette Menschen betraf.

"Also erstens..", begann der Ritter leicht ermahnend. "...habe ich eigentlich nichts getan. Das Gold war ein Geschenk und kam von Herzen. Auch meine Dienste würden das tun. Ich bin....schlichtweg freundlich. Ohne Hintergedanken. Es gibt nichts was ich von dir wollen könnte. Ganz im Gegenteil. Es ist einfach: Du bist ein nettes Mädchen das zauberhaft Geige spielt und ich ein freundlicher Ritter von nebenan. Daran ist nichts kompliziert, nichts zu entschuldigen und auch nichts fragwürdig. Was auch immer dir passiert ist...dieses Leben besteht nicht nur aus Enttäuschungen. Also...entspann dich und freue dich darüber. Es steht dir jederzeit frei zu gehen du wirst zu gar nichts gezwungen."

Kurz hielt Alexandras inne um seinen Worten etwas Wirkung zu verleihen.

"Du bist eine junge Frau mit eigenen Gedanken. Ich werde nicht traurig sein wenn du Zeit für dich brauchst und später wieder kommst. Du kennst jetzt meine Unterkunft. Du bist zu jederzeit frei. Du kannst tun was immer du willst. Mach dir....einfach keine Sorgen, in Ordnung?"
avatar
Sir Alexandras
Unermüdlicher Schriftsteller
Unermüdlicher Schriftsteller

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Araja am Do 29 März 2018, 21:46

Nachdem Alexandras sich zum hunderstens mal erklärt hatte schwieg der Rotschopf. Sie wusste wieder mal nicht was sie sagen sollte. Einerseids wollte sie dem Ritter glauben schenken, ihrer Erfahrung nach sollte sie aber wieder enttäuscht werden. Erneut entstand eine Zwickmühle im Kopf der jungen Frau, zum Glück dieses mal ohne dabei gleich umzukippen.
Es wäre ihr tausend mal lieber gewesen in diesem wunderschönen Zimmer zu bleiben als zurück auf die Straße zu gehen, das war klar. Aber sie hatte einfach nicht das Gefühl dass verdient zu haben weshalb sie weiter zweifelte.

"Eure ...'Dienste'...wie...würden die denn aussehen?", fragte sie dann mit aller ihr gegeben Demut um noch wenig Information aus Alexandras herauszupressen.
avatar
Araja
Legende
Legende

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Sir Alexandras am Do 29 März 2018, 21:52

"Du hinterfragst wiederholt...du zweifelst...warum?", fragte Alexandras mit nachdenklichem Unterton. "Was stellst du dir darunter vor? 'Dienste' ist ein dehnbarer Begriff. Ich kann mein möglichstes tun. Ich könnte beispielsweise versuchen besseren Tee aufzutreiben.", lachte er anschließend.
avatar
Sir Alexandras
Unermüdlicher Schriftsteller
Unermüdlicher Schriftsteller

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Araja am Do 29 März 2018, 22:08

"Wieso ich zweifele? Weil ihr vielleicht der erste nette Mensch seid der mir seit einer halben Ewigkeit über den Weg gelaufen ist?! Und ich blos nichts falsches sagen will damit ihr euch nicht wieder Enttäuscht von mir abwendet!"

Die zurückhaltung die Araja eben noch an den Tag legte schien wie weggeblasen, zumindest für einen kurzen moment. Einen solchen Gefühlsausbruch hatte sie selbst wohl am wenigsten erwartet. Er war ihr jetzt bereits ein wenig Peinlich.

"Ich ähm....tut mir Leid. Das war wohl ein bischen viel...."
avatar
Araja
Legende
Legende

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Sir Alexandras am Do 29 März 2018, 22:12

"Nein nein...", entgegnete Alexandras. "Das war genau richtig! Sag' einfach was du denkst. Damit tust du uns einen großen Gefallen."

Sein Gedankengang war also schon einmal richtig gewesen. Das Mädchen hatte offensichtlich schlechte Erfahrungen gemacht. Möglicherweise sogar mit Ritterähnlichen Leuten, die sich als ehrbar ausgaben und letztlich völlig daneben handelten.

"Du kannst nichts falsches sagen. Ich habe schon soviele Leute kennen gelernt, Dinge gesehen und erlebt....so einfach wende ich mich nicht ab."
avatar
Sir Alexandras
Unermüdlicher Schriftsteller
Unermüdlicher Schriftsteller

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Araja am Do 29 März 2018, 22:18

Araja setzte sich jetzt wieder auf das Bett, mit Blick aus dem Fenster. Der schöne Ausblick sorgte dafür dass das Mädchen nicht völlig trübseelig ausssah, auch wenn sie es ein wenig war. In diesen moment musste sie daran denken was Alexandras über sich erzählte als sie ihr Spiel am Brunnen gespielt hatten.

"Manchmal wünsche ich mir auch einen Helm unter dem ich mich verstecken könnte...."
avatar
Araja
Legende
Legende

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Sir Alexandras am Do 29 März 2018, 22:22

"Es ist weniger das Verstecken als der Schutz vor körperlichen Gefahren, junge Dame. Verstecken ist niemals die Lösung für irgendwas. Im Leben geht es immer darum seine Probleme zu konfrontieren. Jedes Problem und jede Gefahr bringt auch eine...neue, wichtige Erfahrung mit sich. Der Helm schützt nur vor denen, die Waffen statt Worte gebrauchen."
avatar
Sir Alexandras
Unermüdlicher Schriftsteller
Unermüdlicher Schriftsteller

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Araja am Do 29 März 2018, 22:28

"Und wenn man zuviel Angst hat? Was macht man dann..?", fing der Rotschopf dann an.

"Wenn man es nichtmal schafft sich mit jemanden zu Unterhalten ohne eine kleine Krise auszulösen? Vielleicht wäre Verstecken oder Fliehen garnicht so...falsch. Oder hat man dann schon aufgegeben?"
avatar
Araja
Legende
Legende

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Sir Alexandras am Do 29 März 2018, 22:31

"Im Grunde schon. Manchmal muss man sich seinen Ängsten stellen. Ein Risiko eingehen. Ich lebe stets nach dem Motto: 'Wenn du schon im tiefsten Tal warst ist die Aussicht von den Bergen noch schöner.'...verstehst du das..?"
avatar
Sir Alexandras
Unermüdlicher Schriftsteller
Unermüdlicher Schriftsteller

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Araja am Do 29 März 2018, 22:41

Araja nickte auf Alexandras frage ob sie im folgen könne und blickte daraufhin wieder aus dem Fenster. Es wurde eine weile Still als die Violinistin über Alexandras Worte nachdachte. Sonderlich aufbauend war die Aussage: 'Sie hätte schon aufgeben.', nicht gerade. Sie vom Ritter bestätigt zu hören war fast noch schlimmer.
Einen letzten versuch wollte sie dennoch unternehmen ihre Situation zu erklären ohne dabei selbst zu wissen welche es denn war:

"...und wenn man nach Hilfe fragt - hat man dann auch aufgegeben?"
avatar
Araja
Legende
Legende

Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Sir Alexandras am Do 29 März 2018, 22:53

Die Frage verwirrte Alexandras. Das ganze Gespräch nahm eine unerwartete, emotionale Wendung mit der der Ritter nicht gerechnet hatte, als er Araja am Vortag im Hafenviertel kennen lernen durfte.

"Nein.", antwortete er anschließend. [i]"Es ist uns nicht immer möglich die Berge alleine zu erklimmen, um die schönen Aussichten zu genießen, oder..?"
avatar
Sir Alexandras
Unermüdlicher Schriftsteller
Unermüdlicher Schriftsteller

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Beauclair

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten