Das Ritterturnier von Toussaint

Seite 21 von 24 Zurück  1 ... 12 ... 20, 21, 22, 23, 24  Weiter

Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Astrid am So 27 Mai 2018, 22:41

"Weise Worte." gestand die Norn und beobachtete ihn. "Rauschmittel... sowas wie Alkohol. Nur mit größeren Auswirkungen. Zum Beispiel das man Rosa Elefanten sieht und alles toll und lustig ist." lachte Astrid.

"Und wer ist den euer Gott der Listen und des Schabernacks?" hinterfragte sie und leerte ihren Krug.
avatar
Astrid
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 15.04.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Floki Tyrson am Mo 28 Mai 2018, 17:39

"Sein Name ist Floki Grimmdalson.", erklärte Floki. "Er zeigt den Göttern und den Menschen gerne ihre Fehler auf. Und obwohl er den Göttern zugeneigt ist, handelt er so wie er es für richtig hält. Das heißt er schadet manchmal auch jene die ihm nahe stehen. Es heißt irgendwann wird er den Fenris Wolf befreien und Ragnarök herbei führen.", erzählte der Skelliger und sah dabei etwas Gedankenversunken in seinen Krug.

"Wir haben noch viel mehr Götter. Terra die Allmutter, ihr Sohn Grimmdal der mit seiner Schwester Heith elf weitere Götter gezeugt hat. Ich werd sie jetzt nicht alle beim Namen nennen.", fügte er hinzu und grinste dabei: "Ich kann mir schwer vorstellen, dass dich das interessiert. Aber wir legen bei uns viel wert auf die Götter. Wer sind eigentlich deine Götter?"
avatar
Floki Tyrson
Auserwählter
Auserwählter

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 13.05.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Josmine Saraziel am Mo 28 Mai 2018, 18:41

Ausreden. Alles Ausreden. Die Hexe hatte das Gefühl verrückt zu werden und jedes einzelne Wort von Luna brannte sich in ihrem Kopf ein als würde man sie mit mächtigen Feuerzaubern bewerfen. Die Reaktion auf alles was Luna sprach war ein hektisches Kopfschütteln.

"Warum sagt SIE dazu nichts?! Bist du dir etwa zu fein?!", zeigte sie nun wieder mit dem Finger auf Araja. Warum musste sie sich auch immer in Schutz nehmen lassen?
avatar
Josmine Saraziel
Verrückte Oberhexe
Verrückte Oberhexe

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Araja am Mo 28 Mai 2018, 21:02

Araja schien sich nicht nur sprichwörtlich hinter Luna zu verstecken, sondern wortwörtlich. Durch Josmine's kleinen Ausfall hatte die Jugendliche einen Vorgeschmack auf den wahren Charakter der Hexe bekommen und hatte jetzt echte, beinahe greifbare Angst vor der Sylvari. Zeitgleich war Josmine nicht die einzige die das Gefühl hatte etwas 'falsches' gesagt zu haben. Ganz vorsichtig schielte der Rotschopf also aus ihrer 'Deckung' hervor und versuchte mit ihrem vor Angst erstarrten Gesicht einen vermeintlich einfühlsamen Blick zu machen.

"Tut......Tut mir leid?", fragte sie dann ganz kleinlaut obwohl sie nicht mal wusste wofür.
avatar
Araja
Legende
Legende

Anzahl der Beiträge : 247
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Josmine Saraziel am Mo 28 Mai 2018, 21:24

"Es......es tut dir.....Leid!?", hinterfragte Josmine fast schon wahnsinnig.

Eine seltsame Stille machte sich in dieser Illusion breit.

Der Irrsinn hatte sich bereits entfesselt. Er war deutlich in den Augen der Hexe zu erkennen. Sie fühlte sich hintergangen und betrogen - doch verständlich schien das nicht. Die Lüge von Araja war durchschaubar gewesen - nichts davon tat ihr wirklich Leid.

"Du....du bist eine ganz miese.....elendige Lügnerin..."

avatar
Josmine Saraziel
Verrückte Oberhexe
Verrückte Oberhexe

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Araja am Mo 28 Mai 2018, 21:53

"Ich hab' dir doch...garnichts getan?", hinterfragte Araja dann. Der Irren Logik konnte einfach niemand mit Sinn und Verstand folgen, erst recht nicht der Rotschopf.

"Ich will nur wieder zu Alexandras....?"
avatar
Araja
Legende
Legende

Anzahl der Beiträge : 247
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Josmine Saraziel am Mo 28 Mai 2018, 22:00

"Doch davor...", erwiderte Josmine, verschränkte die Arme und lief langsam Auf und Ab, während sie mit dem linken Zeigefinger an ihrem Kinn tippte. "Gehen wir auf Nummer sicher...nicht wahr?"

Luna öffnete leicht erschrocken den Mund denn sie hatte diesen Moment schon einmal erlebt. Josmine wedelte mit ihrem rechten Zeigefinger nun in der Luft herum, sprach für die beiden kaum verständliche Worte und sprach erneut einen Fluch aus.

"Numquam mentiri iterum!", die Hexe wiederholte diese Worte mehrmals hintereinander. "Numquam mentiri iterum!" - "Numquam mentiri iterum!" - jedes Mal wurde ihre Stimme etwas tiefer, lauter und vor allem bedrohlicher. Als sie die Worte ein allerletztes Mal wiederholte zeigte sie mit ihrem Finger deutlich auf Araja und ein kleiner, kaum erkennbarer Lichtstrahl trat aus diesem heraus und traf den Rotschopf zwischen ihren Augen. Schmerzen verursachte dieser Fluch zwar nicht, doch seine Wirkung ging viel tiefer als zuerst angenommen.

"Du wirst nie wieder irgendjemanden anlügen! Nie wieder! Du willst zu Alexandras! Na dann geh' doch zu Alexandras!!", sprach die Hexe nun und stampfte schließlich mit ihrem rechten Fuß auf dem Boden, um die Illusion aufzulösen und kurz darauf befanden sich die beiden - als wäre nie etwas gewesen - wieder inmitten von Netzeck auf dem Markt. Die Zeit schien kaum vergangen zu sein und von Josmine blieb' keine Spur mehr...
avatar
Josmine Saraziel
Verrückte Oberhexe
Verrückte Oberhexe

Anzahl der Beiträge : 42
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Luna Navarion am Mo 28 Mai 2018, 22:14

Langsam, fast wie in Zeitlupe, drehte sich Luna zu Araja um, als die Hexe verschwand und es um die beiden herum wieder belebt war. Alles schien wie vorher. Als wären die beiden jungen Frauen nie weg gewesen. Sie schaute ihrer Freundin in die Augen.

"Ist alles ok bei dir?!" fragte sie schließlich mit großen Angsterfüllten Augen und umarmt sie. "Tut... tut dir irgendetwas weh??" fragte sie schnell.

Sie hatte noch nicht wirklich realisiert, was die Hexe da eben getan hatte. Im ersten Moment war Luna wichtig zu wissen, ob es dem Rotschopf soweit gut ging. Sie wollte nun für sie da sein. Immerhin hatte sie das ganze auch durch gemacht. Und sie wollte nicht, das Araja da nun allein durch muss.

"Es tut mir so schrecklich leid... ich hätte dir nie etwas erzählen dürfen... Dann wäre das alles nicht passiert..." fügte sie noch hinzu und ihr war zum weinen zumute. Für all das gab sich Luna die Schuld. Nur weil sie so neugierig Albin gegenüber war. Weil sie Josmine selbst so... 'abgelehnt' hatte... weil sie ihr davon erzählte... "Es tut mir leid..."
avatar
Luna Navarion
Weltenwandler
Weltenwandler

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 10.04.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Astrid am Mo 28 Mai 2018, 22:30

Die Norn hörte dem Fremden aufmerksam zu. Sein Volk scheint viele Götter zu haben. Sie fand das ziemlich spannend.
"Die Norn.. sind eine Schamanen-Religion. Sie verehren die Geister der Wildnis. So tat ich es meiner Familie lange Zeit gleich." fing sie schließlich an zu erzählen.

"Die wichtigsten Geister sind dabei der Rabe, die Bärin, der Wolf und die Schneeleopardin." fuhr sie fort. "Es gibt noch ziemlich viele andere... Dolyak's... Schneewürmer... Adler... Füchse.... aber die wichtigsten sind diese vier." sie setzte sich aufrecht hin und klatschte in die Hände.

"Doch ich glaubte tatsächlich schon immer an die Alten Götter der Menschen... die Sechs... Dwayna, Grenth, Balthasar, Kormir, Melandru und Lyssa. Meiner Verwandschaft zu liebe zeigte ich dies allerdings nicht." gab die Norn schließlich zu und machte es sich wieder bequem. Sie konnte mit den Geistern der Wildnis noch nie etwas anfangen. Schon immer war sie begeistert von den Geschichten der Alten Götter gewesen.

"Allerdings bin ich mir auch sicher, das es irgendwo jeden Gott und jeden Geist gibt." fügte sie noch hinzu und schaute zu Floki.

"Aber Schluss damit... ich würde viel lieber mehr über euer Volk und eure Religion wissen. Das hörte sich ziemlich spannend an." Astrid interessierte sich vielleicht nicht für Politik, allerdings liebte sie es über Götter zu sprechen - Auch wenn sie definitiv nicht wie jemand aussah der viel von Göttern hielt. Sie hörte gerne die Geschichten und Legenden und sah gespannt zu Floki. Denn von seinen Göttern hatte sie noch nie ein Wort gehört.
avatar
Astrid
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 15.04.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Araja am Mo 28 Mai 2018, 22:45

Araja war etwas perplex, dass das ganze eben tatsächlich geschehen war hatte sie wohl nicht ganz verstanden. Aber sie war sehr erleichtert das beide Freundinnen offensichtlich wohlauf waren und keine von beiden in einen Frosch oder gar schlimmeres verwandelt worden waren. Irgendwie hoffte Araja das der Zauberspruch den Josmine gesprochen hatte zur Auflösung der Illusion diente. Dass sie gerade Verhext wurde, war ihr in keiner weiße bewusst, sie würde es aber wohl früh genug herausfinden.
Als sich Luna dann bei der Knappin versuchte zu entschuldigen hielt der Rotschopf aber gegen:

"Wieso tut's dir denn Leid? Du hast bist doch gar nicht Schuld..? Ich...ich glaub' einfach diese Josmine ist...Verrückt. Wenn jemand Schuld hat dann sie, denke ich."
In den Augen der Jugendlich konnte man noch immer den Schock erkennen, so viel Magie binnen weniger Tage war wohl etwas viel für sie.
"...gehen wir wieder zu Alex', ja? Okay?"
avatar
Araja
Legende
Legende

Anzahl der Beiträge : 247
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Floki Tyrson am Di 29 Mai 2018, 00:03

Floki strich über seinen Bart und hörte ihr aufmerksam zu mit seinem üblichen breiten grinsen. Jedoch war er etwas überrascht als sie ihn aufforderte mehr über sein Volk und seine Religion zu erzählen.

"Ich sagte ja vorhin schon, dass Terra die Allmutter und Grimmdall der Göttervater ist. Grimmdall hat auch 3 weitere Geschwister. Zu einem Heith mit der er ja die anderen Götter zeugte. Dann gibt es noch Fenris den Weltenverschlinger und Jormungandr die Weltenschlange. Es heißt wenn das Weltenende naht wird sich die Weltenschlange aus dem Meer erheben und die welt unter Wasser setzen. Der Wolf wird sich von seinen Ketten befreien und Grimmdall verschlingen und schließlich auch diese Welt. "
, erklärte Floki und trank erneut aus seinem Horn.

Dann fuhr er fort:" Nun Thorn ist der Gott des Krieges und der Ehre. Floki ist der Gott der Listen und des Schabernacks. Dann gibt es Haki den Gott der Wahrheit. Asgrim den Gott der Erde, Thorvald den Gott des Wassers, Heimdall er beschützt die Welt der Götter, Slodi ist der Gott der Unterwelt Hel. Freya ist die Göttin der Liebe und Fortpflanzung, Aslaug ist die Göttin der Jagd, Ingried die Göttin des Windes und des Donners und Sigrid die Göttin des Feuers."

Er hielt einen kurzen Moment inne damit Astrid die ganzen Informationen aufnehmen konnte und erzählte schließlich weiter: "Nun wir haben unzählige Göttersagen. Zu einem ist Haki auch als der einarmige Gott bekannt. Denn als die Götter Fenris aufnahmen, stellten sie fest dass der Wolf immer größer und größer wurde. Sie bekamen Angst und beschlossen schließlich den Wolf mit einer List welche sich Floki ausdachte in Ketten zu legen. Also schlug Floki dem Wolf eine Wette vor. Er sagte zu Fenris: Wenn du es schaffst dich dreimal aus unseren ketten zu befreien, werden wir dich offiziell als einen der unseren anerkennen.
Der Wolf willigte ein und so schuffen die Götter eine Kette aus reinstem Stahl, welche der Wolf mit seiner Leichtigkeit in zwei riss. Als nächstes schuffen die Götter eine magische Kette die mit Silber geschmiedet wurde. Doch auch diese riss der Wolf in zwei. Die Götter bekamen Angst, da ging Floki zu den Zwergen und trug ihnen auf eine unzerstörbare Kette zu schmieden. Die Zwerge erschuffen eine Kette aus dingen die es nicht gibt.

Sie verwendeten: die Sehne eines Bären, die Barthaare einer Frau, den Atem der Fische, den Speichel der Vögel, das Geräusch eines Katzentritts und die Wurzeln der Berge.

Fenris witterte Verrat und List. Er forderte Haki als Zeichen des Vertrauens seine rechte Hand in sein Maul zu legen, sollte es sich dabei um eine List handeln würde er ihm die Hand abbeißen, wenn es keine wäre so müsse Haki nichts befürchten. Die Götter legten Fenris die Kette an und er zerrte an ihr, doch je mehr er versuchte sich zu befreien desto enger zog sich die Kette und als er merkte, dass es sich um eine List der Götter handelte biss er Haki den Arm ab.
So wendeten die Götter das erstemal das Götterende ab."


Floki lehnte sich zurück und bestellte sich nochmal ein Bier. "Insgesamt fühlen wir uns den Göttern sehr verbunden. Wir machen nichts, was womit sie nicht einverstanden wären. Bevor wir losziehen beten wir zu den Göttern. Halten Zeremonien ab. Wir haben ein Fest das über 5 Tage geht zu ehren der Allmutter Terra. Ein Fest das über 3 Tage geht na dem wir Grimmdall ehren, dass er uns leitet. Einen Festtag zu ehren Hakis weil er seine Hand für die Götter opferte. Das Fest für die Allmutter würde dir bestimmt gefallen. Es wird gesungen, getanzt und gefeiert. Töten ist an diesen Tagen bei uns verboten und Kämpfen ebenfalls. Bis auf zweikämpfe die wir veranstalten, aber dabei ist noch niemand umgekommen. Wir ehren damit den Wettkampf.", erklärte Floki mit einem breiten wohlwollenden lächeln.

Er überlegte was er der Norn noch erzählten könnte, es gab so viel was er noch zu erzählen hatte. Aber es freute ihn, dass sie sich offenbar dafür interessierte. "Nun wir sind ein Volk das gerne Handelt und ebenso gerne zur See fährt. Wir lieben den Kampf und erhoffen uns in der Schlacht einen ehrenvollen Tod damit wir nach Heimhall können den Hallen Grimmdalls. Wir ziehen oftmals auch los um zu Plündern. Denn viele wollen nicht mit uns Handeln, weil sie uns für Wilde halten. Doch irgendwie müssen wir unsere Kinder und Frauen versorgen.", schmunzelte der Skelliger.

"Im übrigen was ich vergessen habe zu erwähnen ist, das Jormungadr die Weltenschlange so lang ist, dass sie die Welt umschlingt und sich in ihr eigenes Ende beißt. Es heißt auch, wenn sie sich erhebt wird Thorn sich ihr stellen. Er wird sie erschlagen aber letztlich an ihrem Gift zu Grunde gehen.", ergänzte Floki seine Aussage von vorhin und nahm nochmals einen kräftigen Schluck aus seinem Horn. Den Blutadler zu erklären, hielt er diesmal jedoch für keine gute Idee zumal dies wirklich eine grausame Strafe war und er ihr diese Details ersparen wollte. Er ob er sie vielleicht auf eine Reise in seine Heimat einladen sollte.
"Sind deine Götter eigentlich auch sterblich?", fragte Floki neugierig.
avatar
Floki Tyrson
Auserwählter
Auserwählter

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 13.05.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Luna Navarion am Di 29 Mai 2018, 17:51

"In Ordnung..." sagte Luna verunsichert und nickte Araja zu. Während sie sich auf die Suche nach dem Ritter machten, schaute sie immer wieder zu ihrer Freundin. Man sah ihr an, dass das alles zu viel für die junge Frau war.

"Magie... ist leider nicht nur gut..." sagte sie zwischendurch während sie sich umschauten. Am liebsten hätte sie wieder angefangen sich zu entschuldigen, doch Araja hatte wohl anderes im Kopf.

Als sie schließlich an einem Trink Stand ankamen, sahen sie wie Alexandras dort stand und gemütlich ein paar Schlücke irgendeines Weines trank. Kaum standen die beiden Freundinnen vor ihm, musste er wohl auch gleich gemerkt haben, das irgendetwas schlechtes geschehen ist. Denn weder Araja noch Luna sahen so aus, als hätten sie großartig viel Spaß auf dem Markt gehabt.
avatar
Luna Navarion
Weltenwandler
Weltenwandler

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 10.04.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Sir Alexandras am Di 29 Mai 2018, 18:44

Nachdem der seltsame Skelliger verschwunden war und der weiße Ritter die beiden Mädchen gänzlich aus den Augen verloren hatte blieb er dennoch an jenem Metstand stehen. Zwei weitere Gläster genehmigte er sich bis Araja und Luna plötzlich wieder aus der Menschenmenge heraus direkt in seine Richtung schlenderten. Ein seltsames Gefühl umgab ihn als er ihre Mimik erblickte.

"Alles in Ordnung?", fragte er so gleich.
avatar
Sir Alexandras
Unermüdlicher Schriftsteller
Unermüdlicher Schriftsteller

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Araja am Di 29 Mai 2018, 18:56

"Wir haben die Hexe Josmine getroffen und mit ihr Karten gespielt!", polterte es völlig unverhofft aus Araja hinaus. Während sie das sagte, grinste sie als hätte man ihr gerade einen frisch gebackenen Stollen geschenkt.
Über diesen 'Ausbruch' schien Araja von allen drein am meisten überrascht, denn das wollte sie doch gar nicht erzählen. Normalerweise dachte sie immer darüber nach was sie sagen wollte, aber dieses mal schien es einfach aus ihr heraus zu purzeln. Als ihr klar wurde was, und vor allem WIE sie es gesgat hatte zogen sich ihre Mundwinkel weit nach unten und sie schlug die Stirn in falten. Stand sie denn so unter Schock das sie sich nicht mehr unter Kontrolle hatte?

Nachdem der erste Schreck dann verflogen war wollte die Knappin dann aber natürlich auf Alexandras Frage eingehen:
"Ähh...Nein, ich glaube nicht das alles in Ordnung ist...?" Dabei sah Araja hinüber zu ihrer Freundin bevor sie wieder zu Alexandras blickte, offensichtlich erwartete sie eine Art Standpauke oder dergleichen.
avatar
Araja
Legende
Legende

Anzahl der Beiträge : 247
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Luna Navarion am Do 31 Mai 2018, 11:37

Bei den ersten Worten des Rotschopfes starrte Luna sie nur ungläubig an. Fand sie das ganze... Lustig? Doch schnell merkte Luna, das Araja es nicht so meinte. War das der Schock?

"Ja... wir... haben Josmine wieder getroffen." fing Luna an und schaute auf ihre Handfläche. Sie runzelte die Stirn. Das schwarze Mal wurde noch größer und hat sich schon auf der ganzen Handfläche ausgebreitet und auch auf dem Handrücken konnte man erste Anzeichen des Fluches erkennen. Ihre Hand wurde immer Knöchriger und schien zu verfaulen. Die Haut um das Mal herum wurde rissig und es sah aus, als würde sie jeden Moment abfallen. Voller abscheu versteckte Luna ihre Hand in ihrer Tasche und sprach weiter.

"Und... irgendwie hat Araja recht... sie hat mit uns Karten gespielt... In einer ihrer Illusionen... Bis sie schließlich ausgerastet ist, einen Spruch aufgesagt hat, und uns hat gehen lassen..." erklärte die Canthanerin vorsichtig.
avatar
Luna Navarion
Weltenwandler
Weltenwandler

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 10.04.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Sir Alexandras am Do 31 Mai 2018, 11:40

Das die Hexe es nun auch auf Araja abgesehen hatte verstörte den Ritter ziemlich. Selbstvorwürfe machten sich in ihm breit - denn er gab sich die Schuld weil er die beiden aus den Augen gelassen hatte. Ob er das ganze hätte verhindern können sei dahingestellt aber Wohl war ihm bei den Erzählungen der beiden nicht. Auch Arajas Antwort war sehr untypisch.

"Einen Spruch? Was für einen Spruch?", hinterfragte er gleich.
avatar
Sir Alexandras
Unermüdlicher Schriftsteller
Unermüdlicher Schriftsteller

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Astrid am Do 31 Mai 2018, 11:49

Die Norn hörte dem Fremden aufmerksam zu. Zwischendurch nickte sie interessiert und stimmte zu. Ihr gefiel die Geschichte.

"Unsere Götter Sterblich... man... hm... Man kann ihnen Ihre Kräfte nehmen. Abbadon war einst ein Gott. Er war Bösartig und wollte ganz Elona in Dunkelheit Hüllen. So hat sich eine Frau... geopfert und seine Kraft in sich aufgenommen. Dadurch wurde sie zu einer Göttin. Kormir. Göttin der Ordnung, Wahrheit und des Geistes. Sie hat ihn nicht getötet... eher... hat sie ihn in sich aufgenommen." versuchte sie zu erklären.

"Momentan würde ich behaupten sie sind unsterblich. Immerhin habe ich noch niemanden gesehen, der einen Gott töten konnte. Die Kräfte entziehen - Sie in sich aufnehmen - das heißt alles nicht, das sie gestorben sind." sagte sie und lächelte ihn an. "Vielleicht beweist mir Eines Tages jemand das Gegenteil, wer weiß. Aber im Moment spricht doch alles für... die Unsterblichkeit."
avatar
Astrid
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 15.04.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Luna Navarion am Do 31 Mai 2018, 12:09

Luna überlegte kurz und schaute dann zu Araja. Was hatte die Hexe gesagt? "Numqua menti itum... oder so in der Art jedenfalls... zeigte mit einem Finger auf Araja... Ein kleiner, Heller Lichtstrahl landete direkt zwischen Arajas Augen..." sie dachte nach.

"Danach meinte sie noch, Araja wird nie wieder Lügen." Jetzt, als Luna es noch einmal aussprach, wurde ihr klar was die Hexe Araja angetan hatte. Sie schlug sich mit dir Hand an die Stirn "Sie hat Araja verflucht... und ich konnte nichts dagegen tun..." man hörte in ihrer Stimme, das sich Luna für diese ganze Situation die Schuld gab. Wäre sie nicht gewesen, wäre das alles womöglich nie passiert.
avatar
Luna Navarion
Weltenwandler
Weltenwandler

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 10.04.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Sir Alexandras am Do 31 Mai 2018, 12:19

"Du meinst...sie hat ihr....ist sowas denn überhaupt möglich??", fragte Alexandras noch einmal nach. Er wusste zwar um die Möglichkeiten der Magie aber jemandem zu verfluchen um Lügen zu unterbinden? Wahrscheinlich kam nur eine verrückte Hexe wie Josmine Saraziel auf eine solche Idee.
avatar
Sir Alexandras
Unermüdlicher Schriftsteller
Unermüdlicher Schriftsteller

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Luna Navarion am Do 31 Mai 2018, 12:34

Luna nickte. "Sie schaffte es auch dafür zu sorgen, das ich bei jedem noch so kleinen Gedanken an die Kaiserin höllische Kopfschmerzen bekam... da wird sie so etwas bestimmt auch ohne Probleme hinbekommen..." meinte Luna etwas betrübt.
avatar
Luna Navarion
Weltenwandler
Weltenwandler

Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 10.04.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Araja am Do 31 Mai 2018, 15:37

"Ne' tolle Heilerin bist du, wenn du nicht mal diesen dummen Fluch aufheben kannst!", zischte Araja, bevor sie wieder diesen verstörten Gesichtsausdruck machte. Bei den Sechs, das wollte sie überhaupt nicht sagen! Ein wenig hatte der Rotschopf das Gefühl dieser Fluch würde sie nicht nur am Lügen hindern, sondern auch noch dafür sorgen das sie alles, wirklich ALLES sagte was ihr durch den Kopf ging. Doch der nächste Ausbruch stand bereits bevor und dieses mal richtete er sich gegen den Ritter:

"WO warst du eigentlich?! Du hast mal gesagt, du beschützt mich du Ar....!", im letzten Moment konnte sich Araja den Mund zuhalten, damit das letzte Wort diesen nicht verlassen konnte. Das Gefühl, das es aber bereits zu spät dafür war hatte sie trotzdem.
avatar
Araja
Legende
Legende

Anzahl der Beiträge : 247
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Floki Tyrson am Fr 01 Jun 2018, 17:52

Die Götter waren also unsterblich? "Sehr interessant.", murmelt Floki nachdenklich. Seine Götter konnten sterben, jedoch wurden sie nach einer gewissen Zeit neugeboren. "Ich weiß nicht ob man das Unsterblichkeit nennen kann. Zumindest sind die Götter bis Ragnarök eintritt sterblich, aber nach einer gewissen Zeit werden sie neugeboren.", schmunzelte Floki und bestellte sich bei der Bedienung etwas zum Essen, welches auch recht bald serviert wurde.
"Nicht mal ich bin so verrückt und würde versuchen einen Gott zu töten.", kicherte Floki und nagte etwas gieriger an der Hühnchenkeule und wedelte damit energisch herum. "Wie auch immer, ich würde gerne mal den Ort sehen wo du herkommst. Neue Orte entdecken macht immer Spaß."
avatar
Floki Tyrson
Auserwählter
Auserwählter

Anzahl der Beiträge : 34
Anmeldedatum : 13.05.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Kathlyn Cousland am So 03 Jun 2018, 15:27

Nachdem die beiden Herrscherinnen über die Erinnerungen an die pinke Lady kichern mussten wurde es einige Zeit still zwischen den beiden. Mal wieder. Endlich hatten die beiden Freundinnen die Chance etwas Zeit miteinander zu verbringen und es schien so, als würde keine von ihnen echten, längeren Gesprächsstoff haben. Das machte Kathlyn ein wenig nachdenklich und führte jetzt dazu das sie die Themen etwas ernster und vor allem persönlicher gestaltete:

"Ich würde dich gern' mal etwas fragen: In deinen, Ja mittlerweile auch etlichen Jahren als Königin... gibt es da etwas das du bereust? Ich meine damit eine Entscheidung - glaubst du bei manchen Sachen völlig falsch gehandelt zu haben?
Unsere Gesetzte und Entschlüsse beeinflussen oft das Leben von ziemlich, ZIEMLICH vielen Leuten. Das wir nicht allen Gerecht werden können ist mir bereits lange klar aber manchmal liegt man einfach zu weit ab von einer richtigen Entscheidung, das es beinahe beängstigend ist. Oder geht das nur mir so?"
avatar
Kathlyn Cousland
Kaiserin von Tyria
Kaiserin von Tyria

Anzahl der Beiträge : 109
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Sir Alexandras am Di 05 Jun 2018, 21:37

Jetzt ergab das was Luna vorhin gesagt hatte plötzlich einen Sinn. Wenn die Hexe mit einem Finger auf Araja zeigte und etwas sprach konnte das ein Fluch sein der ihre Persönlichkeit verändern sollte - denn das was sie gerade gesagt hatte passte ganz und gar nicht zu jener Araja, die er vor einigen Tagen in Beauclair kennengelernt hatte. Weiterhin gefasst sah' er zu der - offensichtlich vor sich selbst erschrockenen - Knappin.

"Ihr solltet vorsichtig sein was diese Frau angeht. Ihre Magie ist sehr gefährlich und nächstes Mal könnte es vielleicht tödlich enden. Nach allen Geschichten die ich über die ehemalige Hexenkönigin kenne ist sie krankhaft besessen von Persönlichkeiten. Ihre so genannten Freunde. Sicher wird sie wieder auftauchen und mir wäre wohler wenn wir bis dahin in der Abtei Durmand gewesen sind. Dort werdet ihr beide Hilfe kriegen.", sprach Alexandras nun, etwas beruhigend und freundlich.

"Wenn das Turnier vorbei ist morgen Mittag werden wir abreisen. In Ordnung?"
avatar
Sir Alexandras
Unermüdlicher Schriftsteller
Unermüdlicher Schriftsteller

Anzahl der Beiträge : 165
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Chloé Phylakterium am Di 05 Jun 2018, 21:49

"Du meinst ob ich mal so richtig Scheiße gebaut hab'?", lachte die Königin zunächst und wurde ziemlich schnell ziemlich nachdenklich. Das Kate nun ernstere Themen ansprach gefiel ihr sehr, denn langsam wusste auch sie nicht mehr was die beiden bereden konnten. Es war sehr seltsam - viele Jahre hatten sie sich nicht gesehen und ihr würden wahrscheinlich hunderte Fragen einfallen - aber nur genau dann nicht wenn sie neben ihr saß'.

An eine Sache konnte sich Chloé tatsächlich erinnern. Ihr Blick wurde plötzlich sehr ernst und sie holte zunächst etwas Luft, bevor sie zu erzählen begann.

"Es war kurz nach der Sache mit dem Phylakterium...ich konnte Dinge fühlen, musste mich völlig neu einfinden. Das Volk und der Rat war schnell zu der Entscheidung gekommen mir den Thron weiterhin zu überlassen. Allerdings ging es mir dabei nicht besonders gut. Es war wie Neuland...ich wusste nicht was ich tun sollte. Vorher waren alle Entscheidungen völlig rational doch nun war alles anders: Ich fühlte was ich tat. Meine Entscheidungen hatten Konsequenzen. Du sagst es. Tja...und da war sie: Die Arischpackschule. Für mich waren eure Magierjäger immer wichtig, trotz meiner eigenen....Begabung...ich fand die Art und Weise wie du und Beth arbeiteten stets bewundernswert und war mir sicher das wir es für das Gute einsetzen konnten. Leider lernte ich die Entscheidung zu bereuen die Schule ausgerechnet in Eldvin eingerichtet zu haben. Viele Leute hatten dort ihr Leben gelassen und zahlreiche Beschwerden darüber konnte ich in Kauf nehmen. Angehörige der verstorbenen Priester traten immer und immer wieder auf die Schwelle um zu protestieren. Es ging sogar soweit das ich sie festnehmen lassen musste weil sie immer wieder ankamen. Zuletzt sogar mit Mistgabeln und Fackeln. Wie in diesen Geschichten, weißt du?"

Die Königin pausierte kurz und dachte an diesen Tag zurück.

"Das traurige ist das ich sie verstehen konnte. Wären meine Angehörigen gestorben und das ganze würde von der Krone so toleriert werden...tja dann wäre ich wohl auch wütend geworden. Sie taten mir Leid. Sie wollten Gerechtigkeit und ich ein Land regieren, mit Frauen und Männern die uns verteidigen könnten wenn verrückte Magier es wieder übertreiben würde. Natürlich war die Ortswahl in diesem Moment perfekt: Es ist ein großer Ort, etwas abgelegen um keine Bürger zu verschrecken: Doch die Vorgeschichte....und dafür mussten sie schließlich einsitzen? Ich weiß bis heute nicht ob ich das ganze nicht einfach hätte rückgängig machen sollen..."
avatar
Chloé Phylakterium
Königin von Kryta
Königin von Kryta

Anzahl der Beiträge : 70
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 21 von 24 Zurück  1 ... 12 ... 20, 21, 22, 23, 24  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten