Das Ritterturnier von Toussaint

Seite 23 von 23 Zurück  1 ... 13 ... 21, 22, 23

Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Sir Joshua am Mi 13 Jun 2018, 18:46

Der zweite Turniertag hatte gestartet und sowohl Wetter als auch Stimmung waren wiedereinmal perfekt. Unter dem erneuten Jubel des Publikums warn die drei verbleibenden Streiter in die längliche Arena einmarschiert, um sich der vorletzten Prüfung des Wettkampfes zu stellen, dem Bogenschießen.
Seinem Charakter nach hatte sich Sir Joshua natürlich wieder nach vorne gedrängelt, um als Erstes zu schießen. Mit einem selbstgefälligem Gang war er zur Linie marschiert und hatte Bogen und Köcher von seinem verängstigtem Knappen entgegengenommen, denn er wusste er würde Siegen. Wenn der Marktgraf Wort halte, würde er sich um seine Kontrahenten kümmern, vermutlich mit gezinkten Pfeilen oder so. Leider würde so oder so einer der beiden anderen mit dem Schwarzen Ritter in den Ring steigen aber der Bastard hoffte ein wenig das es Alexandras war - Weiße Ritter die Kätzchen von Bäumen retten waren dem Hünen zuwider.

Um die Spannung zu steigern, schossen die Ritter nacheinander, auch damit keiner der Pfeile im Trubel unterging und passend vom Publikum gewürdigt werden konnte. Natürlich immer noch mit geschlossenen Visier und voller Montur war Joshua aufmarschiert und hatte somit seine Probleme mit der für ihn viel zu filigranen Waffe und dennoch schaffte er es mit seinen insgesamt 5 Pfeilen eine ordentliche Punktzahl zu erreichen: 27 von 35.
Für viel Begeisterung sorgte der schwarze Ritter damit nicht bei den Leuten, besonders da er bereits bei einigen etwas verrufen war. Diejenigen die jedoch auf seiner Seite standen brüllten dafür umso lauter - manchmal kommt es eben doch auf die Lautstärke an.

"Viel Glück, brecht euch nicht die Fingernägel - meine Damen. Te-he!"
, lästerte Joshua den beiden anderen Rittern zu als er sich wieder neben den beiden eingereiht hatte und seine Punkte auf einer hölzernen Tafel gut sichtbar für alle Notiert wurden.
avatar
Sir Joshua
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 09.04.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Charles Norrington am Do 14 Jun 2018, 00:59

Charles war als nächster dran und betrat nun den Schießstand. Er stellte sich etwas breitbeiniger hin um das Gewicht gleichmäßig zu verlagern. Dann ließ er sich einen Bogen reichen und die 5 dazugehörigen Pfeile. Dem Kommentar des schwarzen Ritters schenkte er allerdings nicht zu viel Beachtung, er beschlosse einfach das beste zu geben.
Der Lordkanzler legte den ersten Pfeil an, spannte den Bogen leicht vor und nahm erstmal so Augenmaß. Dann während er den Bogen richtig zum Schuss anhob zog er ihn anständig durch und nahm zum schluss die exakte Schusshaltung an. Durch die Pfeilfeder am Pfeil entlang zeilte er auf die Zielscheibe und ließ schließlich los.

Der Pfeil machte jedoch einen leichten Bogen nach rechts und blieb außerhalb der Ringe stecken.

Etwas irritiert über das Ergebnis griff Charles zum nächsten Pfeil. Wieder legte er den Pfeil auf, spannte etwas vor und zog ihn schließlich wieder richtig durch. Abermals zielte er auf die Mitte der Scheibe und schoss.

Der Pfeil segelte mit unglaublicher Geschwindigkeit auf die Scheibe zu und blieb im äußersten Ring stecken.

Leicht fluchend griff der Lordkanzler abermals zum nächsten Pfeil und legte diesen auf. Doch die Ergebnisse beim dritten, vierten und fünften Pfeil waren alle nicht wirklich berauschend. Der dritte Pfeil schoss an der Scheibe vorbei, der dritte blieb ihm zweiten Kreis von außen stecken und der letzte Pfeil schaffte es nicht mal bis zur Scheibe.

Stark fluchend drückte er den Bogen dem Tunierarbeiter in die Hände und marschierte leicht Zähneknirschend vom Feld. So etwas war ihm noch nie passiert. Er war vielleicht nicht der beste Schütze, doch seine Pfeile hatten bisher immer die inneren Kreise getroffen.
Doch bevor er voreilige Schlüsse zog, ob es sich hierbei um Betrug handelte, beschloss er ersteinmal den anderen zu zusehen.
avatar
Charles Norrington
Dämonenbeschw.
Dämonenbeschw.

Anzahl der Beiträge : 72
Anmeldedatum : 09.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Luna Navarion am So 17 Jun 2018, 20:04

Luna griff Arajas Hand und hielt diese fest. "Das... das tut mir leid..." sagte sie erst in einem Bedrücktem Ton. Luna überlegte was sie ihrer Freundin jetzt am besten sagen könnte.
Die Tatsache, das Araja überlegte davon zu laufen beunruhigte sie etwas. Sie wollte ihre Freundin nicht verlieren.
Zumal es neben dem Ritter auch noch andere Gefahren gibt. Zum Beispiel Josmine. Und wenn sie nun allein herum laufen würde, könnte das ihr sicherer Tod sein.


"Araja? Würde es etwas bringen davon zu laufen? Würde dadurch der Schwarze Ritter verschwinden? Was ist, wenn er dir wieder begegnet? Und du zu diesem Zeitpunkt allein bist? Vergiss nicht... das auch noch andere da draußen herumlaufen. Bist du diesen Gefahren alleine gewachsen?" fragte sie schließlich mit einer Anspielung auf die Oberhexe. Sie machte eine kurze Pause und schaute daraufhin ihre Freundin entschlossen an.

"Weglaufen ist eine so schlechte Option... Wir sind doch alle ein tolles Team, oder? Und jetzt braucht Alexandras unsere, vor allem aber deine, Unterstützung bei diesem Turnier. Damit er dieses... Monster... besiegt und dafür sorgt, das er NIEMANDEN mehr etwas antun kann!" sagte die Canthanerin schließlich entschlossen und nahm daraufhin ihre Freundin in die Arme.

"Alexandras braucht dich - Ich brauche dich. Gemeinsam... sind wir stark! Denn in einer Gruppe kämpft keiner allein." fügte sie noch in einem sanften Ton hinzu.
avatar
Luna Navarion
Weltenwandler
Weltenwandler

Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 10.04.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Araja am So 17 Jun 2018, 21:48

Die Kombination aus Luna's Verständnis, ihrer Einfühlsamkeit sowie dem Aufzeigen von Araja's wirklich furchtbar schlechten Plans, nämlich davonzulaufen, schien Wirkung bei dem Rotschopf zu zeigen. Ihre Freundin hatte recht, jetzt wegzulaufen würde wohl nichts bessern, das hatte bereits auch Alexandras einmal zu Araja gesagt.
Normalerweise war die Knappin jemand, die ihr Handeln stets durchdachte, aber wann immer sie diese unfassbare Angst übermannte schien es fast so, als würde ihr sonst so helles Köpfchen Urlaub machen. Zum Glück hatte aber Luna dieses mal für Araja mitgedacht. Zwar schien Luna den Rotschopf überzeugt zu haben, aber 'diese Angst' war immer noch da.

"Du hast ja recht.... aber... was ist wenn ich nicht kann? Wenn ich das nicht schaffe? Als Alexandras mich zu seiner Knappin machte sagte er, er wolle kein kleines Mädchen an seiner Seite, sondern eine starke Frau.
Und jetzt habe ich das Gefühl das ich dem nicht....Gerecht werde, oder so! Weißt du wie furchtbar das ist - vor allem nachdem was ich Gestern zu ihm gesagt habe?!"


Kurz hielt Araja nun inne, nahm ihre Hände welche Luna so liebevoll gehalten hatte zurück in ihren eigenen Schoß und lies entkräftet die Schulter hängen: "...ich schaff's einfach nicht."
avatar
Araja
Legende
Legende

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Luna Navarion am So 17 Jun 2018, 23:17

"Für deine Worte im Moment, kannst du doch nichts. Daran ist jemand anderes Schuld..." Luna versuchte den Namen der Hexe nicht auszusprechen, da sie sich sicher war, man würde sie beobachten "... und das weiß Alexandras auch. Er ist ja nicht auf den Kopf gefallen, Araja." beendete sie ihren Satz.

"Und ich kenne dieses Gefühl nur zu gut. Dieses Gefühl man ist nicht gut genug und wird nie schaffen, was man versucht..." fing sie an zu erzählen.
"Damals, als wir anfingen meine Kräfte zu Trainieren... du weißt gar nicht wie oft ich gesagt habe, ich höre auf. Ich lass es bleiben. Ich will das gar nicht. Das war eine schreckliche Zeit." sagte sie und seufzte.

"Mein Vater bestand aber darauf, das ich weiter mache. Er unterstützte mich. Er half mir und ich war nicht allein. Es war ein langer weg. Es ging nicht alles von heute auf gleich. Bis ich das erste mal einen Heilzauber zauberte, dauerte es EWIG.
Doch weil man an mich glaubte, weil man mich nicht allein hat stehen lassen und mir geholfen hatte habe ich schließlich nicht aufgegeben."
sie atmete durch und ließ die Worte kurz sacken.
Sie blickte ihre Freundin warmherzig an und hatte kleinere Tränen in den Augen. Der Gedanke an ihren Vater sorgte in ihr für etwas Heimweh. Allerdings taten ihr diese Gedanken auch gut. Es war schön, mal über ihn zu sprechen. Irgendwie... erhohlend. Nach der kurzen Pause wischte sie sich die paar Tränen weg und fuhr fort.

"Am Anfang hat man immer das Gefühl der Sache, was immer es ist, nicht gewachsen zu sein. Doch dafür übt man. Dafür übst du. Es wäre doch schon mal ein Anfang, wenn du ab jetzt jeden Morgen mit Alexandras Trainierst.
Wenn du ihm zeigst, das es dir wichtig ist.
Denn das ist es dir ja. Sonst würdest du dir nicht so schreckliche Gedanken darüber machen.
Weißt du? Ich glaube daran, das du es schaffst. Und ich werde dir dabei helfen. Denn du bist mutiger, klüger und stärker als du denkst.
Und du bist dabei nicht allein.
Du hast Alexandras und mich an deiner Seite und wir unterstützen dich dabei so gut wir können. Doch das musst du auch zulassen."
Luna lächelte ihre Freundin nun an.
"Wir sind für dich da. Genauso wie du auch für uns da bist." ergänzte sie zuletzt und beobachtete den Rotschopf.
avatar
Luna Navarion
Weltenwandler
Weltenwandler

Anzahl der Beiträge : 131
Anmeldedatum : 10.04.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Araja am Mo 18 Jun 2018, 01:34

Araja hatte der Canthanierin aufmerksam zugehört und erkannte, wie nahe auch ihr dieses Gespräch ging. Zu hören Luna hatte in der Vergangenheit auch ihre Probleme gehabt schien dem Rotschopf aber irgendwie ein wenig Trost zu spenden. Denn in den vergangenen Tagen hatte die Knappin gelernt zu ihrer neuen Freundin aufzusehen, in etwa wie zu einer großen Schwester - oder vielleicht sogar zu einer Art Heldin? Schließlich konnte sie Zaubern, war selbstbewusst und hatte aus der Sicht von Araja bereits die halbe Welt bereist.
Ein ganz vorsichtiges lächeln huschte dem Rotschopf also über das Gesicht als ihr klar wurde das Luna Araja tatsächlich verstehen konnte und der Beistand der Heilerin keine Plattitüde war.
"Ehrlich...?", murmelte die Jugendliche dann hoffnungsvoll zu ihrer besten Freundin und bekam von dieser ein Kopfnicken als Antwort.

Für einen Moment wurde es dann Still, doch an dem sich erhellendem Gesichtsausdruck der Knappin konnte man wohl erkennen das Luna's Versuch die Jugendliche aufzumuntern Erfolg hatte. Wenn Araja es jetzt schon nicht wegen sich selbst tat, dann für Alexandras und Luna - das war sie ihnen Schuldig.
Ein klein wenig unverhofft stand der Rotschopf dann auf und schien bereit. Na ja, zumindest so halbwegs. Ihr Blick war noch immer etwas von der Furcht gezeichnet aber sie wollte sich der Sache nun stellen - gemeinsam mit Luna, weshalb Araja nun wieder ihre Hand nahm und die beiden Frauen zum Turnier gingen. Vielleicht würden sie noch rechtzeitig kommen bevor das Bogenschießen zu Ende war.
avatar
Araja
Legende
Legende

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Sir Alexandras am Mi 20 Jun 2018, 11:19

Als Alexandras den Lord Kommandant beobachtete wurde ihm bereits klar das es sich wieder einmal um einen Betrug durch den schwarzen Ritter handeln musste. Die Art wie die Pfeile ihr Ziel gnadenlos verfehlten war keinesfalls an den Künsten von Norrington gelegen. Sicher würde es ihm nun ähnlich gehen und lediglich der grinsende Ritter in schwarzer Rüstung würde seine Ziele treffen. Ein abgekartetes Spiel - doch einer der beiden würde im Zweikampf gegen ihn antreten und dann war die Zeit für Schummeleien endgültig vorbei. Ein innerer Zorn machte sich im sonst so entspannten Ritter breit - genau diese Tatsachen waren der Grund für eine Entehrung seinerseits. Weder Fürst noch Arenameister mischten ich allerdings ein, lediglich Buhrufe waren aus der Menge zu hören als auch die Pfeile von Alexandras ihr Ziel fast immer verfehlten. Ein einziges Mal hatte er einen inneren Ring getroffen, aber dennoch nicht das Ziel um sich wirklich beweisen zu können. Die Pfeile waren tatsächlich manipuliert, keine Zweifel blieben offen. Alexandras sah' hinüber zum schwarzen Ritter, legte eine ernste Mine auf und trat nun zurück um seine Schüsse zu beobachten.
avatar
Sir Alexandras
Unermüdlicher Schriftsteller
Unermüdlicher Schriftsteller

Anzahl der Beiträge : 161
Anmeldedatum : 27.03.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Araja am Mi 20 Jun 2018, 21:27

Gerade als Araja und Luna zum Turnierplatz kamen war das Bogenschießen zu ende. An der Seite der Arena stehend beobachtete der Rotschopf also, wie die Punkte ihres Ritters auf die große Tafel geschrieben wurden und musste feststellen das der schwarze Ritter gewonnen hatte. Zu allem Überdruss war auch noch Alexandras sein Gegner im Duell, den er war der zweitplatzierte. Genau das vor dem Araja an meisten Angst hatte schien Realität zu werden.
Ein wenig versteinert blieb sie also stehen und starrte nur in die Richtung ihres Ritters. Den Gesichtsausdruck, den sie Alexandras dabei schenkte, war eine Mischung aus entschuldigenden Blicken wegen dem was sie am Vorabend gesagt hatte und einer ordentlich Portion Angst. Aber trotzdem schaffte es die Jugendliche dabei irgendwie liebevoll auszusehen, so als würde sie sich große Sorgen um den Ritter machen.

Wie es nun weitergehen würde wusste die junge Frau nicht aber vermutlich würden Fürst oder Arenameister sogleich das blutige Finale dieses Wettkampfes einleiten. Eines auf das Araja gut und gerne verzichten konnte. Aber vielleicht würde sich noch einmal die Chance ergeben mit Alexandras zu sprechen - vielleicht ein letztes mal.
avatar
Araja
Legende
Legende

Anzahl der Beiträge : 220
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Das Ritterturnier von Toussaint

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 23 von 23 Zurück  1 ... 13 ... 21, 22, 23

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten