Die Zauberschule Durmand

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach unten

Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Tom Di Laurentis am So 15 Apr 2018, 15:10


Wer den Wunsch nach Wissen und Magie zugleich verspürt so heißt es, dem sei es Möglich das erschaffene Portal in der Abtei Durmand in den Zittergipfeln zu betreten. Ob diese Person magische Fähigkeiten besitzt oder nicht spielt dabei keine Rolle - es lässt nur diejenigen hindurch die diesen Wunsch in ihren Herzen tragen.

Hinter diesem Portal befindet sich ein Teil der Nebel – eine erschaffene Welt um Zauberer auszubilden. Eine (verhältnismäßig) kleine Insel mit viel Wald und Wiesen, einem großen Schloss das als Schule für Magier und die, die es werden wollen gedacht ist und einem Fluss, der ins Nichts führt. Der Ort ist gefährlich, weil er ein Teil der endlosen Nebel ist und eine Rückkehr aus dem Nichts nicht mehr möglich ist, gleichzeitig ist es aber auch ein friedliches Stück Paradies in welchem eine magische Ausbildung ohne Sorgen möglich gemacht wird. An der Schule selbst werden vielerlei Schüler aus allen Rassen von fähigen Dozenten ausgebildet. Für jeden magischen Kreis wird ein Kurs angeboten.
avatar
Tom Di Laurentis
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Vanessa am Do 10 Mai 2018, 15:31

Als die Illusionen des Portals um Vanessa verschwunden waren und sich die Realität wieder manifestierte fand sich die Magierin in einem Torbogen wieder. Das steinerne Bauwerk schien der Eingang zu einem Schloss zu sein mit einladendem aber dennoch geheimnisvollen Innenhof. Als die Magierin sich umdrehte um ihre verlorenen Orientierung wiederzufinden sah sie eine lange schmale Brücke, die zum Schloss führte. Nicht unweit erkannte sie auch den tiefen, dichten Wald und den vernebelten Fluss der sich durch die Landschaft schlängelte. Ein wenig erschrocken sah die Lich auf, als eine Eule direkt neben ihr auf dem Bogensims zu rufen begann - wo zum Teufel war Vanessa hier gelandet?
Sie war sich sicher, dass die Illusion ein Ende hatte, denn ihr Gefühl der magischen Täuschung war verschwunden. Aber dennoch fühlte sich dieser Ort gänzlich anders an als das was die Frau kannte. Dass sie Tyria verlassen hatte war ihr zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar. Das einzige was sie mit Gewissheit sagen konnte war das er hier war. Tom war in diesem Schloss, zu unverkennbar seine Signatur. Vorsichtig schob sich also eine von Vanessa's Mundwinkel nach oben, denn sie hatte ihr Ziel beinahe erreicht.

So machte sich die Lich auf diesen fremden Ort zu erkunden und ging in den Innenhof hinein. Ziemlich unbehelligt lief sie durch die breite Gasse in der Mitte direkt zu auf das große Eingangstor bis sie plötzlich stoppte. Da war noch etwas: Tom war nicht der einzige Magier hier? Dieser Ort war nicht weniger magisch als die Illusion zuvor weshalb sich alles zu überlagern schien. Erst als die beiden Studentinnen kichernd hinter einem der kleinen Verschläge an der Seite herauskamen hatte Vanessa sie also bemerkt.
Die beiden Frauen trugen lange, dunkle Roben mit kleinen farbigen Abzeichen und schienen die Lich nicht einmal zu beachten, so vertieft waren sie ihn ihr Gespräch. Vanessa welche sofort und ruckartig wieder ihre Kapuze aufzog um ihr Antlitz zu verbergen war immer verwirrter. Waren das..... Schüler? Das konnte unmöglich sein..... oder...doch?

Die Magierin beschloss den beiden Mädchen in sicherer Entfernung zu folgen und ein wenig mehr über diesen sonderbaren Ort heraus zu finden.
avatar
Vanessa
Lehrmeister
Lehrmeister

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Professor Abrax am Do 10 Mai 2018, 21:51

Die seltsame Gestalt fiel dem Lehrmeister ziemlich schnell ins Auge, als sie den Schülerinnen folgend das große Schloss, welches als Schulgebäude diente gefolgt war. "Habt ihr zwei nicht Unterricht, mhh?", meckerte Abrax den beiden Schülerinnen entgegen und scheuchte sie praktisch in Richtung Unterrichtsräume. Vanessa stand nun da und wartete, während Abrax beide Hände an die Hüften hielt und die Lich ansah'. "Was kann ich für Euch tun, Miss...?"
avatar
Professor Abrax
Schuhputzer
Schuhputzer

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 10.05.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Vanessa am Fr 11 Mai 2018, 12:47

Unterricht. Aha. Also doch Studentinnen. Dann musste der Alte mit dem Bart ein Lehrer oder Dozent sein. Ein klein wenig fand sich die Lich an ihre eigene Lehrzeit erinnert. Um unter ihrer Kapuze doch nich erkannt zu werden hielt sie weiter Abstand aber versuchte mit aufgelegter netter Stimme zu Antworten:

"Ich suche Tom Di Laurentis. Ist der hier zu finden?"
avatar
Vanessa
Lehrmeister
Lehrmeister

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Professor Abrax am Fr 11 Mai 2018, 18:06

Argwöhnisch beäugte der Alte nun seine Gegenüber, unwissend darüber was sie wirklich war. Die Magie, welche von ihr ausging war zwar deutlich zu spüren aber Abrax ging in diesem Moment eher von einer Bekanntschaft von Di Laurentis aus, als von dem, was wirklich hinter der Person steckte.

"Mhm...die Treppen so lange hoch bis es nicht mehr weiter geht...", antwortete Abrax knapp und lief nun weiter durch die Korridore um nach Schülern Ausschau zu halten.
avatar
Professor Abrax
Schuhputzer
Schuhputzer

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 10.05.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Vanessa am Fr 11 Mai 2018, 19:09

Vanessa war froh darum das der Kerl nicht weitere Fragen stellte. Wieder heraus geworfen zu werden wiel sie praktisch eine 'Untote' war wäre nach all' den Mühen die sie hatte um hierher zu kommen ziemlich ärgerlich gewesen. Das Schloss selbst war aber beinahe Grund zum Besuch genug, denn bereits die beiden Flure durch die die Magierin gegangen war hatten ihr Interesse geweckt. Was sich wohl hinter den Türen und Ecken verstecken würde? Ein wenig war die Forscherin in der Frau erwacht aber ihr Ziel hatte Vorrang.
Die Treppe hinauf? Ja, aber welche? Vermutlich gab es dutzende in diesem Bauwerk. Ein wenig präziser hätte der Alte ruhig sein können, dachte sich Vanessa als sie drauflos marschierte. Doch lange sollte die Lich nicht suchen - denn das Treppenhaus war nicht fern. Hier wurde der Magierin schlagartig klar weshalb der Mann keine genauere Angabe gemacht hatte. Bereits als sie nach oben sah konnte sie erkennen wie die Treppenteile sich neu formierten und eine Einheit bildeten als einige andere Personen die Gänge wechselten, vermutlich waren das auch Schüler. Verzauberte Treppen also, das gefiel Vanessa auch wenn sie Portale zur Fortbewegung bevorzugen würde.

Während die Lich sich dann mit den Zaubertreppen Stück für Stück nach oben begab, dachte sie darüber nach was das für ein Ort sein könnte. Das naheliegendste war eine Schule oder eine Magiergilde. Es machte Sinn das sich der Magier den Vanessa suchte hier 'versteckte'. Zumindest war es alles andere als einfach ihn zu finden.
Lange dauerte es aber nicht bis die Zauberin am Ende des Treppenhauses angelangt war. Mit einem letztens krächzend brachte sich die oberste der Treppenteile in ihre Position und lies nur noch einen weg zu: Den durch eine einzelne Tür.
Für einen kleinen AUgenblick überlegte die Lich ob sie klopfen sollte aber streng genommen war es ihr egal ob sie störte oder nicht - sie ging einfach hinein.
avatar
Vanessa
Lehrmeister
Lehrmeister

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Tom Di Laurentis am Sa 12 Mai 2018, 21:31

Normalerweise hatten die Treppen ihr eigenes Bewusstsein, was die Ruhe von Tom selten stören konnte. Der Schulablauf war sehr durchdacht und Störungen wegen Kleinigkeiten waren darin nicht vorgesehen. Die meisten vernünftigen Magier der letzten Jahre wurden in der Zauberschule Durmand unterrichtet und es finden auch jetzt zahlreiche Kurse für alle gängigen Magieschulen statt. Der Plan, den Tom vor fünfzehn Jahren entworfen hat schien aufzugehen. Viele Jahre waren seitdem vergangen und er war zu einem älteren, grauen Mann geworden, der seine Kräfte zum Großteil wieder aufgebaut hatte. Gut erinnert er sich regelmäßig an die Zeit an denen er zweifelhaft versucht hatte diese zurück zu erlangen, die mit der Trennung des Nekromanten in ihm statt gefunden hatte. Diese Zeiten waren vorbei - und das Dankeschön von ihm dafür war wohl diese Schule. In seiner Welt machte das wohl einen tieferen Sinn. Ob sich Tom verändert hatte in all' dieser Zeit? Äußerlich sichtbar. Aber vom Charakter war er wohl immer noch die mysteriöse, aber gute Seele geblieben.

An diesem Tage jedoch - als Vanessa urplötzlich in sein kleines Heiligtum - sein Büro spazierte - als wäre sie nie weg gewesen schien sich für einen Moment alles zu verändern. Das, was er in den letzten Jahren erfolgreich vergessen - oder auch verdrängen konnte - war nun plötzlich wieder aufgekommen. Das Büro war riesengroß, man betrat es und konnte erst einmal auf der linken und rechten Seite riesengroße Bücherregale mit Schriften aller Art finden. Auf den ersten Blick schienen sie keinesfalls sortiert, Tom jedoch würde sich sicher darin zurecht finden. Der Platz in der Mitte war praktisch frei und eine kleine Treppe führte hinauf bis zu seinem Schreibtisch. Auch auf dieser 'Ebene' des Raumes fanden sich erneut zahlreiche Bücherregale wieder. Der Schreibtisch war voller Briefe und anderen Schriften jeder Art. Er war zumindest groß genug um noch ein Tässchen Tee unter zu bringen. Hinter dem Schreibtisch befand sich eine Tür, die vermutlich zu seinem Schlafgemach führte. Tom erblickte die Lich, die sich noch immer unter der Kapuze befand doch er konnte deutlich spüren wer oder was sich darunter befand.

Er starrte nun in ihre Richtung, während sie sich deutlich umsah' und langsam näherte. Seine Mine verzog sich keinesfalls, außer das er sich langsam aus seinem großen Stuhl erhob - sehr langsam und einen schockierten Blick absonderte.

"...Vanessa..?", fragte er nur - der Schock oder die Überraschung war ihm anzusehen.
avatar
Tom Di Laurentis
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Vanessa am Sa 12 Mai 2018, 21:51

Selbstsicher und beinahe ein wenig Harsch war Vanessa in das Büro des Magiers geplatzt, vermutlich um sich die Angst zu nehmen. Denn ein klein wenig hatte sie diese gehabt, auch wenn sie es niemals zugeben würde. Den alten Mann fragte sie dann natürlich fast schon im Befehlston:

"Ich suche ... den ......Magier .......Tom....Di Laurentis?"


Mit jeden ihrer Worte wurde sie leiser bis sie das letzte beinahe geflüstert hatte. Er hatte sie bereits erkannt und ihren Namen gesagt aber die Lich konnte es irgendwie nicht glauben. Der graue, langbärtige war Tom? Damit hatte sie nicht gerechnet - niemals. Sie hatte ihn doch erste wenige Zeit vorher gesehen, in der Illusion? Wie es für Tom ein Schock gewesen sein muss Vanessa zu sehen erging es nun auch der Magierin.
Zwar hatte sie in der alten Abtei bereits erkannt das sich 'hier' einiges verändert hatte aber das Tom nun ein alter Mann war und nicht länger der ihn den sie sich vor so langer Zeit verliebt hatte raubte Vanessa das Wort. Zum aller ersten Mal seitdem sie wieder da war wurde der Lich bewusst wie viel Zeit tatsächlich vergangen war und was das bedeutete. Sie brauchte folglich einen Moment um sich zu sammeln und das Gespräch zu starten.

"Ja, ich bin es. Und ich bin nicht hier um 'Ärger' zu machen! Ich will....nur reden.", bei ihrer Aussage hatte die Magierin ein Stück weit beide Hände gehoben, ein wenig so als würde sier sich Ergeben um zu demonstrieren das von ihr keine Gefahr ausging.
avatar
Vanessa
Lehrmeister
Lehrmeister

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Tom Di Laurentis am Sa 12 Mai 2018, 22:00

Vanessa schien schockiert über den Zahn der Zeit welcher deutlich an Tom genagt hatte. Nun waren also beide schockiert - das Gespräch ihres Lebens konnte also beginnen - zumindest waren das seine ersten Gedanken als er nun fast vor ihr stand. Langsam lief der Magier nun die kleinen Treppen hinunter in den großen Raumabteil des Büros und stand nun mit seiner grauen, langen Robe gegenüber der Lich.

"Reden..? Einfach so...", murmelte Di Laurentis. Vermutlich ließ' ihn der Schock nun seine Gedanken aussprechen, richtig fassen konnte er ihre Anwesenheit nämlich nicht. "Wie bist du überhaupt....und dann hier? Als wir uns das letzte Mal sahen....da warst du...."
Tom traute sich gar nicht diese Erinnerungen auszusprechen. Ihr Zustand, das was sie tat. Wie sie ihn verachtete für Dinge die er nicht getan hatte. Für den Meistermagier war es ein Stich ins Herz sie einfach so....zu sehen...als wäre nichts passiert. Als wäre nie etwas passiert. Sie stand einfach so vor ihm - wie damals - und wollte.....einfach nur reden? Ein leichtes Kopfschütteln seinerseits signalisierte der Gegenüber wohl das er gerade sehr viel nachdachte, gar grübelte - über alte Zeiten - schreckliche Zeiten.
avatar
Tom Di Laurentis
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Vanessa am Sa 12 Mai 2018, 22:11

Tom war deutlich anzusehen das ihn das ganze noch deutlich mehr mitnahm als Vanessa. Früher hatte der Magier nie so zu stottern angefangen. Oder war das etwas das sich auch geändert hatte? Das wollte die Lich nicht glauben und versuchte sich zu erklären:

"Damals war ich..... nicht ich selbst. Ich will mich Entschuldigen für das was ich getan habe.... es...tut mir leid."

Sich zu entschuldigen empfand Vanessa wohl für das aller wichtigste. Wie sie es geschafft hatte zurückzukehren schien im ersten Moment zweitrangig.
avatar
Vanessa
Lehrmeister
Lehrmeister

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Tom Di Laurentis am Sa 12 Mai 2018, 22:16

"Du stehst hier...nach sechzehn Jahren....einfach so, von heute auf morgen um dich zu entschuldigen? Du bist praktisch aus dem Jenseits auferstanden nur dafür? Das ähm....du hättest auch einen Brief schreiben können....oder....irgendwas...aber das hier. Jetzt. Einfach so...", reagierte Tom weiterhin schockiert.
avatar
Tom Di Laurentis
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Vanessa am Sa 12 Mai 2018, 22:33

"Einen Brief?", beinahe hätte Vanessa angefangen zu lachen wenn diese ganze Situation nicht so dermaßen angespannt gewesen wäre. "Ich wusste nichtmal das du am Leben bist. Nirgends war eine Spur von dir.... ich habe fast zwei Monate nach dir gesucht. Und das ich hier stehe und dich gefunden habe ist....eigentlich ein Zufall."

Während die Magierin sich erklärte dämmerte ihr langsam das sie eine wichtige Sache noch nicht erklärte hatte: Die furchtbaren Anschuldigungen Tom gegenüber das er damals Vanessa angeblich in Maguuma verbrannt habe; Sie ermordet hatte um 'ihren Thron' zu erobern. Erst viel zu spät hatte sie erfahren das dies eine teuflische List der Reaper und ihres Botschafters Souverin gewesen waren. Veränderte Erinnerungen um die Lich gefügig zu machen, eine unglaublich perfide Taktik.

"Dir zu schreiben, dass es mir Leid tut wäre dem was wir hatten nicht gerecht geworden - Niemals. Ich weiß mittlerweile was damals in Maguuma geschehen ist. Ich weiß, dass du es nicht warst der mich getötet und Verraten hat. Und ich weiß, dass es Souverin war der mich glauben lies das es deine Schuld war.
Was ich dir damals vorgeworfen habe war.....Schrecklich. Das ist das, was mir vor allem Leid tut."
avatar
Vanessa
Lehrmeister
Lehrmeister

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Tom Di Laurentis am Sa 12 Mai 2018, 22:38

"Ja...das war es in der Tat...schrecklich..."

Tom neigte sich leicht zur Seite. Es fiel ihm tatsächlich schwerer als gedacht seiner eigentlich verstorbenen Liebe in die Augen zu sehen. Er konnte sich gut an den Flug nach Maguuma erinnern. Es war eine sehr schöne Zeit. Sie waren verliebt. Wollten es versuchen, trotz der Tatsache das sie von einem Rat beinahe einstimmig zur Kaiserin ernannt wurde. Das Volk stand hinter ihr - sie war die geliebte, gute Kaiserin und als solche hätte sie wohl in die Geschichte eingehen können. Niemals würde Tom den Flugabsturz durch den Angriff von Abaddon aus dem Dschungel vergessen der sein Leben wieder einmal auf grässliche Art und Weise verändern sollte: Wie er gekämpft und gefleht und das Leben seiner Liebsten an einen Arzt vergeudet hatte der sich auch nur als Werkzeug der Reaper herausstellen musste. Wieder schüttelte Tom den Kopf um die Gedanken symbolisch aus seinem Kopf zu verbannen.

"Und jetzt?", fragte er irgenwann.
avatar
Tom Di Laurentis
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Vanessa am Sa 12 Mai 2018, 23:05

Vanessa hatte wohl gehofft Tom würde ihr verzeihen, auf irgendeine weiße. Wie es schien hatte die Zauberin zu viel erwartet oder zumindest das es schneller ging. Verstehen konnte sie Tom allerdings, denn im Gegensatz zu ihr selbst konnte er sich nicht auf diese Begegnung vorbereiten.
Und jetzt stand er die meiste Zeit nur da, starrte hier und dorthin, sah der Magierin aber auch niemals richtig ins Gesicht. Wie auch? Sie hatte noch immer die Kapuze möglichst tief ins Gesicht gezogen um Tom nicht den nächsten Schock zu verpassen. Zu allem Überdruss fragte er auch noch was jetzt passieren sollte, obwohl sie doch diejenige war die Antworten wollte.

Es wurde ziemlich lang still zwischen den Magiern weil keiner von beiden etwas sagen konnte. Eine schmerzende Stille. Zwei Menschen, die sich einst liebten hatten sich nach all' den Ereignissen und der Zeit nichts zu sagen, so schien es. Wie sollte Vanessa auf seine Frage antworten? Sie wusste es nicht. Doch viel länger konnte die Lich nicht darüber nachdenken weil ihr etwas dazwischen kam: Ihr angeschlagener Zustand.
Sie begann zu Husten, sehr schwer sogar. So schwer das sie sich erst nach vorn beugte und die Hand vor den Mund nahm bevor sie sich an einem der nahen Tische abstützten musste. Tage war es bereits her das sie Kraft an einer magischen Quelle getankt und somit ihre Lebenszeit verlängert hatte. Nach dem Anfall hatte die Lich einige ihrer Zähne in der Hand und ihr wurde klar, dass ihr die Zeit davon lief. Sie zerfiel wieder.
avatar
Vanessa
Lehrmeister
Lehrmeister

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Tom Di Laurentis am So 13 Mai 2018, 13:55

Die Stille wurde schließlich unterbrochen von der Veränderung, die sein Gegenüber nun durchzumachen schien. Tom erinnerte sich gut an die letzte Begegnung mit ihr als Lich. Ein Wesen, welches durch starke Nekromantie am Leben erhalten werden musste. Offensichtlich ging es ihr nach ihrer Wiedergeburt nicht anders und ihre Lebenszeit schien abzulaufen, sofern sie keine magischen Einflüsse erhalten würde. Wie genau dieser Vorgang von statten ging war dem Meistermagier nicht bewusst. Die wenigen Schriften in seiner Sammlung die Wissen über Lich' enthielten waren nicht vollständig.

Tom zückte also seinen Zauberstab aus der Robe, rief kurz nach Vanessa so das sie ihren Kopf leicht nach oben neigte und Tom nun ansah'. Erst jetzt erkannte er was sich unter dieser Kapuze verbarg. Auf seinen Lippen lag nun vermutlich derselbe Schock über die falschen Erinnerungen wie bei ihr vor kurzem. Während Tom sein hohes Alter deutlich anzusehen war, war es bei seiner einstigen Liebe das, was die Magie aus ihr gemacht hatte. Manche würden sie wohl als Kreatur der Finsternis beschreiben. Dennoch wollte er ihr nun helfen, richtete seinen Zauberstab auf sie und näherte sich. Gleißendes Licht trat aus diesem heraus, was anderes als einen Heilungszauber fiel dem Magier für's Erste nicht ein. Zwar gab es so zu sagen keine Wunden zu heilen, aber die Zufuhr von Magie dürfte genügen um ihr das zu geben was sie im Moment am dringendsten benötigte um sie am Leben zu erhalten.
avatar
Tom Di Laurentis
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Vanessa am So 13 Mai 2018, 15:23

Als der Meistermagier seinen Zauber wirkte, endete der blutigen Hustenattacke der Lich und sie ließ sich erschöpft in einen Stuhl fallen. Vanessa hatte den Preis, den sie für ihr Leben bezahlen musste unterschätzt und auf Risiko gespielt, das würde ihr wohl so schnell nicht nochmal passieren. Ohne die Hilfe von Tom wäre sie wohl zusammengebrochen und dafür war sie dem Zauberer dankbar. Zwar war Lichtmagie vermutlich nicht das beste um ein durch Nekromantie entstandenes Wesen zu heilen aber es hatte trotzdem das schlimmste verhindert.

Während ihres Anfalls hatte die Magierin für Chaos gesorgt und einige der Bücher auf dem nahen Tisch heruntergeworfen und einige blutige Pfützen auf dem Boden hinterlassen. Da es nun auch keinen Sinn mehr hatte sich zu verstecken nahm sie mit zitternder Hand die Kapuze nach unten um sich zu offenbaren.
Der Anblick muss wahrlich scheußlich gewesen sein; Wo die Haut der Magierin nicht bereits abzublättern begann und ihr blutiges Innenleben präsentierte war sie bleich wie eine Leiche geworden. Die Haare ergraut oder ausgefallen und die Augen leer wie die eines Toten. Dieses 'Ding' hatte vermutlich nicht mehr mit der Vanessa gemein die Tom einst Freundin genannt hatte.
Und doch versuchte Vanessa die Lage ein wenig aufzuheitern, Galgenhumor war schon immer ihr Spezialgebiet gewesen:

"Danke. Wie du siehst......bist du nicht der einzige, der alt geworden ist."
avatar
Vanessa
Lehrmeister
Lehrmeister

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Tom Di Laurentis am So 13 Mai 2018, 15:32

Der Schock saß tief als er seiner einstigen Liebe in die Augen sehen konnte.

"Ich würde das nicht als altern bezeichnen, was dir da widerfahren ist...", begann Tom nun, etwas kühler als vorher. Es schien als hätte sich der Magier nun einigermaßen gefangen.

"Es tut mir Leid das du nun so leben musst. Das Schicksal kann uns manchmal einen bösen Streich spielen. Ich erinnere mich gut an den Tag als wir uns kennen lernten. Ich wusste das du einmal zu den ganz Großen gehören wirst. Das du diese Größe allerdings noch deutlich übertriffst und nun.....so endest war mir keinesfalls bewusst. Ganz im Gegenteil. Ich weiß noch als wir in den Dschungel aufgebrochen sind. Du wolltest dabei sein. Sogar als Kaiserin. Du wolltest Abaddon stürzen, mich nicht allein' lassen. Ich bereue diesen Tag so sehr...das kannst du dir nicht vorstellen. Ich werde nie vergessen wie ich dich in den Armen hielt und gehofft habe das alles wieder gut wird - doch es wurde nur schlimmer. Sag' mir nun Vanessa....wieso bist du zurückgekehrt? Wäre es nicht besser gewesen.....das alles hinter dir zu lassen und in Frieden zu ruhen? Ich weiß nicht ob du auf dieser Welt deinen Frieden finden wirst...."
avatar
Tom Di Laurentis
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Vanessa am So 13 Mai 2018, 15:55

Zu hören das sich Tom an die schönen Zeiten der Beiden erinnerte brachte Vanessa zum Lächeln. Man konnte es aufgrund ihres Zustandes wohl kaum erkennen, aber es war aufrichtig und ehrlich gewesen beinahe hoffnungsvoll.

"Ich bereue nicht, dich damals in den Dschungel begleitet zu haben. Hätte ich im Palast gesessen während du dort draußen auf Drachen und Götterjagd gehst, wäre ich vermutlich trotzdem gestorben: An gebrochenem Herzen."

Bei ihrer letzten Aussage hatte man beinahe den Eindruck Vanessa würde lachen. In diesen alten Erinnerungen zu wälzen schmerzte sie so sehr das sie lieber einen Scherz machte, anstatt sich der Sache mit etwas mehr 'ernst' zu stellen. Was ihre Rückkehr aber betraf, machte sie beinahe etwas wütend:

"Aber ich bin nicht 'zurückgekehrt'. Weil ich nie weg war! Damals als ihr mich....", kurze dachte Vanessa darüber nach ob sie alles Revue passieren lassen wollte aber dies schien eine schlechte Idee weshalb sie das ganze abkürzte:"... du weißt ja was im Auge passiert ist. Ihr habt mich zwar besiegt aber nicht vernichtet, nicht vollständig. Ihr wart...Schlampig sozusagen.
Etwas von mir war übrig geblieben, durch meinen Zorn und meine Magie an diese Welt gebunden. Verdammt dazu in einem Schädelknochen weiter zu existieren. Ich brauchte 16 Jahre mich aus diesem Gefängnis zu befreien. Ich bin wieder da weil ich nicht so 'Leben' konnte. Alles war besser als bis an das Ende aller Tage in dieser Hölle zu Leben, selbst eure Blicke die ihr mir alle Heute entgegenwerft sind besser als das!"


Bei ihrer Erzählung war die Stimme der Lich wieder etwas nach oben gegangen, sie war noch immer die emotionale Frau von damals. Ausfallend war sie aber nicht geworden, vermutlich weil sie Tom nicht kränken oder verschrecken wollte. Sie nahm sich dann noch einen Augenblick ihre Worte wirken zu lassen bevor sie wieder mit freundlicher Stimme sprach, ein wahres Wechselbad der Gefühle:

"Trotzdem...Danke für deine Worte. Aber ich denke 'in Frieden zu ruhen' ..... dafür ist meine Zeit noch nicht gekommen."
avatar
Vanessa
Lehrmeister
Lehrmeister

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Tom Di Laurentis am So 13 Mai 2018, 16:02

Schlampige Arbeit konnte man das wohl nennen Vanessa nicht gänzlich zu besiegen und sie dazu zu zwingen ein solches Leben zu führen. Er wollte sich nicht ausmalen wie lange sechzehn Jahre sein konnten wenn man nichts weiter tun konnte außer nachdenken und hoffen und regenerieren. Das ihre Zeit noch nicht gekommen war überraschte den Magier etwas - er konnte sich nicht vorstellen das das Leben, welches die einst so schöne Frau nun führte wirklich lebenswert war. Eher dachte er über das Gegenteil nach, nickte dennoch als sie ihre Worte ausgesprochen hatte - und wieder sahen sich die beiden einfach nur an. Wieder geriet Tom etwas ins grübeln über all das. Die Situation war fragwürdig für ihn. Soviel hatte sich verändert...

"Ich bin sehr überrascht..", begann er also, drehte sich erneut im Halbkreis - lief langsam auf und ab und sah' auf das Blut was sie hinterlassen hatte und das kleine Stückchen Unordnung. "...nun du bist sehr schlau Vanessa...du hast einen Plan, nehme ich an? Du willst sicher nicht alleine bleiben. Glaub' mir...Einsamkeit ist niemals ein Trost...also...was gedenkst du nun zu tun?"
avatar
Tom Di Laurentis
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Vanessa am So 13 Mai 2018, 21:23

Tom stieß vor zur Materie des Gespräches. Normalerweise war das die Art von Vanessa, nicht die des Magiers. Für einen kleinen Augenblick hatte sie den Gedanken Tom wollte sie loswerden. Darüber wollte die Lich aber jetzt nicht nachdenken, vielleicht wollte der Zauberer auch nur nicht länger über unangenehme Themen sprechen.

"Ja, ich habe einen Plan. Und Ja.... es wäre mir lieber nicht länger allein zu sein. Das kann einen Menschen zerstören, wie du sicherlich weißt.", fing die Magierin an zu erklären, ihrem Unterton zufolge spielte sie darauf an das Tom nach ihrem Tot ebenfalls sehr allein gewesen sein muss. Denn eine andere Frau konnte sie hier nicht sehen, niemanden also der auf Tom warten würde oder ihm in dunklen Stunden beistand. Er schien ebenfalls allein zu sein - immer noch.

"Als ich mit Souverin 'verbunden' war und seinem Kollektiven Bewusstsein habe ich einige Dinge erfahren. Dinge über mich selbst denen ich nachgehen muss. Doch das wird sich bald Erledigt haben, hoffe ich. Was ich danach tun werde weiß ich noch nicht."

Nun machte Vanessa eine kurze Pause und versuchte Tom in die Augen zu blicken. Er war nicht der einzige der direkt werden konnte und so tat es ihm die Lich nun gleich und stellte die entscheidende Frage einfach in den Raum:

"Die Frage ist ob 'hier' ein Platz für mich ist."
avatar
Vanessa
Lehrmeister
Lehrmeister

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Tom Di Laurentis am So 13 Mai 2018, 21:32

Tom blickte seine Gesprächspartnerin etwas fragend an. Wollte sie nun wirklich von ihm eine Entscheidung darüber ob sie einen Platz für die Lich übrig hätten? Ihre Anwesenheit an diesem Tag schien für den Meistermagier alles zu verändern was er in den letzten sechzehn Jahren geglaubt hatte. Nicht nur das sie als Todfeinde auseinander gegangen waren, nach ihrem einstigen Glück, sondern auch ihre eigene Abfindung mit diesem Schicksal. Das Schicksal eines gequälten Scheusal. Er wusste nicht wie er reagieren sollte, lief wieder leicht Hin und Her und verschränkte die Arme hinter seinem Rücken.

"Vanessa...ich...werde wohl immer einen Platz für dich finden, irgendwie...", sprach er nun. Seine Blicke drückten eine seltsame Form von Mitleid und auch Trauer aus. Es fiel ihm schwer seine Geliebte so zu sehen.

"Ich weiß aber nicht was du genau erwartest...aber wenn du etwas brauchst werde ich immer für dich da sein. Das weißt du eigentlich. Ich bin....sehr erleichtert das du....dein Bewusstsein zurück hast. Doch du musst dir über deine eigenen Absichten und Vorstellungen im klaren sein..."
avatar
Tom Di Laurentis
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Vanessa am So 13 Mai 2018, 21:48

"Derer werde ich mir jeden Tag mehr bewusst.", antwortete Vanessa schnell auf die Frage ob sie sich ihrer Absichten klar wäre und erhob sich langsam. Wie es schien hatte der Zauber des Magiers genug Wirkung gezeigt damit die Lich wieder aufrecht stehen und laufen konnte.
Sie nickte Tom noch einmal ernst zu bevor sie die Kapuze wieder aufzog und durch ihre Körperhaltung klar machte das sie wohl gehen wollte. Der Magier hatte Vanessa eine klare Antwort gegeben im Gegensatz zu den anderen, dass schätze sie sehr.

"Könntest du vielleicht....", fing sie dann noch einmal etwas kleinlaut an: "....unter Umständen ein Portal für mich machen? Ich muss nach Götterfels. Shaemor besser gesagt. Ich glaube nicht das ich momentan in der Lage dazu bin."
avatar
Vanessa
Lehrmeister
Lehrmeister

Anzahl der Beiträge : 55
Anmeldedatum : 30.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Tom Di Laurentis am So 13 Mai 2018, 22:05

Ohne auch nur eine kleine Bewegung zu vollziehen öffnete Tom etwas hinter sich das bläulich schimmernde Portal nach Shaemoor. Selbst Krytas Hauptstadt Götterfels war in diesem schon zu erkennen und zum Abschied nickte er Vanessa noch einmal mit einem leichten Lächeln zu. Er wusste nicht ob er hoffen sollte sie wiederzusehen und wenn nur im Guten. Sie war eine unglaublich starke Zauberin und konnte nur fest daran glauben das sie sich nicht noch einmal bösen Mächten hingeben würde...
avatar
Tom Di Laurentis
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Professor Nitch am So 03 Jun 2018, 15:47

Nitch ordnete seine Unterlagen und Bücher indem er sie hochkant auf den Tisch klopfte, das Geräusch das sie dabei machten war im gesamten Lehrerzimmer zu hören. Nicht zuletzt weil er bis jetzt allein war. Aber dies war für den Lehrer der Schwarzen Künste nichts Ungewöhnliches, er war meistens der erste bei der all monatlichen Lehrerkonferenz hier in Durmand. Er setzte sich also auf seinen Stuhl direkt neben dem des Schulleiters Di Laurentis und begann seinen Disteltee zu schlürfen während er auf seine Kollegen wartete.

Der Professor mit dem schwarzen Haar war auch heute wieder perfekt vorbereitet. In seinen Unterlagen schlummerten die Lehrpläne für die von ihm neu erdachten Lerninhalte für die ersten beiden Kreise der schwarzen Künste. Er war gespannt darauf ob seine neuen Ideen anklang finden würden.
avatar
Professor Nitch
Schuhputzer
Schuhputzer

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 03.06.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Professor Kalameet am So 03 Jun 2018, 16:54

Die Tür schwang auf und Professor Kalameet betrat den Saal. Seine Kleidung wirkte als wäre sie notdürftig geflickt worden, um den Hals trug der Professor eine kleine Halskette. Im Gesicht waren die Überreste von 3 Narben zu sehen und auch sein Haar hatte mittlerweile einen leichten Grausatz aufzuweisen. Seine Gesichtszüge hingegen wirkten gütig und hilfsbreit. Unter dem rechten Arm hatte er ein paar Akten eingeklemmt, darunter die Stundenpläne für das kommende Jahr. Er musste unbedingt Professor Di Laurentis um die Erlaubnis bitten, neue Tierwesen an diesen Ort zu bringen. "Ah Professor Nitch, wie immer der erste wie mir scheint.", schmunzelte Kalameet und nahm auf einem Stuhl gegenüber von Nitch Platz.

Schließlich legte er seine Unterlagen vor sich ab. Ein Wesen gerade das gerade mal so lang wie eine Handfläche war, kroch aus seinem Kragen. Es bestand aus kleinen Zweigen und blättern und es wirkte wohl gar nicht begeistert und stampfte eher wütend auf. "Was ist denn nun schon wieder?", seufzte Kalameet seinen Begleiter an. Das kleine Wesen deutete auf auf die Stelle wo wohl der Magen sein sollte. "Du hast erst vorhin was zu essen bekommen, gedulde dich bitte etwas.", erwiederte Kalameet und ließ das kleine Männchen auf am linken Arm runterklettern wo es sich auf dem Tisch gemütlich machte. "Du machst mich wirklich fertig Gwyn.", murmelte Kalameet. Der kleine Ent war ein ständiger Begleiter des Professors, auch wenn der Ent ihn manchmal zur Weißglut trieb wollte und konnte er sich von dem kleinen gar nicht Trennen.
avatar
Professor Kalameet
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 31.05.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die Zauberschule Durmand

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten