Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Letho am Di 01 Aug 2017, 13:42

Letho atmete tief ein und aus. Noch ehe er registrieren konnte das der Junge so eben weg gelaufen war musterte er die Leichen, die nun vor ihm lagen. Die Anhänger des weißen Mantels waren kein großes Problem gewesen. Vermutlich hatten sie keine sonderlich starken Einheiten in dieses Haus geschickt. Aber irgendwoher mussten sie gewusst haben das sie zurück kommen würden. Das war nicht mehr wichtig. Letho rannte wie vom Blitz getroffen aus der offenen Tür heraus. Von Albin war keine Spur, lediglich das schnelle Getrampel von Männern in Rüstungen war deutlich zu hören und schon war es passiert: Ein dutzend Seraphen umzingelten den Magierjäger.

"Ich verhafte Euch hiermit wegen mehrfachen Mordes unschuldiger Bürger Krytas, sowie Mord an Lisa Mc. Kenzy und Entführung eines Minderjährigen! Ihr habt das Recht zu schweigen. Alles was Ihr ab jetzt tut oder sagt wird vor Gericht gegen Euch verwendet!", sprach der Leutnant. Letho ließ sein blutverschmiertes Schwert fallen, ging auf die Knie und ließ sich festnehmen. Kaum waren die Seraphen nah genug an den Arischpack herangekommen, schlugen sie ihm so kräftig auf den Hinterkopf, so dass er sein Bewusstsein verlor.
avatar
Letho
Ritter
Ritter

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Besuch bei Nacht

Beitrag von Araja Phylakterium am So 06 Aug 2017, 02:53

"Heut' wird's noch regnen', Junges Mädl!", hatte die alte Schabracke in der Bäckerei aus Beetletun noch gesagt als Araja heute früh bei ihr war. Wer hätte den ahnen können das an einem solch schönen Sommertag es noch zu einem solchen Unwetter kommt? Nun war es zu spät: Es Goss wie aus Kübeln und das Donnern des Gewitters trommelte im Himmel als hätten alle Sechs Götter zusammen beschlossen Tyria einer Sindflut zu unterziehen! Naja....zumindest kam es dem Rotschopf in diesem moment wohl so vor.
"Ihr sollt's euch was übazieh'n!", hat sie gesagt: "Ich hab des in de Knoche - ich sag's euch!"
Die Worte der alten Frau in ihrer Backstube gingen Araja einfach nicht aus dem Kopf wärend die Topfen auf ihren Kopf platschten. Wenigstens hatte sie sie nicht wieder gefragt ob sie "a Buddhabrood ham mag", das wäre wohl der Gipfel gewesen. Sie hätte ja auch eines der vielen Portale nehmen können anstatt zu Reiten aber ihr war es ganz recht zumindest mal für ein paar Tage ruhe zu haben. Ihre neue Stelle als Rechte Hand der Kaiserin hatte zwar viele Vorteile aber mindestens doppelt soviele Verpflichtungen weshalb sie die Chance nutzte um den Kopf frei zu bekommen - Waschen wollte sie ihn allerdings nicht.
Der kleine Umweg über Beetletun zur Bäckerin war auch geplant. Egal wie sehr die Alte auch nervte, sie machte einfach die besten Sahnepfandkuchen in Kryta, die schmeckten einfach wie Daheim aus Ascalon. Sie hätte ihren dummen Mantel einfach annehmen sollen anstatt sich so Patzig zu haben. Jetzt sah's sie in kurzer Hose und Tanktop ähnlichem Oberteil pitschnass auf ihrem Pferd und ärgerte sie sich über die Warnung der alten Frau.
Mal abgesehen von dem Unwetter war die Reise sehr ruhig abgelaufen und das obwohl Araja durch ihre Taten in Maguuma und dem Posten als neue Hand allerhand ungewollte Berühmtheit erlangt hatte. Aber schlussendlich wusste sie doch am besten wie man es schaffte unbemerkt zu bleiben weshalb sie es geschafft hatte dem Ärger, dieses mal zumindest, aus dem Weg zu gehen.

Allem Ärgerniss dem Wetter gegenüber hatte sie aber ihr Ziel erreicht: Götterfels. Die Sonne war bereits seid einigen Stunden untergegangen. Die Straßen der Stadt waren aufgrund des Gewitters leergefegt weshalb sie im Galopp zum Endpunkt ihrer Reise durchreiten konnte.
Araja erreichte die Stallungen des Ruriksviertels und parkte ihren Fuchs dort. Ein rotes Pferd: das sollte wohl eine kleine aufmerksamkeit des Stalljungen aus der Haupstadt sein. So wie er die rothaarige Frau immer ansah war klar das er wohl ein wenig verliebt war und ihr deshalb jedes mal eine Annehmlichkeit gewehrte.
Verdammt - sie hätte ihm wohl zumindest einen der Pfandkuchen mitbringen können.
Doch jetzt war es zu spät und das Ziel ihrer Reise war fast erreicht. Sie nahm eine ihrer geheimen Abkürzungen, lief durch eine alte Gasse hinter den Stallungen und fand sich schnell auf dem Ruriksplatz wieder.
Als sie am großen Brunnen in der Mitte vorbeiging streifte sie sich ihre völlig durchnässten Haaren aus dem Gesicht. Zum ersten mal seid langer Zeit hatte sie sich wieder einmal längeres Haar wachsen lassen, ganz offensichtlich aufgrund der Ereignissen vor einem Jahr.

Und nun stand sie davor: Tom's Villa - direkt am Ruriksplatz. "Wozu brauchem Magier immer so große Türen", ging es ihr jedes mal durch den Kopf als sie sich den pompös großen Eingang näherte. Wäre es nicht Tom gewesen der hier wohnt wäre die Antwort wohl: "Damit ihr großes Ego durchpasst!", gewesen. Denn Tom war nicht so, meistens zumindest. Er bildete sich nichts darauf ein ein Magier zu sein und versuchste stehts sich allen gegenüber korrekt zu verhalten, so zumindest dachte Araja.
Trotzdem war es irgendwie komisch hier zu sein, die beiden hatten sich immerhin seid über einem Jahr nicht gesehen. Seid dieser Sache in Löwenstein...
Tom hatte sie damals nach ihrem Bußgang zurück nach Hause gebracht und ihr den Freiraum gelassen den sie brauchte. Sie hatte es nicht einmal geschafft ihm richtig danke dafür zu sagen, so fertig muss sie damals gewesen sein.
Aber jetzt war es zu spät ihre Entscheidung zu revidieren denn sie hatte bereits geklopft.
Es war schon ziemlich spät und Araja wollte unbedingt aus diesem Gewitter heraus. Tom würde wohl aufmachen. Hoffte sie.
avatar
Araja Phylakterium
Ritter
Ritter

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Tom Di Laurentis am Sa 19 Aug 2017, 15:00

Tom war sich nicht sicher ob die Formel für seinen Trank so richtig war. Die Erinnerungen waren nur sehr schwach. Seine Fähigkeiten haben seit der Sache in Südlicht und der Seelenspaltung mit dem Nekromanten extrem gelitten. Selbst heute noch leidet er darunter. Viele Dinge waren wie aus seinem Gedächtnis gelöscht. Die magischen Fähigkeiten nur noch halb so gut. Die meiste Zeit übte der Zauberer in seinem großen Keller die ganzen Zauber, die er vor einiger Zeit noch perfekt beherrschte, wie ein einfacher Lehrling. Das Schwert wurde ihm genommen. Nur noch seine strahlende Rüstung ließ den Anschein wahren. All das Wissen, all die Zauber, all die Formeln - es war alles so viel schwieriger geworden einen Sinn dahinter zu sehen. Die vielen Einflüsse des Schwarzmagiers hatten sich in all den Jahren bemerkbar gemacht - aber eben erst hinterher. Kaum zu glauben das Abaddons Schwert so etwas...hervorrufen konnte. Tom hätte die Zeichen sehen müssen. Immer wieder erinnert er sich daran, wie er die Büchersuche ernst nahm und die Expedition einleitete. Zielstrebig, ohne dem Wissen wofür. Nun ist klar das ein Teil von ihm immer gewusst hat, wofür diese Expedition gedacht war.

Seltsam. Ein Gast. Tom hatte selten Gäste. Doch das Klopfen war deutlich zu hören. Normalerweise würde er die Anwesenheit des Gastes bereits spüren - doch nichts. Der Zauberer konzentrierte sich und versuchte das große Eingangstor - eines Magiers würdig - per Gedankenkraft zu öffnen. Es dauerte eine Weile. Nichts. Es dauerte noch eine Weile - und dann geschah es - den Göttern sei Dank - das laute knarren der großen Villadoppeltür war endlich zu hören und kurze Zeit später konnte er ihre Gegenwart deutlich spüren. Nicht zu fassen. Wie lange war es schon her?

"Ich bin hier unten!", rief Tom aus seinem großen, mit Büchern übersäten Keller heraus.
avatar
Tom Di Laurentis
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Der Weiße Mantel am Sa 19 Aug 2017, 15:18

Der Magierjäger wurde von Seraphen in das Gefängnis unter dem Palast von Götterfels gebracht. Seine Waffen wurden ihm abgenommen und er wurde an allen möglichen Körperstellen gefesselt. Alexandras war sich sicher das er immer noch gefährlich war. Einige seiner Leute wurden bei der Entführung des Kindes getötet. Doch das Kind war wichtiger als bescheidene Diener der Unsichtbaren. Der Ritter war sich sicher das dies die richtige Entscheidung war. Kenneth sollte sich schon längst mit ihm in die Festung teleportiert haben. Seine ritterlichen Pflichten jedoch ließen Alexandras weiterhin in Götterfels verweilen.

"Der Gefangene ist jetzt ansprechbar.", sprach der Aufseher dieses Seraphentrupps. "Gut. Dann werde ich mich um den Gefangenen kümmern. Seine Freundin Kate und ich sind alte Bekannte. Er wird mich möglicherweise nicht in mehrere Teile schneiden, wenn ich mit ihm rede.", erwiderte Alexandras scharfsinnig.

Während er die große Wendeltreppe zu den Kerkern hinunter wanderte war seine strahlende Plattenrüstung deutlich zu hören. Vermutlich konnte Letho den Kettenpanzer schon von weitem hören. Alexandras betrat den Keller und sah direkt die große Zelle, in der Letho gesetzt wurde. In Ketten gelegt - kaum noch eine Gefahr - aber bei einem echten Arischpack konnte man nie vorsichtig genug sein.

"Guten Tag. Mein Name ist Sir Alexandras. Ich bin ein Ritter der Königin von Kryta und Ratsmitglied des weißen Mantels höchstselbst. Da es meine Leute waren, die von Euch getötet wurden, würde ich gerne das Gespräch mit Euch ersuchen, Mylord."

"Spar dir dieses Blabla...sag' mir einfach was du willst..."

"Gleich zur Sache? Natürlich. Eure Freundin Kate war in solchen Fällen ganz genau so! Und unsere gemeinsame Freundin ist natürlich der Grund für meinen Aufenthalt."

"Das ich nicht lache...gemeinsame Freundin? Was soll das heißen?"

"Meine tiefe Verbundenheit zu Milady Kate erlaubt es mir über euren heimtückischen Mord...hinwegzusehen. Ich werde Eure Zwangsrekrutierung in das Militärlager der Arischpack veranlassen und ihr dürft dort....nun...Eure Wege gehen."

"Und? Was wollt Ihr dafür? Normalerweise würde ich wegen dieser Art von Mord hängen."

"Nun. Natürlich erwarte ich eine...kleine Gegenleistung - bestehend aus zweierlei Dingen. Erstens: Ihr werdet nie wieder den Jungen hinterfragen oder auch nach ihm suchen."

"Hm."

"Zweitens: Eines Tages werde ich Eure Hilfe brauchen. Ihr schuldet mir diesen Gefallen. Eine Hand wäscht die andere."

"Tz...wenn das alles ist....nehmt mir diese Ketten ab..."

"Ich denke das Ihr verstehen werdet...Mylord...das Ihr nicht allein reisen könnt. Der Konvoi für Eure Zwangsrekrutierung wird bereits vorbereitet. Seid unbesorgt. Ich wünsche Euch eine gute Zeit."


Der Ritter mit nach hinten verschränkten Armen drehte sich schnurstracks um und entfernte sich aus dem Kerker. Gerade bevor er die Wendeltreppe erreichte ergriff Letho noch einmal das Wort.

"Eine Sache noch..." Alexandras drehte sich um, erblickte Letho, schwieg eine Sekunde lang und erwiderte: "Ja, Mylord?", "Was habt Ihr mit dem Jungen vor?", fragte Letho ein allerletztes Mal. "Geschichte schreiben, Mylord, Geschichte schreiben...", lächelte Alexandras - wie immer - überfreundlich, lief die Wendeltreppe hinauf und verließ den Kerker.


Zuletzt von Der Weiße Mantel am Sa 19 Aug 2017, 18:30 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Der Weiße Mantel
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 13.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Araja Phylakterium am Sa 19 Aug 2017, 16:22

Als die Türen des Hauses sich öffneten staunte der Rotschopf nicht schlecht als sie bemerkte das niemand da stand der sie aufschwang. Aber irgendwie hatte sie mit sowas gerechnet - Magier bleibt Magier. Viel Zeit zum nachdenken darüber nahm sie sich allerdings nicht huschte sie doch schnell in das Anwesen um dem noch immer tobendem Gewitter zu entgehen.

Drinnen angekommen hörte sie Tom's ruf. Aus dem Keller? Sie sollte sich wohl nicht wundern, kam sie doch mitten in der Nacht. Unangekündigt. Da kann man ja mal im Keller sein, oder? Sie versuchte das zu ignorieren und machte sich auf den Weg zur Kellertreppe, dabei hinterlies die pitschnasse Frau eine deutliche Spur aus Wasser und Schlamm. Oups.
Aber Araja war viel zu aufgeregt als dass sie das bemerken würde und kam mit einem etwas ironischen und entschuldigendem lächeln in Tom's Hobbykeller an:

"Hi."
avatar
Araja Phylakterium
Ritter
Ritter

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Tom Di Laurentis am Sa 19 Aug 2017, 19:09

Die pitschnasse Araja betrat den Keller und sagte einfach bloß....Hi. Eigentlich überraschte es den Zauberer kaum, dennoch hatte er sich vermutlich etwas mehr erhofft. Das offensichtliche Unwetter hatte er in der ganzen Zeit hier unten nicht bemerkt. Wie spät es bloß war, fragte er sich insgeheim.

"Araja...schön dich wieder zu sehen....wie geht es dir?", hinterfragte Tom freundlich.
avatar
Tom Di Laurentis
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Araja Phylakterium am Sa 19 Aug 2017, 20:25

Ein klein wenig erschöpft strich sie sich erneut das nasse Haar aus dem Gesicht:
"Okay, den Umständen entsprechen - denke ich. Zumindest besser als wir uns das letzte mal sahen!" Araja's Stimme verlor jetzt ihren Charmvollen Witz und wurde ernster:
"Ich weiß es ist mitten in der Nacht und ich komme wie immer ohne mich vorher anzukündigen aber......wir müssen reden. Dringend. Und ein Handtuch wäre auch nicht schlecht..."
avatar
Araja Phylakterium
Ritter
Ritter

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Tom Di Laurentis am Sa 19 Aug 2017, 20:36

"Dann gehen wir am Besten nach oben..", reagierte Tom hastig und lief mit Araja gemeinsam die Kellertreppen wieder hinauf Richtung Eingangsbereich. Sie tropfte von überall her und machte praktisch den ganzen Boden nass. Wenn Araja nach so langer Zeit, zu später Stunde und bei Unwetter vor seiner Tür stand konnte es nichts gutes bedeuten. Tom bat Araja zeitnah die Wendeltreppe nach oben zu laufen, während er im Erdgeschoss nach einem Handtuch suchte. Ohne Erfolg. Er murmelte das er möglicherweise oben eines finden könnte. Die Rothaarige war bereits voraus gelaufen, kannte sich im Haus schließlich bestens aus.

Oben angekommen griff Tom in den nahe gelegenen Kleiderschrank, schnappte sich das erst gelegene Handtuch und warf es zu Araja. "Hier!", rief er dabei kleinlaut. Es dauerte nicht lang da trocknete sie sich obligatorisch ab. "Die Sachen...willst du sie trocknen? Oder gleich reden?"
avatar
Tom Di Laurentis
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Araja Phylakterium am Sa 19 Aug 2017, 20:44

Als Araja's Haare endlich aufhörten Tom's Boden in eine Schlammschlacht zu verwandeln kuschelte sie sich in das Handtuch ein und sahs sich auf einen der hübschen Sessel. Sie hatte wohl vor eine weile zu bleiben.
"Mir wäre es ganz recht wenn wir gleich reden. Ich würde mir das ganze gern.....he, "von der Seele reden". Blöder Scherz - ich weiß. Aber bevor ich mit den ganzen Mist anfange und dir den Tag verderbe: Wie gehts dir? Wir haben uns lange nicht gesehen und es ist viel passiert. Lilith......Kaiserin.....die Anschläge und.....Vanessa. Ich höre seid Monaten nichts mehr von dir, ich mach' mir sorgen."
avatar
Araja Phylakterium
Ritter
Ritter

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Tom Di Laurentis am Sa 19 Aug 2017, 21:56

"Nun.....ich bin viel mit mir selbst beschäftigt...ehrlich gesagt...", erwiderte der Zauberer nachdenklich. "Mir geht es...also den Umständen entsprechend gut. Ich kümmere mich nicht viel um die Politik. Das macht dein Doppelgänger und unsere Tochter für uns. Der Drang mich einzumischen ist wohl mit dem Nekromanten zusammen verschwunden...", fügte er hinzu.

"Und dir? Hast du den Hass von Vanessa gut überstanden?"
avatar
Tom Di Laurentis
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Araja Phylakterium am Sa 19 Aug 2017, 22:12

"Ich Lebe noch also.....", als sie das sagte wurde ihr mulmig. Tom wusste das sich Vanessa und Araja niemals wierklich verstanden hatten. Dennoch hatte sie nicht vergessen was Tom für die Magierin einmal empfunden hatte und wollte seine Gefühle nicht verletzten weshalb sie sich prompt für ihre schnipische Antwort entschuldige: "Tut mr Leid das.....ist mir so rausgerutsch. Du weißt....ach, vergessen wir die Sache."

Araja trocknetet sich kurz weiter die Haare und eine fast schon peinliche Stille fand einzug in dem Raum bevor der Rotschopf wieder anfing:
"Politik, hm. Ich bin jetzt Liliths Rechte Hand. Zumindest das wirst du doch mitbekommen haben, oder?"
avatar
Araja Phylakterium
Ritter
Ritter

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Tom Di Laurentis am Sa 19 Aug 2017, 22:52

"Die Vanessa die das alles getan hat ist nicht die Vanessa die ich gekannt habe...ich bin mir nicht mal mehr sicher ob ich sie jemals wirklich gekannt habe. Ich weiß nicht ob du das verstehen kannst...ich tu es vermutlich selbst nicht..", antwortete Tom trotz Arajas hastigen Themenwechsel.

"Nun....nein...bis auf die Tatsache das Lilith Kaiserin ist weiß ich gar nichts, ehrlich gesagt.."
avatar
Tom Di Laurentis
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Araja Phylakterium am Sa 19 Aug 2017, 22:58

"Was hast du denn die letzten Monante gemacht wenn ich fragen darf? Du wirst doch nicht die ganze Zeit im Keller gewesen sein, oder?", scherzte Araja als ihr klar wurde dass das tatsächlich der Fall gewesen sein könnte weshalb sie erneut diesmal jedoch etwas kleinlaut fragte: "Oder?"
avatar
Araja Phylakterium
Ritter
Ritter

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Tom Di Laurentis am Sa 19 Aug 2017, 23:04

"In gewisser Weise schon...irgendwie...", seufzte Tom. "Weißt du....seid dem Zwischenfall in Südlicht....naja...mir fehlt ein Teil der mich über viele...viele...Jahre begleitet hat. Das hinterlässt Spuren...gerade auf magische Hinsicht. Was sollte ich auch tun?"
avatar
Tom Di Laurentis
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Araja Phylakterium am Sa 19 Aug 2017, 23:12

"Na - was für ein Glück das ich jetzt da bin!", Araja versuchte den wohl noch immer etwas angeschlagenen Tom aufzuheitern indem sie versuchte ihn mit ihrer Euphorie anzustecken.
"Es gibt so viele Gründe weshalb ich heute hierbin und ich weiß garnicht wo ich anfangen soll. Am besten beginne ich mit dem wichtigsten Überhaupt: Unserer Tochter, Chloé. Ich mache mir sorgen um sie.... seid sie bei "mir" ist hat sie sich verändert. Irgendwas stimmt nicht mit ihr, das wirst du doch auch gemerkt haben oder? Außerdem soll sie ihr Kind verloren haben und dann diese Sache mit der Arischpack Armee. Wir müssen doch was tun?"
avatar
Araja Phylakterium
Ritter
Ritter

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Tom Di Laurentis am So 20 Aug 2017, 17:26

Für Tom war das, was Araja sagt völlig fremd. Zu wenig hatte er in der langen Zeit überhaupt mitbekommen. Die 'andere' Araja hatte ihm damals deutlich zu verstehen gezeigt das sie die Fäden in der Hand hatte - vor allem was Chloé anging. Das sie ebenfalls keine Seele mehr besitzt hatte er Araja verschwiegen - was auch besser so gewesen war.

"Nun....was schwebt dir da vor?" fragte Tom anschließend, wohl wissend das sie bereits einen Plan ausgeheckt hatte.
avatar
Tom Di Laurentis
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Araja Phylakterium am So 20 Aug 2017, 17:44

"Na...ähm......mit ihr reden?", erwiederte der Rotschopf ein wenig fordernd. Offensichtlich hatte ihr das schlechte Gewissen das sie über die Jahrzehnte aufgebaut hatte Feuer unterm Hintern gemacht.

"Also....ich will ihr ja nicht vorschreiben was sie tun soll aber...", erhob sie erneut: "Sie ist Erwachsen, Sie ist Königin, Gott verfluchte Scheiße sie wär' fast Mutter geworden! Das kann uns doch nicht einfach so am Arsch vorbei gehen!"

Araja seufzte lies sich etwas weiter in den Sessel rutschen bevor sie wieder anfing: "In einigen Tagen gibt es eine Feier. So....ein... Treffpunkt für die Höhere Geselschaft der Stadt. Mich hat man auch eingeladen und.... ich wollte mich nur vorher mit dir absprechen. Das ist alles. Du bist immerhin ihr Vater."
avatar
Araja Phylakterium
Ritter
Ritter

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Tom Di Laurentis am So 27 Aug 2017, 00:14

"Willst du dort mit ihr reden?", fragte Tom zögernd.

Prinzipiell hatte sie völlig Recht was ihre gemeinsame Tochter anbelangt, aber dennoch, der entseelten Araja konnte man so oder so nicht in die Quere kümmern. Chloé würde erst dann Kinder kriegen, wenn sie es will und auch so lange regieren, wie sie es wollte. Theoretisch war die Situation ohnehin aussichtslos, doch Araja schien sich sichtlich Gedanken zu machen.

"Oder soll ich dich begleiten?" fügte er anschließend hinzu.
avatar
Tom Di Laurentis
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Cecillia Nightray am Mo 28 Aug 2017, 20:27

Die Sonne stand weit oben am Himmel und es flog der ein oder andere Vogel über die Dächer von Götterfels hinweg. An diesem Tag waren die Hauptstraßen voll von Händlern, Bürgern und Wachen, doch eine einzige Person stand weit oben auf den Ziegeln der inneren Mauer von Götterfels und suchte die Hauptstraße ab.

Cecillia griff mit beiden Händen nach ihrer Kapuze und warf sie sich über um ihr Gesicht zu verdecken, man konnte lediglich noch ihren Mund darunter erkennen. Dann ging sie weiter vor an den Rand des Daches und holte einen Steckbrief hervor. Ihr Ziel war ein Drogenhändler auf den ein Hübsches Kopfgeld ausgesetzt war, jedoch konnte die Stadtgarde ihm keine Verbrechen nachweisen und so bekam sie vor 2 Tagen den Auftrag ihn aufzuspüren und zu eleminieren.

Sie blickte gerade aus und streckte dann beide Arme Kerzengrade seitlich weg, die Hände sahen so aus als würde sie etwas von sich wegdrücken wollen und dann stellte sie sich auf die Zehenspitzen. Sie atmete noch ein letztes mal durch und ließ sich dann nach vorne fallen. Während sie in die Tiefe stürzte, verblieb sie nach wie vor in dieser Position und als sie die hälfte des Falls hinter sich hatte, drückte sie das Handgelenk mit einem leichten Ruck nach vorne und es schossen aus ihren Ärmeln 2 messerklingen herraus.

Der Fallwind peitschte Cecillia ins Gesicht und kurz bevor sie den Boden erreichte, hüllte sie sich in schwarzen Nebel und war verschwunden. Keine 5 Sekunden später tauchte eine weitere Schwarze Nebelwolke auf, die sich sofort wieder verflüchtigte und Cecillia kam aus dieser herausgeschossen und landete mit ganzer Kraft auf ihrem Opfer. Ihr Opfer lag Bäuchlings auf der Straße und sie kniete über ihm und die Klingen hatte sie in seinem Rücken versenkt. Die Klingen selbst hatten beiden Lungenkammern durchbohrt was es dem Opfer unmöglich machte zu schreien und sofort erstickte. Dann brach Panik um sie herum aus und die Bürger flohen in alle Richtungen davon. "DA IST SIE!!!!", eine Gruppe von Soldaten machte sich auf um sie zu ergreifen. Sie blickte über die Schulter, dann sprang sie auf und sprintete die Straße entlang. Hartnäckig verfolgten Wachen sie quer durch die Straßen und Gassen von Götterfels.

Zielstrebig rannte Cecillia ins Marktviertel und verschwand in eine Gasse und die Soldaten folgten ihr. Sie machte einen Satz zur Wand wo sie sich mit einem Fuß von dieser abstieß um zur gegenüberliegenden Hauswand zu kommen und kletterte diese wieder nach oben um über die Dächer zu entkommen. Jedoch ließen ihre Verfolger nicht so leicht von ihr ab und schossen mit Bögen nach ihr was sie dazu veranlasste die Dächer wieder zu verlassen. Die Wachen verfolgten sie weiter zurück auf die Hauptstraße wo Cecillia ruhig stehen lieb, sie drehte sich langsam um und schenkte den Wachen ein selbstsicheres lächeln. Plötzlich kam eine größere Gruppe von Bürgern und Cecillia verschwand in der Menschengruppe. Die Wachen liefen los und suchten in dieser nach der Assassinin doch sie war längst verschwunden.
avatar
Cecillia Nightray
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 25
Anmeldedatum : 02.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Araja Phylakterium am Di 29 Aug 2017, 00:16

"Ich hatte ehrlich gesagt gehofft ob du das fragst aber..... bist du dafür überhaupt bereit?", antwortete der Rotschopf so einfühlsam wie nur irgend möglich: "Als du gesagt hast das bei dir alles in Ordnung wäre hast du gelogen. Ich seh dir an wie fertig du bist..."

Tom konnte ihr nichst vormachen. Zulange kannten sie sich. Durch zu viele tiefe Täler waren sie gemeinsam gewandert als das sie Tom's Lage nicht erkennen würde. Sie war wohl ein wenig an sich selbst erinnert, wie fühlte sie sich nach dem Ritual das ihre Seele spaltete? Vielleicht war es nicht das gleiche aber zumindest änhlich. Einen Teil seiner selbst zu verlieren ist kein Zuckerschlecken. Sie hatte damals niemanden zum reden, sie musste allein klarkommen. Tom jedoch könnte sie vielleicht jetzt helfen weshalb sie mit aller Entschlossenheit fragte:

"Willst du darüber reden?"
avatar
Araja Phylakterium
Ritter
Ritter

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Tom Di Laurentis am Di 29 Aug 2017, 14:03

Tom war nie der Typ Mensch gewesen der offen über seine Probleme geredet hatte. Ganz im Gegenteil. Verschlossen und in sich gekehrt hatte er immer einen Plan. Doch genau diese Eigenschaft fehlte ihm jetzt gänzlich. Offensichtlich war das auch ein Charakterzug des Nekromanten gewesen, der ihm jetzt fehlte. Also fühlte er sich...befreit als Araja ihm das Angebot machte.

"Es ist so...", begann Tom etwas seufzend - fast schon schüchtern. "Als wir damals diese Expedition nach Südlicht gemacht haben und sich die Seelen die...ähh...in mir lebten trennten habe ich viel Kraft verloren. Wissen. Viel Wissen. Magische Fähigkeiten, Züge meiner Selbst...die viele Zeit die ich hier im Keller verbringe, verbringe ich damit...das ganze aufzuholen. Etliche Jahre waren wir eine Person - warum auch immer - ich weiß nicht einmal genau...was er ist und ob er ist - wann und warum er in mir lebte. Er hatte oft genug die Überhand und dank' dir...lange Zeit nicht. Gleichzeitig war er jedoch immer da..."

Tom pausierte. Er legte einen zweifelhaften und nachdenklichen Blick an den Tag.

"Im ersten Moment war es gut...ich konnte die Freiheit spüren, eine strahlendere Robe anlegen, zeigen das ich...einer der Guten bin...so bescheuert es auch klingt aber alles das was mir fehlt fühlt sich an wie ein Fluch. Ich habe Angst vor ihm..oder es. Ich weiß das er eine Bedrohung ist. Vielleicht nicht heute, vielleicht nicht morgen aber irgendwann...und man kann nichts dagegen tun weil es so viele Bedrohungen gibt...möglicherweise ist es dein Doppelgänger...möglicherweise sind es bösartige Götter...Hexen, Drachen..."

Eine erneute Pause folgte. Sein Blick wandte sich jetzt Araja zu die ihm offensichtlich sehr ernst zuhörte und versuchte seine Worte zu verstehen.

"Diese Welt ist....schwierig. Und ich fühle mich unnütz, wenn ich nicht kann, was ich einmal konnte. Es fällt mir schwer starke Zauber auszuführen...MIR...verstehst du das?"
avatar
Tom Di Laurentis
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Araja Phylakterium am Mi 30 Aug 2017, 18:55

"Ich kann dich verstehen. Diese...Leere die du fühlst ist ganz normal denke ich. Es wäre wohl verrückt wenn es nicht so wäre.", Araja veruschte ein wenig zu lächeln als sie erzählte um Tom weiter aufzuheitern auch wenn das aufgrund des Gesprächsthemas jetzt deutlich schwerer geworden war:
"Als Rachel und Ich uns 'getrennt' hatten da habe ich mir die Schuld aufgeladen für Dinge für die ich nichts konnte. Schlimmste....abscheulichste Gräuel die sie begangenen hat kamen mir plötzlich so vor als wäre es meine Schuld gewesen. Und damit meine ich nicht nur die Dinge die sie nach unserer Trennung getan hat."

Der Rotschopf stoppte und auch ihr Blick wurde etwas depremierend wärend sie nachdenklich den Boden anstarrte. In dieser kurzen Stille waren wohl beide daran erinnert was vor so vielen Jahren geschehen ist. Der Sturm in den Zittergipfeln, die Jagd auf Steff und die 'Herrschaft' in Kaineng waren Dinge die gemeinsam erlebt hatten. Irgendwie zumindest.
Bevor die beiden jedoch in Selbstmitleid ertrinken konnten fasste sich Araja wieder ein Herz, stand auf und stellte sich direkt vor Tom um ihn in die Augen zu sehen.

"Ich sage dir eins: Diese Leere verschwindet nicht indem du dich in deinem Keller einsperrst oder Zauber übst. Kein zauber dieser Welt wird das was du fühlst ungeschehen machen oder dich vergessen lassen. Du wirst lernen müssen damit umzugehen, für den Rest deines Lebens.", Araja's Worte waren hart aber das mussten sie einfach sein sonst hätten sie wohl keine Wirkung.

"Aber es gibt Menschen.....Freunde.....die dir dabei helfen können. Und wenn diese Menschen dir etwas bedeuten, werden sie dir auch helfen ohne das du sie danach fragen musst."
avatar
Araja Phylakterium
Ritter
Ritter

Anzahl der Beiträge : 40
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Tom Di Laurentis am So 03 Sep 2017, 16:27

Araja hatte vermutlich Recht. Sich in einem Keller einzusperren war nicht unbedingt die beste Lösung für das Fehlen von...einfach allem. Er hatte wohl ganz vergessen das es Araja mit Rachel einmal genau so gegangen sein musste. Die Schicksale waren irgendwie identisch, auch nach all der Zeit noch.

"Du hast vermutlich Recht mit...dem was du gesagt hast..", antwortete Tom. "Irgendwie...seltsam...das alles, nicht wahr?"
avatar
Tom Di Laurentis
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Der Weiße Mantel am Mo 04 Sep 2017, 23:33

Zufrieden marschierte Alexandras aus dem Palastgebäude hinaus. Zu seiner Zufriedenheit war der Magierjäger nun bei seinen Gefährten und könnte dort vermutlich nützliche Dinge anstellen, die der Verteidigung Krytas helfen würden. In der Stadt würde er seinen Leuten vermutlich nur weiter unbehelligt in die Suppe spucken. Ein letzter Abendspaziergang hielt den Ritter nun noch vor seinen Gemächern. Irgendjemand hatte ihm vor langer Zeit einmal eingebläut das es der Gesundheit gut tat einen früh nächtlichen Spaziergang zu tätigen.

Wie immer trug er dabei seine weiß, gold verzierte Rüstung und seinen Helm. Selten sah man den Ritter ohne diesen. Auch an diesem Abend nicht. Für die meisten Anwohner würde das vermutlich bedrohlich wirken, wäre die Rüstung nicht die eines strahlenden Ritters, wie man sie aus Märchengeschichten kennt.

Auf seinem Rundgang traf er eine Gruppe Seraphen, die während ihrer Schicht offenbar über seltsame Kartenspiele plauderten. Alexandras hielt solches Verhalten für undiszipliniert und störend. 'Die Verteidigung der Stadt'. Die meisten lachten wohl über diese Soldaten. Sie kamen jeder Zeit zu spät zum Einsatzort, ihre Kampffähigkeiten waren unterirdisch und ihr Auftreten stets respektlos. Der Ritter widmete ihnen keinen Blick und lief weiter durch den königlichen Schlossgarten, hielt an einer guten Stelle inne und richtete seine Blicke gen Himmel. Sternenüberflutete, klare Nächte waren ihm schon immer die liebsten gewesen. Der Mond schien stark in den Palastgarten und erhellten die Wege von ganz allein. Wunderschöner Anblick. Das war Kryta für ihn...
avatar
Der Weiße Mantel
Dieb
Dieb

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 13.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Charles Norrington am Mo 04 Sep 2017, 23:44

Der Lordkanzler kam aus dem Palast ihrer Majestät, die letzte Sitzung mit den Ministern war mehr als Anstrengend gewesen. Minister Elwin hatte einmal wieder darauf gepocht mehr Soldaten in die reicheren Bezirke zu schicken um dort für "Sicherheit" zu sorgen. Doch diesen nutzlosen Vorschlag hatte er schnell niedergeschlagen. Er hatte einen Antrag vorgetragen, wo die Soldaten mehr in die umliegenden Dörfer geschickt wurden damit diese vor Überfällen gesichert seien. Immer wieder versuchten Banditen die Ernte zu klauen und machten den Bauern das Leben schwer. Wie sehr er doch jene Minister verachtete die nur in ihre eigene Tasche wirtschaften wollten.

Charles wurde jäh aus seinen Gedanken gerissen als er einen Mann in strahlender Rüstung erblickte. Er ging weiter auf den Ritter zu, er wollte nur noch eines nach Hause zu seiner Liebsten und sich von ihr das Bett wärmen lassen. Morgen stand nämlich wieder ein ansträngender Tag bevor. Vielleicht würde er seine Frau und seinen Sohn irgendwann an den Hof holen, wenn sein Sohn zumindest alt genug dafür war. Er rückte ein paar Unterlagen zurecht, damit er sie besser tragen konnte und grüßte schließlich den Ritter: " Ich wünsche euch eine wundervolle Nacht Sir."
avatar
Charles Norrington
Ritter
Ritter

Anzahl der Beiträge : 46
Anmeldedatum : 09.07.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Götterfels (Vor der 'Phylakterium'-Mission)

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten