Frostwindtal

Nach unten

Frostwindtal

Beitrag von Lilith Sullivan am Mo 16 Apr 2018, 16:26

Das Frostwindtal ist ein abgelegener Ort und die Geburtsstätte der Frostbringer. Das Tal liegt weit oben im Norden der Zittegipfel, weit ab von jeglicher Zivilisation. Es bietet kaum Wild zum Jagen, ebenso wenige Wälder und Seen wo man sich versorgen könntem, bis auf Karges Gestein findet man dort nur noch den Frostigen Wind durch den das Tal seinen Namen erhalten hat. Die Temperaturen sind noch niedriger als in den meisten Regionen der Zittergipfel. Früher war dieser Ort einst voll von Leben und eine Blühende Region als das Schloss Heathcliff noch bewohnt war.


Das Schloss Heathcliff

Heute ist das Schloss verlassen und nur der Schnee der sich an den Fassaden empor arbeitet zeugt davon, dass das Schloss verlassen wurde als Joramund der Frostbringer seine Schwingen ausbreitete um das Tal für sich zu erobern.


Zuletzt von Lilith Sullivan am Fr 27 Apr 2018, 00:07 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
Lilith Sullivan
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 08.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Frostwindtal

Beitrag von Lilith Sullivan am Mo 16 Apr 2018, 16:53

Das Schloss war gewaltig, für ihren Geschmack schon fast zu riesig und doch war sie hier völlig ungestört. Lilith saß auf dem Thron im gewaltigen Thronsaal. Die gigantischen Säulen erstreckten sich viele Meter weit nach oben zwischen ihnen die fein verzierten Spitzbögen die für die nötige Stabilität sorgten. insgesamt waren es an die 30 Säulen, welche die Decke wohl stützten. Oben an den Säulen waren Podeste auf denen Figuren Standen die eine Eisblaue Rüstung trugen. Die Rüstungen waren schon verziert und wirkten als wären sie aus purem Eis gefertigt worden. Jeder Ritter selbst hielt würdevoll ein Schild und ein Schwert in seinen Händen. An der Wand über dem Thron befand sich ein gewaltiges Kreisrundes Glas. Durch dass das schwache Licht der Sonne in den Saal eindringen konnte. Durch das dunkelblaue Glas selbst wurde der Saal eher von kühlen und trüben Licht durchflutet. Die Gewaltigen Spitzbogen Fenster waren reichlich verziert und bildeten verschiedene Szenarien dar. Das Tor das aus dem gewaltigen Saal wirkte schwer und war aus feinsten Eichenholz hergestellt worden. Die schweren Rustikalen Beschläge wirkten als hätte man sie eine lange Zeit nicht mehr benutzt so wie alles andere an diesem Ort auch.

Lilith selbst saß auf einem Thron aus Purem Eis und ihre Hände welche sie auf diese Armlehnen abgelegt hatte waren darauf festgefroren. Dünne bläulich silbrige Adern durchfuhren den Thron zu ihren Händen und es hatte den Anschein als würde sie neue Kraft aufnehmen. Sie wusste nicht, wie lange sie den Schlaf des Todes geschlummert hatte, wie viel Zeit vergangen war. Das letzte woran sie sich erinnerte war, dass sie in den Armen ihres Bruder lag bevor der kalte Griff des Todes sie ihm entriss. Dieser Moment schmerzte noch immer tief in ihr drin, der Gedanke dass ihr Bruder sie nicht retten konnte sie ihm einen solchen Kummer überließ und machtlos war. Nun musste sie erst einmal wieder zu Kräften kommen und dann würde sie mit den Frostbringern abrechenen die sie im Stich gelassen haben. Sie öffente langsam ihre Augen und die Drachenpupillen verengten sich ein wenig, was sie jedoch ein wenig verwirrten war die Tatsache dass sie Schritte hörte. Schritte an diesem verlassenen Ort?
avatar
Lilith Sullivan
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 08.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Frostwindtal

Beitrag von Menzies am Mo 16 Apr 2018, 17:22

Die Gewaltigen Tore schwangen langsam auf und knartzen der schweren Torbänder durchbrach die Stille des Ortes. Das Klackern von Schritten hallte immer wieder. "An einem Ort wie diesen hätte ich dich wirklich nicht vermutet.... Lilith.", erklang eine seltsam vertraute Stimme. Menzies hatte den gewaltigen Säulensaal betreten. Die pompöse Ausstrahlung blieb selbst auf den ehemaligen Halbgott nicht ohne wirkung und entlockte ihm ein beeindrucktes Kopfnicken. Dann wanderte sein Blick zum ende des Saals wo Lilith saß. Es dauerte eine kurze Zeit bis er schließlich direkt vor ihr Stand. "Was willst du?!", fragte Lilith und wirkte sichtlich wenig begeistert Menzies zu sehen.
Menzies breitete beide Arme aus und verneigte sich Tief vor der Schneekönigin. "Ich bin hier um zu sehen wie es dir geht Lilith. Ich war sichtlich schockiert als ich hörte dass du von Cousland umgebracht worden bist. Wäre ich ein paar Tage schneller gewesen.... wäre alles anderst gekommen. Aber wie ich sehe hast du dich hier bereits gut eingerichtet.", beteuerte Menzies und legte eine Hand mitfühlend auf seine Brust. "Kate.... hat.... mich.... u...umgebracht?!", hörte er sie stockend sagen. "Allerdings, es war gemeiner Mord um an dein Kaiserreich ranzukommen.", erklärte Menzies und ging noch ein paar schritte auf Lilith zu, er nahm langsam Treppenstufe um Treppenstufe und kniete schließlich vor Lilith nieder. "Das Kaiserreich war mit dir besser dran Lilith. Du hattest dir ein Herz für jedes Volk genommen.", fügte Menzies hinzu.
avatar
Menzies
Schuhputzer
Schuhputzer

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 12.09.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Frostwindtal

Beitrag von Lilith Sullivan am Mo 16 Apr 2018, 18:21

Lilith blickte gerade aus. Jetzt fiel es ihr wieder ein, wie der Drache von ihr Besitz ergriffen hatte. Wie Löwenstein durch den frostigen Atem zerstört wurde und wie Kate sie schließlich getötet hatte. Ihr Atem ging etwas schneller und die Wut kam in ihr Hoch. Am liebsten wäre sie jetzt los und hätte versucht Kate zu töten, doch in ihrem momentanen Zustand wäre dies ein äußerst dummes Unterfangen gewesen.
Schließlich lehnte sich Lilith zurück und ihr Blick wurde etwas seltsam. "Und.... was.... soll ich deiner Meinung nach jetzt tun? Mich in einen Drachen verwandeln und Löwenstein zerstören?", fragte sie eher leicht sarkastisch. "Nun das wäre eine Möglichkeit... Aber ich denke nicht, dass dies sonderlich Klug wäre. Du solltest dich erstmal um deine Frostbringer kümmern, bevor du übehaupt nachdenkst etwas zu unternehmen.", schlug Menzies vor.
Richtig die Frostbringer, die sie haben in Stich gelassen. "Das mit den Frostbringern lass meine Sorge sein. Ich bin gerade dabei meine eigenen Diener zu erschaffen mit Joramunds Kraft." Das Eis an ihren Händen löste sich und sie erhob sich langsam. Elegant schritt sie an Menzies vorbei.   Gemeinsam gingen verließen sie die Halle und kamen in einen langen hohen Korridor. Ein paar Wände waren bereits zerfallen und das Gestein hatte Kerben und Löcher in den feinen schwarz weisen Marmor geschlagen. "Ich werde die Frostbringer nicht länger benötigen. Sie sind zu leicht tötbar. Ich habe bereits angefangen neue Diener zu erschaffen die mir treu ergeben sind und nicht die Flucht ergreifen wenn ich sie brauche.", fuhr Lilith fort und bog mit ihm in einen Gang ein der nach rechts führte. Sie gingen eine riesige Wendeltreppe hinauf und kame schließlich bei einer art Balkon raus. Der Wind toste wild umher, doch Lilith selbst machte dies nichts aus. Ihr Blick galt der Ferne. Sie legte ihre Hände auf den Zinnen ab. Menzies hatte mit der Kälte schon eher Probleme obwohl er es sich wohl nicht ansehen lassen wollte. An den Wänden waren Nieschen eingelassen und auch dort Standen ebenfalls wieder die selben Ritter drin, wie sie auf den Podesten unten in der großen Halle standen. Mit einem Mal hoben die Ritter ihre Köpfe an. Die Ritter zogen ihre Schwerter und hielten sie Menzies von hinten an den Hals. "Lilith?! Was wird das?!", wollte Menzies wissen und klang gar nicht begeistert. "Das sind die Frostwindritter... meine neuen Diener. Sie werden die Frostbringer ablösen." Dann gab sie ihnen das Zeichen, die Waffen wegzustecken und perfekt synchronisiert steckten sie zeitgleich ihre Schwerter Weg. "Viel besser.", erwiederte Menzies und rieb sich den Hals. "Ich werde dann mal besser gehen. Du wirst schon wissen was du tust. Wenn du etwas brauchst lass es mich wissen."
Sie wartete bis Menzies weg war und sah dann zu den 8 Rittern die in Reih und Glied vor ihr standen, bereit jeden Befehl anzunehmen. "Es wird zeit, das Zeitalter der Frostbringer zu beenden. Zeit das wir die Frostbringer zu dem Machen was sie sind.... eine längst vergessene Gruselgeschichte..."
avatar
Lilith Sullivan
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 08.08.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Frostwindtal

Beitrag von Frostwindritter am Fr 27 Apr 2018, 00:53

Lilith sah in die Ferne und ihre Stimme war kühl und kalt: "Ich will das kein Frostbringer am Leben bleibt... wenn es sein muss durchstreift die Zittergipfel." Nun lösten sich aus den anderen Nischen ebenfalls die Frostwindritter und stiegen auf die Zinnen hinauf, dann machte jeder der Reihe nach einen Schritt nach vorne und fiel in die Tiefe.

Elegant landete jeder Ritter nach einander und schlug dabei das Schild auf dem Boden. Als auch der letzte Frostwindritter gelandet war, hoben sie ihre Köpfe an und standen schließlich auf. Dann zogen sie ihre Schwerter und nahmen ihre Kampfhaltung ein. Plötzlich war jede Müdigkeit in ihrer Bewegung verflogen. Die erste Reihe an Rittern sprintete auf die Frostbringer zu und setzte zum Sprung an, im Sprung selbst machten sie eine Drehung und rissen die ersten Frostbringer mit ihren Schilden zu Boden und perfekt abgestimmt stachen sie sofort zu um ihren Feinden einen tödlichen Stoß zu verpassen. Die ersten Frostbringer zersplitterten sofort in Eiskristalle, während die anderen ihre Waffen bereit machteten um die Frostwindritter anzugreifen. Die Ritter wandten sich den anstürmenden Frostbringern zu und warfen ihre Schilde weg, dann gingen sie in eine gekrümmte Haltung. Bevor die Frostbringer sie erreichten, sprangen die Ritter nach vorne und rammten ihren Feinden die Schulterplatten in die Brust und rissen so ihre Feinde von den Beinen. Gerade als die angreifenden Ritter sich wieder erhoben, stach die nächste Welle auf die Frostbringer ein welche eben durch den Sprung zu Boden gerissen worden waren.
Die Frostbringer setzten sofort nach und schleuderten Eisspeere den Rittern entgegen wovon ei paar tödlich verwundet wurden. Die Frostwindritter kümmerten sich nicht um die Verluste, sondern setzten sofort zum nächsten tödlichen Angriff an. Sie rammten ihre Schwerter in den Boden und ein eiskristall schoss aus dem Boden vor ihren Feinden aus dem Boden und pfählte die unaufmerksamen unter ihnen. Einige der Ritter hatten ihre Schwerter durch Eisspeere ersetzt und lieferten sich einen erbitterten aber dennoch recht unausgeglichenen Kampf. Ein Ritter duckte sich unter einer Axtattacke weg und rammt den Speer seinem Feind bis zum Anschlag in den Boden und rammte dann den Speer als Warnzeichen in den Boden.

Eine schlanke Hand legte sich auf Liliths Schulter und eine Hagere Gestalt zog sich an Lilith vorbei. Morwenna stand auf den Zinnen, zog ihre zwei Eisschwerter und ließ sich nach vorne Fallen und landete elegant auf den Beinen. Mit großen und doch schwerfälligen Schritten bahnte sie sich ihren Weg nach vorne, dabei streckte sie ihre Arme weit von sich weg und erschlug unbarmherzig jeden Gegner den sie erwischte.
Der letzte Frostbringer setzte zur Sprungattacke auf Morwenna an, welche eines ihrer Schwerter fallen ließ um den Frostbringer aus der luft heraus zu packen. Sie warf ihn unsanft zu Boden und rammte sofort ihre Klinge in dessen Bauch und sah hoch zu Lilith.
Lilith nickte knapp und verließ das Geschehen um weiter ihre Kräfte zu regenerieren.
avatar
Frostwindritter
Schuhputzer
Schuhputzer

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 16.04.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Frostwindtal

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten