Steckbrief der Entseelten

Nach unten

Steckbrief der Entseelten

Beitrag von Die Entseelte am Fr 30 Jun 2017, 00:33


"Divida et Empira"


Name: Araja Phylakterium         Titel: Die Entseelte

Gilde: Traummagierin       Alter: ~270 Jahre         Größe: 1,86m



Aussehen:

Groß und Atheltisch. Auffallendes Rotes Haar. Erblindet.

Persönlichkeit:

Durchtrieben. Manipulativ. Komplett Emotionsbefreit. Herrschsüchtig.


Kampffertigkeiten:

Kreismagie: Stufe 6
Traummagie: Stufe 4
Einhändiger Schwertkampf: Stufe 5


Ausrüstung:

Die Flammensucher Prophezeihungen

Impregnierte Deldrimorstahlrüstung





Biografie:

Araja wuchs im alten Ascalon auf. Ja. Im ganzen alten. Lange bevor das große Feuer der Charrs vor über 200 Jahren das Land und seine Einwohner zerstörte. Auf den reichen Feldern und grünen Tälern des Regententals stand das Familienanwesen der Phylakteriums, einer in der Geselschaft angesehen Familie von Politikern und Magiern.

Araja's Eltern waren Friedrich und Rachel Phylakterium. Wärend sich die Mutter an den niederen Höfen des Ascalonischen Adels als Beraterin einen Namen machte führte Friedrich magische Forschungen im Namen des Königs durch. Eine glückliche Familie die in Wohlstand und hinter der Sicherheit des großen Walls leben konnte. Und es stand sogar Nachwuchs bevor: Araja sollte wohl ein kleines Geschwisterchen bekommen. Doch es kam anders als erhofft...

Rachel starb bei der Gebuhrt ihren zweiten Tochter Sarah und hinterlies somit eine Fassungslose und aufgeriebene Familie.
Wärend der Vater sich immer weiter von der Familie distanzierte und Araja zunehmend als Ersatzmutter für ihre kleine Schwester wurde nahmen die Konflikte am Wall immer weiter zu.
Zusätzlich zum Verlust ihrer Mutter musste Araja miterleben wie ihr Vater lansgam aber sicher dem Wahnsinn verfiel. Dieser wurde letztendlich so schlimm das er sogar Hand an seine eigene Tochter anlegte und diese, aufgrund ihrer Änhlichkeit zu ihrer Mutter, vergewaltigte. Dem Rotschopf blieb nichts anderes als die Flucht und ging mit ihrer kleinen Schwester nach Norden - über den Wall. Die beiden schrieben sich in der Nolani-Akademie ein, einer in ganz Tyria anerkannter Magierschule. Aufgrund der aufflammenden Konflikte mit den Charrs war die Ausbildung der beiden jedoch eher....nun, "Praktisch" ausgerichtet. Denn Rekruten für den Kampf wurden überall im Land gesucht - Magier ganz besonders.
Es kam wie es kommen musste und die beiden Phylakterium Geschwister wurden vom Ascalonischen Militär eingezogen und an die Grenze geschickt.

Der Tag der sich in Araja's Gedächtniss eingrub wie ein Molerat bei einem Hagelsturm, war der Tag an dem sie Steff Longhenk kennen lernte. Er war ein Reservist genauso wie sie selbst und ihre Schwester. Alle drei wurden auf eine Spähermission weit in den Norden, direkt in das Charrland, geschickt. Doch nur zwei von ihnen sollten diesen Tag überleben. Als die kleine Gruppe vom Feind entdeckt wurde blieb ihr nichts anderes als die Flucht. Auf der hektischen Verfolgunsjagd brach sich Araja's Schwester Sarah einen Fuß und stürzte, von Steff Longhenk mitgerissen blieb es Araja verwährt ihrer kleinen Schwester, welche sie bis dahin immer beschützen konnte, zu helfen. Aufgrund ihrer Verfolger war sie dazu gezwungen sie zurück zu lassen - womit der letzte Teil der Familie die ihr etwas bedeutete von riesigen Katzenwesen in tausend Stücke zerfleischt wurde.
In ihrer Trauer und dem unendlichen Zorn den sie nun verspürte gab sie Steff Longhenk die Schuld am Tot ihrer Schwester und schwor ihm Rache, obgleich sie ihm damit unrecht tat denn hätte er sie nicht mitgerissen läge sie jetzt Tot neben ihrer Schwester.
Steff jedoch floh mit den Prinzen Ascalon's, Ruirik, über die Zittergipfel um sich eine neue Heimat zu suchen.

Araja konnte die Karawane des Prinzen bis zu einem kleinen Gehöft Namens "Jakbiegung" verfolgen. Dort angekommen verlies sie ihr Glück aber bereist erneut: An einer Weggabelung entschied sie sich den falschen Weg zu nehmen. Der Pfad der sie von der Karawane weg und direkt in die Arme eines Schneesturmes führte. Vielleicht wäre es besser gewesen im Sturm zu sterben, denn die Bekannschaft die sie dort machte sollte ihr Leben erneut auf den Kopf stellen.
Die Junge Magierin wurde von einer fast schon geisterhaften Gestallt gerettet die viele nur als den "Suchenden Nekromanten" kennen, einem äußerst mächtigem Zauberer. Ob es sein Plan war Araja zu retten weil er ihr Potential erkannte oder es sich um reinen Zufall gehandelt hatte, könnte wohl nur "er" beantworten.
Ungeachtet dessen verliebte sich der Rotschopf in ihren Retter und in den darauffolgenden Monate vertieften die beiden ihre "Beziehungen". Araja meisterte mit Hilfe des Zauberers den 6. Kreis der Magie und wurde in einige der größten Geheimnisse der Schwarzmagie von ihrem neuem 'Freund' eingeweiht.

Die Zusammenarbeit der beiden Schwarzmagier zahlte sich aus: Die folgenden Jahre verliefen für sie Großartig. Die Spitze ihrer Macht erreichte die Junge Magierin als sie zur "First Lady" des "Dunklen Fürsten" ernannte wurde der zu diesem Zeitpunkt so mächtig war wie heute der Kaiser. Auch das Ziel der beiden Magier hatte sich über die Jahre angeglichen: Steff Longhenk machte dem Nekromanten das Leben schwer und seine neue Lebensgefährtin sah somit ihre Chance auf Rache.
Auf der Inselgruppe Shing Jea nahe der Cantanischen Küste sollte das Duell zwischem den drei Kontrahenten ausgefochten werden. Longhenk war jedoch in den Jahren davor ebenfalls nicht untätig gewesen und hatte sich Verstärkung besorgt. Unter seinen Freunden befand sich auch noch ein weiteres Hilfsmittel: Eine Zeitportal.
Wärend des Gefechts verloren die Schwarzmagier die Kontrolle, Nekromant und Longhenk wurden ungewollt durch das Portal gestoßen und in eine andere Zeit verbannt. Wieder war Araja allein und es bliebt ihr kein anderer Weg als die Flucht. Sie verlor Titel, Einfluss und Macht welche sie über die letzten Jahre aufgebaut hatte.

In den darauffolgenden Monaten wurde die Schwarzmagierin von den verbleibenden Freunden Longhenks gejagd. In ihrer verzweiflung wante sie sich an den Mann vor dem sie einst Floh: Ihrem Vater.
Mit dem Versprechen, ein Ritual durchzuführen welches sie zurück zu ihrer Liebe bringen würde, schaffte es Friedrich seiner Tochter in eine Falle zu locken. Denn anstatt seine Tochter durch ein Zeitportal zu schicken wirkte er einen Uralten Zauber auf sie.
Das Ritual sollte aus ihr einen Seelenlosen Diener für den Magier machen jedoch hatte er nicht mit der Stärke seiner Tochter gerechnet.
Araja wehrte sich gegen das Ritual und anstatt zerstört zu werden wurden ihre Seele gespalten. Wärend ihr Körper in einen tiefen magischen Schlaf verfiel wurden ihre beiden Seelensplitter zum Leben erweckt.

Heute, fast 250 Jahre später wurde Araja aus ihrem Schlaf erweckt. Aufgrund ihrer anhaltenden Seelenlosigkeit ist sie jetzt durchtriebener und berechnender als jemals zuvor. Ihre Splitter scheinen sie nicht zu stören denn Offensichtlich plant sie etwas größeres...


Zuletzt von Die Entseelte am Di 26 Dez 2017, 23:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Die Entseelte
Die Entseelte
Die Entseelte

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 28.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der 'gute' Splitter

Beitrag von Araja Phylakterium am So 24 Dez 2017, 04:00



"...bis auch auch das letzte meiner Kinder den Vogel der Freiheit am Horizont erblicken kann."


Name: Araja Phylakterium        Titel:   -/-

Gilde: Assassine (Schatten) Alter: ~240 Jahre     Größe: 1,86m



Aussehen

Längeres Haar aber ansonsten eine perfekte Kopie der echten Araja


Persönlichkeit

Mutig, Aufbrausend und Direkt. Alkoholproblem. Führungspersönlichkeit. Gerechtigkeitsvernarrt.


Kampffertigkeiten

Unbewaffneter Nahkampf: Stufe 6
Doppelter Einhandschwertkampf: Stufe 5
Pistolenschützin: Stufe 5
Bogenschützin: Stufe 4
Der Schattenschritt


Ausrüstung

Alpha & Omega





Biografie


Nachdem Araja's Seele bei dem Ritual ihres Vaters anstatt zerstört, gespalten wurde trennte sich ihre Seele in die zwei sich am meisten einander abstoßenden Teile. Dieser Splitter kann hierbei wohl voll zurecht als "Guter Splitter" bezeichnet werden.

Er erbte Araja's Gewissen und versuchte deshalb 'ihre' Taten in den daruffolgenen Jahrenzehnten wiedergutzumachen. Ihr weg führte sie dabei bald zum Orden der Gerüchte wo sie als Agentin eingesetzt wurde.
Ihre offene und herzliche Art gepaart mit der Eigenschaft sich zu verstellen machte sie zur perfekten Außenagentin weshalb sie schnell in den Rängen des Ordens aufstieg. Als sie vom Rat des Ordens zu ihrer Assassinenausbildung geschickt wurde fand sie ihre wahre Bestimmung. Im Schoß der alten Meister fand sie die Lehren des Lebens, einen alten fast vergessen Kodex, der ihr aufzeigte was sie zu tun hatte. Auch wenn sie in der Vergangeheit Böses getan hatte oder sich dafür verantwortlich fühlte wusste sie nun das es eine Chance gab dies zu ändern. Es war ihr von nun an wichtiger Leben zu schützen als es zu nehmen.
Wärend die Assassinenschule der Schatten ihre Auffassung einer Neurordnung der Prinzibien teilte war die Schule der Täuschung anderer Meinung. Es kam zum Zerwürfniss der beiden Lehren und der einst große Assassinenkreis spaltete sich. Wärend die Täschungsschule weiterhin auf Profit und Kontrolle aus wahr wurde die Geminschaft um Araja und die Schattenschule zunehmend umgebaut.
Die Schattenschule verstand sich nun darauf Tyria aus dem Verbogenem zu dienen indem es die bestrafte die Unrecht taten und sich am Leid Unschuldiger bereicherten. Lange dauerte es also nicht bis sich die beiden einst Verbündeten Schulen in einen offenen Konflikt gegeneinander stürzten. Das Ende dieser Auseinanderstzung hatte die fast vollständige Zerstörung beider Gemeinschaften zur Folge, weshalb die Assassinenorden heute als ausgestorben gelten.
Als eine der wenigen Überlebenden dieses 'Krieges' kehrte Araja ihrem Dasein als Assassine lange Zeit den Rücken. Sie versteckte vor den verbleibenden Mitgliedern der Täuschungsschule und lebte im Exil.
Erst Jahrzente später fand sie ihren Weg zurück zu dem Punkt wo ihre Karriere begonnen hatte: Dem Orden der Gerüchte. Zurück an ihrer alten Stelle aber immer noch von den alten Lehren überzeugt versuchte sie auch nun den Orden in etwas zu verwandeln das Tyria verändern konnte. Den Orden, so wir wir ihn heute kennen, ist zum Teil diesem Splitter und seinem unermüdlichem bestreben nach Gerechtigkeit anzurechnen.
avatar
Araja Phylakterium
Schatzjäger
Schatzjäger

Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 29.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Der 'böse' Splitter

Beitrag von Rachel Phylakterium am Mi 27 Dez 2017, 00:30


"Wahnsinn und Genie gehen oft Hand in Hand."


Name: Rachel Phylakterium         Titel: Die Wahnsinnige

Gilde: a. D. Kaiserin       Alter: ~270 Jahre         Größe: 1,86m



Aussehen:

Färbt sich das Haar Schwarz anonsten eine perfekte Kopie der echten Araja

Persönlichkeit:

Psychopatisch. Sadistisch. Machtgeil. Notorische (gute) Lügnerin


Kampffertigkeiten:

Beidhändiger Schwertkampf: Stufe 6
Einhändiger Axtkampf: Stufe 5



Ausrüstung:

Abaddons Klaue





Biografie:

Wärend der aufrechte Teil von Araja's Seele sich bemühte wiedergutmachung zu leisten hatte ihre Dunkle Seite andere Prioritäten. Mehr als ihr 'Gutes' Gegenstück vermisste dieser Teil, der sich fortan selbst Rachel nannte, ihre magische Kraft. Da die Splitter nach der Abbtrennung über keinerlei Magie mehr verfügten machte sich Rachel in den darauffolgenden Jahren auf den Weg alternativen zu finden.
Viele Jahrzehnte lebte sie von der Hand in den Mund und schlug sich mit kleineren Gaunerein und Banditenum durchs Leben. In dieser Zeit stählte sie ihren Körper zu einer Kampfmaschine. Ohne Zauber blieb ihr nichts weiters als rohe Gewalt und das verbreiten von Angst um ihre Ziele zu erreichen: Einen Platz in der Oberschicht.
Mithilfe ihrer unendlichen Brutalität und der Beihilfe einiger Lakaien schaffte sie es sich Land zu ergaunern. Nach einigen Jahren hatte sie einen großteil der Bauern verdrängt und war in den gehobenen Stand der Geselschaft aufgestiegen.
Doch ihrem Durst nach mehr Macht und Einfluss konnte das nicht Stillen weshalb sie begann ihre heute fast schon legendären Intriegen zu spinnen. Nachdem sie das aktuelle Königshaus unter der Führung von Königin Jenna denoziert hatte war es ihr ein leichtes nach ihrem äußerst plötzlichen und unverhoften Tot den Platz als Königin der Menschen zu übernehmen.
Der Tag ihrer Krönung gilt als beginn der Phylakterium Dynastie die noch heute im Besitz der Macht ist.

Kurz darauf schaffte sie es sich in den Besitz einer uralten und verfluchten Waffe zu setzten: Der Klaue Abaddons. Die gigantische Klinge sollte ihr als Amtszeichen dienen und ihre Feinde zerstören. Doch zahlte die Königin einen hohen Preis für diese Macht: Nur durch einen Handel mit dem verstoßenem Gott Abaddon war es ihr möglich die Kraft der Klaue zu nutzen. Das Königreich welches sie dem bösartigem Gott anbot reichte ihm nicht - er wollte ganz Tyria und sein neuer Avatar sollte es ihm geben.
Mit einer göttlichen Klinge bewaffnet und dem Gott in ihrem Nacken machte sich Rachel auf ihren Handel zu erfüllen.
Sie unterwanderte die Ministerien von Tyria um dort ihre Macht zu festigen. Als ihr Einfluss groß genug war und fast alle ihrer verbleibenden Feinde ausgelöscht waren rief sie sich selbst zur Kaiserin von Tyria aus - dem Beginn des heute noch existierendem Kaiserreichs.
Ihre extrem Repressive Politik und die Militarisierung vielen Lebensbreiche wurde ihr jedoch schlussendlich zum Verhängiss. Einer, unter ihres Zwillingsplitters angeführten Rebellion, beendete ihre Herrschaft einige Monate nach dessem beginn.
Rachel Phylakterium verstarb bei der Schlacht um Götterfels was das Ende ihrer Schreckensherrschaft bedeutete.
avatar
Rachel Phylakterium
Er kam, sah und schrieb!
Er kam, sah und schrieb!

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 26.12.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Steckbrief der Entseelten

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten